Wacken 2016: Vom Holy Ground bis ins All

54°01`41″N, 9°22`12″ O – genau an diesen Koordinaten befand sich in den letzten drei Tagen der Ursprung konstanter Live-Metal-Beben. Das Wacken Open Air zelebrierte sein 27-jähriges Bestehen mit großartigen Shows, einem üppigen Programm und 75.000 feiernden Metalheads. Ein Highlight folgte bei dieser Party dem anderen: Die „Night to remember“ am Donnerstag huldigte den Urvätern des harten Rock. Foreigner und Whitesnake nahmen die Fans mit auf eine musikalische Zeitreise, die dann durch die einzigartigen Iron Maiden gekrönt wurde. Die britischen Schwermetaller beendeten in Wacken ihre „The Book Of Souls“-Welttournee. Ein Ereignis, das sie nicht nur mit den Wackener Metalheads feierten, sondern via Live-Stream mit der ganzen Welt. Mit über 550.000 Zuschauern weltweit wurde ein neuer Streaming-Rekord im deutschen Festivalsektor aufgestellt.

Apropos: Dass die Welt in Wacken zu Hause ist, zeigt sich jedes Jahr wieder. Fürs Wacken Open Air ging es am Donnerstag aber noch einen Schritt weiter. Während Saxon ihren Klassiker „The Eagle has landed“ spielten, stieg ein Wetterballon mit Kamera und W:O:A® -Logo auf in die Stratosphäre. Wacken im Weltall – Metal kennt keine Grenzen!

Auch am Freitag und Samstag ließen Bands wie zum Beispiel Blind Guardian, SteelPanther, Twisted Sister, Ministry, Arch Enemey und unzählige andere Acts Metalkonzert-Träume wahr werden.

Legenden sterben nie: Lemmy Kilmister und Ronny James Dio beim W:O:A® 2016

Den beiden verstorbenen Metal-Größen wurde in diesem Jahr auf besondere Art und Weise gedacht. Motörhead-Frontmann Lemmy widmeten die Veranstalter am Donnerstag eine 15-minütige Bühnen- und Videoshow. Zum Abschluss des Festivals am Samstag hatten die Dio Disciples dann noch ein Ass im Ärmel und lieferten mit ihrem unerwartetem „Special Guest“ eine denkwürdige Performance ab: der unvergessene Ronnie James Dio wurde in Form eines Hologramms zum Leben erweckt.

Für Organisation und Behörden verlief das Wacken Open Air 2016 erneut ruhig und friedlich: „Es waren tolle vier Tage“, sagt Thomas Jensen, einer der beiden Veranstalter. „Auch wenn Petrus sich nicht immer gnädig gezeigt hat und wir auch bei der Anreise mit Schwierigkeiten kämpfen mussten, hat das der Stimmung mal wieder keinen Abbruch getan. Die Fans haben gefeiert und das Beste daraus gemacht! Auch wenn ich mich vielleicht wiederhole: Aber wir haben die besten Fans und Besucher der Welt!“

Ausblick auf das 28. Wacken Open Air – 03.08 bis 05.08.2017 Bei der Pressekonferenz am 06. August veröffentlichten die Veranstalter traditionell die ersten Bands, die beim Wacken Open Air 2017 spielen werden. Mit dabei sind:

Amon Amarth, Avantasia, Kreator, Mayhem, Saltatio Mortis, Paradise Lost, Heaven Shall Burn, Lacuna Coil, Powerwolf, Candlemass, Sonata Arctica und Hämatom. Der Vorverkauf beginnt in der Nacht von Sonntag auf Montag um Mitternacht. Das auf 10.000 Stück limitierte X-Mas Ticket kostet 210€ inkl. Gebühren (zuzüglich Versandkosten + Systemgebühr) und beinhaltet ein kostenloses W:O:A X-Mas T-
Shirt. Das reguläre 3-Tages-Festivalticket liegt bei inkl. Gebühren (zuzüglich Versandkosten + Systemgebühr). Tickets gibt es exklusiv auf www.metaltix.com.

Quelle: www.wacken.com

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: