Zakk Sabbath – Vertigo

Wir haben reingehört und uns die Vinyl angeschaut

Artist: Zakk Sabbath

Herkunft: Seattle, USA

Album: Vertigo

Spiellänge: 41:37 Minuten

Genre: Heavy Metal

Release: 04.09.2020

Label: Magnetic Eye Records

Link: zakksabbath.bandcamp.com

Bandmitglieder:

Gesang & Gitarre – Zakk Wylde (Black Label Society, Ozzy Osbourne)
Bassgitarre – Blasko (Ozzy Osbourne, Rob Zombie)
Schlagzeug – Joey Castillo (Danzig, Queens Of The Stone Age)

Tracklist:

  1. Black Sabbath
  2. The Wizard
  3. Wasp / Behind The Wall Of Sleep / N.I.B
  4. Wicked World
  5. A Bit Of Finger / Sleeping Village / Warning

50 Jahre sind nun vergangen, seitdem das erste Black Sabbath Album rauskam. Wer wäre besser dafür geeignet, ein Coveralbum rauszubringen als Zakk Wylde? Als ehemaliger Ozzy Osbourne Gitarrist liegt das eigentlich nah.

Zakk Wylde, Blasko und Joey Castillo sind seit 2014 als Zakk Sabbath unterwegs und machen mit guter Musik die Bühnen unsicher. Vertigo ist Zakk Sabbaths erstes Studioalbum, und wir haben für euch reingehört.

Es hat schon etwas von den guten alten Zeiten, die Folie von der Vinyl abzumachen und das erste Mal die Verpackung der zweiseitigen Vinyl aufzuklappen. Direkt wird man von den dreien angeschaut, ein schwarz-rotes Kirchenfenster im Hintergrund. Ein paar kleine Infos zu dem Trio sind außerdem zu finden, gefolgt mit den Copyrights. Rechts ist eine schmale Öffnung, in der die Schallplatte zu finden ist, eingepackt in einer schwarzen Papierhülle. Rausgezogen wird eine lila glänzende zweiseitige Schallplatte. Auf Seite eins sind mittig das Zakk Sabbath Logo sowie die Lieder zu finden. Die zweite Seite ist ebenfalls lila glänzend, in der Mitte eine hell- und dunkellila Spirale.

Nun aber die Schallplatte aufgelegt: Mit Regenschauer und Glockenklang fängt das erste Lied Black Sabbath auf dem Album Vertigo an. Man fühlt sich direkt in der Zeit zurückversetzt. Stimmlich genauso wie musikalisch hätte es nicht besser gecovert werden können. Das Trio bringt die Lieder mit einer Fülle an Qualität sehr gut rüber. Es war sehr gewagt, so ein Meisterwerk zu covern, aber Zakk Sabbath hat es in anderen Worten gemeistert. Während ich mich durch die Lieder höre, merke ich immer wieder, wie die Gitarre ihren Lauf nimmt und man die typische Fingerfertigkeit und Härte von Zakk Wylde raushört. Gutes Beispiel dafür ist das Lied The Wizard, wir kennen ein ähnliches Cover bereits von Pride & Glory. The Wizard ist bei diesem Cover mehr Black Sabbath treu, dennoch hört man die erwähnte Härte gut raus und es macht das Lied zu einem weiteren Erfolg. Man kann es negativ genauso wie positiv sehen, das Ganze macht es wiederum zu seinem eigenen Klang.

Stimmlich kennen wir schon einige von Zakk Wylde Releases, seiner Solokarriere und Black Label Society, in denen man auch immer wieder den Ozzy Osbourne sehr gut raushören kann. Die Stimme kommt bei den Liedern Black Sabbath und Wicked World gut zur Geltung. In dem Lied Wicked World ist auch unter anderem die Kraft seiner Gitarre stark zu hören

Die Medleys Wasp / Behind The Wall Of Sleep / N.I.B und A Bit Of Finger / Sleeping Village / Warning hätten einen besseren Übergang haben können, dafür, dass es Medleys sein sollten, aber im Großen und Ganzen gibt es hier nichts auszusetzen und bleibt weiterhin Black Sabbath treu.

Demnächst kommt noch ein kleines Video zu diesem Review dazu, wo wir gemeinsam die Vinyl anschauen. Also, stay tuned!

Zakk Sabbath – Vertigo
Fazit
Für mich ein ausgezeichnetes Coveralbum und bereits mehrmals im Sessel gemütlich angehört. Da es "nur" ein Coveralbum ist, bekommt es dafür ein Punkt abgezogen, aber damit meine höchste Punktevergabe, da es ausgezeichnet gemacht ist.

Anspieltipp: Wicked World
Tim S.
9
Leser Bewertung4 Bewertungen
9.6
9
Punkte
Weitere Beiträge
Frontm3n – Up Close | Live 2020