Artist: Vendetta

Genre: Heavy / Thrash Metal

Label: Massacre Records

Bandmitglieder:
Gesang – Mario
Gitarre – Rank
Gitarre/ Bass – Heiner
Schlagzeug – Lubber

Bei Vendetta handelt es sich um eine deutsche Thrash Metal-Band, die zu den bekannteren aus Deutschland gehört. Ihre kurze Atempause ist nun vorbei, denn sie starten mit ihrem neuen AlbumFeed the Extermination durch.

Time for Metal / Hellania:
Ich freue mich ganz besonders, Vendetta zum Interview begrüßen zu dürfen, Vielen Dank für eure Zeit und dass ihr mir Rede und Antwort steht. Vorab gratuliere ich euch zum neuen Album, was wieder wie eine Bombe eingeschlagen hat. Wie waren die Reaktionen der Fans bisher?

Vendetta / Heiner + Mario:
Vielen Dank – Durchaus positiv – was uns natürlich freut, denn man hat ja auch seine eigenen Erwartungen und hofft, dass man alles richtig gemacht hat.

Time for Metal / Hellania:
Ich habe euer Album ebenfalls gereviewt und war davon recht angetan. Wie bewertet ihr Rezensionen, legt ihr Wert darauf?

Vendetta / Heiner + Mario:
Klar, aber man kanns ja nicht jedem recht machen. Man liest gerne wenn’s jemandem gefällt, aber auch Kritik nimmt man an. Einige schreiben bei Old School, dass man sich nicht weiterentwickelt hat, einigen ist es dann nicht Old School genug, weil’s nicht klingt wie in den 80ern. Manchen waren die alten Scheiben zu gehackt und kompliziert, Anderen ist es jetzt zu straight.

Time for Metal / Hellania:
Ihr hattet jetzt vier Jahre kein neues Album veröffentlicht. Was habt ihr in der Zeit gemacht? Hat die Fertigstellung für die aktuelle Scheibe solange gedauert oder gab es andere Gründe?

Vendetta / Heiner + Mario:
Nun, wir sind alle berufstätig und haben Familie. Nachdem dann auch noch Heiner einen Hörsturz hatte, und ein Jahr ausfiel, hat sich das natürlich alles verschoben.

Time for Metal / Hellania:
Eure Musik hat Wiedererkennungswert und ist sehr stark. Zudem seid ihr schon lange im Geschäft. Wolltet ihr demnach immer dieses Genre bedienen oder gab es andere Ideen? Wie bezeichnet ihr eure Machart selbst?

Vendetta / Heiner + Mario:
Ich glaube wir spielen einfach Metal. Klar ist mal eine Speed oder Thrash-lastige Nummer dabei, aber die Vergleiche mit z. B. SodomKreator etc zieht halt immer jeder.

Time for Metal / Hellania:
Gibt es derzeit auch noch andere Projekte, in denen die Bandmitglieder sind, um einen Ausgleich zu schaffen? Wenn ja, welches Genre bedient ihr da?

Vendetta / Heiner + Mario:
Nein, im Moment gibt’s nur Vendetta.

Time for Metal / Hellania:
Wie seid ihr zu eurem Bandnamen gekommen?

Vendetta / Heiner + Mario:
Oh Gott – irgendwann kam einer damit an, und man fand es cool.

Time for Metal / Hellania:
Wer ist bei euch für die Texte zuständig? Gibt es einen Kopf oder ist das eine Gemeinschaftsarbeit? Haben eure Lyrics tiefere Bedeutung? Verarbeitet ihr damit bestimmte Erlebnisse?

Vendetta / Heiner + Mario:
Die meisten Texte sind von Sänger Mario. Sie sind aus dem Leben. Dinge, die jedem passieren, die jeder in seinem Umfeld erlebt und Gedanken und Erlebnisse, die jeden beschäftigen. Auf der aktuellen Scheibe geht’s um Agressionen, die Krankheit Krebs, Missbrauch und die gute alte Kirche.

Time for Metal / Hellania:
Was bedeutet Metal allgemein für euch? Ist es das gängige Mittel, um euch auszudrücken? Welche Bands haben euch damals inspiriert, selbst Musik zu machen?

Vendetta / Heiner + Mario:
Metal ist eine Lebenseinstellung – bei uns ist die Welt in Ordnung wenn wir Musik machen, und ein Bier offen ist. Wir sind ja auch in den 80ern aufgewachsen. Da gabs ja alles was Rang und Namen hat – Black SabbathRainbow und solche Sachen waren z.B. die ersten Scheiben die man hatte, und als dann aus England und USA Iron MaidenJudas PriestMetallica usw dazu kamen – brannte die Luft…

Time for Metal / Hellania:
Wie seht ihr als Künstler die Entwicklung in der Szene? Hat sich seit den 80er Jahren viel verändert?

Vendetta / Heiner + Mario:
Natürlich – ich glaube damals war es leichter einen Plattenvertrag zu bekommen – heutzutage werden die Gürtel logischerweise durch Verkaufsrückgänge und Downloads enger geschnallt. Es gibt Bands ohne Ende und jede Menge neue Stilrichtungen, die daraus entstanden sind.

Time for Metal / Hellania:
Wie sind eure Live-Erfahrungen? Habt ihr bereits viele Konzerte gegeben? Habt ihr noch Lampenfieber vor den Auftritten? Wie bereitet ihr euch vor?

Vendetta / Heiner + Mario:
Die letzte grössere Tour war glaub ich 2009 – da gings 12 Tage durch Belgien, Frankreich, Italien, Schweiz, Österreich, Slowenien … und klar ist man immer noch nervös, vor allem wenn so ne Tour anfängt sind die ersten beiden Tage schlimm.

Time for Metal / Hellania:
Gibt es einen Gig, der euch besonders in Erinnerung geblieben ist?

Vendetta / Heiner + Mario:
Auf dem Metal Mania in Slowenien, das müsste so 2007 gewesen sein – da waren wir Headliner, vor uns haben 1349 gespielt. Um ca 14 Uhr das erste Mal auf dem Gelände – um 17 Uhr „ Knalledicht“ im Hotelzimmer – aber wir waren um Mitternacht wieder fit auf der Bühne.

Time for Metal / Hellania:
Gab es schon einmal die Idee, die Band aufzulösen?

Vendetta / Heiner + Mario:
Wir hatten ja schon nach den ersten beiden Alben einen Split – aber nach einigen Jahren, als wir die Homepage hochgefahren haben, und Unmengen an Klicks hatten, gings wieder los.

Time for Metal / Hellania:
Wie sehen die Planungen für 2012 aus? Wird es weitere Produktionen geben? Plant ihr vielleicht sogar eine Tour?

Vendetta / Heiner + Mario:
Wir schauen schon, dass wir einige Tourtage und natürlich auch einige Festivals gebacken bekommen. Im August sind wir auf jeden Fall schon mal in Lugones – Asturias in Spanien amVaques Fest III mit Scanner und Nocturnal Rites.

Time for Metal / Hellania:
Im Zeitalter von Facebook, MySpace oder auch Youtube ist es wichtig, dort präsent zu sein. Nutzt ihr diese Internetportale?

Vendetta / Heiner + Mario:
Leider nur Myspace – wir wissen, dass wir dort zu wenig tun bzw nicht präsent und aktuell genug sind. Da muss sich mal einer Zeit nehmen für (haha) —> Aber wir haben ja ein Webseite die man besuchen kann www.vendetta-band.de (lach)

Time for Metal / Hellania:
Gibt es abschließend noch etwas, was ihr unseren Leseren mitteilen möchtet?

Vendetta / Heiner + Mario:
Keep Thrashing – See ya on Tour

Heiner + Mario
Vendetta

Time for Metal / Hellania:
Ich bedanke mich für die vielen Informationen und Einblicke. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg und hoffe, dass man in nächster Zeit wieder von euch hören wird. Eure Hellania!

Kommentare

Kommentare

130Followers
382Subscribers
Subscribe
14,944Posts