Witchcraft – Legend

“In Schweden ist es lange dunkel“

Artist: Witchcraft

Herkunft: Schweden

Album: Legend

Spiellänge: 51:31 Minuten

Genre: Rock

Release: 21.09.2012

Label: Nuclear Blast Records

Link: http://www. witchcrafthome.com/

Klingt wie: Audioslave, Graveyard

Produziert in: Fascination Street Studios, Örebro von Jens Bogren

Bandmitglieder:

Gesang – Magnus Pelander
Gitarre – Simon Solomon
Gitarre – Tom Jondelius
Bass – Ola Henriksson
Schlagzeug – Oscar Johansson

Tracklist:

  1. Deconstruction
  2. Flag of Fate
  3. It’s Not Because of You
  4. An Alternative to Freedom
  5. Ghosts House
  6. White Light Suicide
  7. Democracy
  8. Dystopia
  9. Dead End
witchcraft.legend-cover

Lange dunkel = guter Doom? Es sieht so aus, als würden lange schwedische Winternächte helfen. Fünf lange Jahre haben sich die Jungs aus Örebrö Zeit gelassen, nun ist sie da: Die neue von Witchcraft-Scheibe mit dem Namen Legend. Gemixt und gemastert von Jens Bogren (Kreator, Opeth), klingen die Tracks sauber und warm. Perfekt für die Mischung aus Old School Doom á la Sabbath und hartem Rock wie z.B. von Audioslave. Allerdings klingt es nicht mehr so „röhrig“ wie auf den ersten drei Alben. Dafür geht auch nichts mehr von der Spielfreude der Schweden im Soundbrei unter – und das ist auch gut so. Es hat echt Spaß gemacht, die Scheibe durchzuhören und seit zwei Wochen gehört sie auch zum festen Repertoire auf meinem Player. Jeder Track wirkt echt und ehrlich, da fällt es schon schwer, etwas für die Anspieltipps herauszusuchen. Eigentlich ist die ganze CD ein einziger Anspieltipp. Satter Rock, der seine Wurzeln nicht zu verstecken versucht, sondern clever nutzt. Unbedingt anhören.

Fazit: Guter, gerader und zudem noch toll aufgenommener Doom Metal, der keine Wünsche offen lässt. Auf die Trommelfelle und ab in euren Player! Wer an den Vorgängeralben von Witchcraft bereits Gefallen gefunden hat, wird das neue Werk Legend lieben! Anspieltipps: Flag of Fate und Ghosts House
Rene W.
8.5
8.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: