22. Headbangers Open Air 2019, in Brande-Hörnerkirchen, vom 25.-27.07.2019 (Vorbericht)

Es heißt zwar, der Garten brennt, aber das sollte nicht wörtlich genommen werden

Eventname: Headbangers Open Air 2019, Der Garten Brennt

Bands: Queensrÿche, Exiter, Heir Apparent, Slade UK, Sanctuary, Blaze Bailey (Special Maiden Set), Sanhedrin, Medieval Steel, Heavy Pettin‘, Mandator, Cerebus, Helstar (Special Remnants Of War Show), Untimely Demise, The Wizards, Space Chaser, Attika, Tad Morose, Mirrorplain, Espionage, Deliverance, Velvet Viper, Seven Sisters, Hidden Intent, Crystal Tears, Hitten

Ort: Brande-Hörnerkirchen, Schleswig-Holstein

Datum: 25. – 27.07.2019

Kosten: 54 € Dreitagesticket, inkl. Campen und Parken, dazu Müllpfand 5 €, die erstattet werden bei Abgabe des Müllsackes. 35 € Tagesticket

Genre: Heavy Metal, Hard Rock, Thrash Metal, Speed Metal, Power Metal, Black Metal, NWOHBM

Besucher: ca. 2500

Veranstalter: Headbangers Open Air

Link: https://www.headbangers-open-air.com/

 

Erneut wird der Garten angezündet. Am 25.-27.07. ist es so weit und in Brande-Hörnerkirchen startet das 22. Headbangers Open Air. Kleiner, gemütlicher, intimer, überschaubarer und familiärer kommt dieses Festival ganz in der Nähe zum übermächtigen Wacken Open Air zur Geltung. Keine Überschneidungen, die Nähe zu den Fans und ein liebevoll gestalteter Platz laden zum Besuch ein. Parkplätze sind ausreichend vorhanden und die Preise für Getränke und Speisen sind moderat. Im Gegensatz zu anderen Festivals hat sich der Eintrittspreis gehalten und auch das stimmt positiv. So kann ein Festival also auch gehen.

Musikalisch wird wieder eine breite Palette an unterschiedlichsten Bands aufgeboten. Vom klassischen Metal, von den Legenden der Achtziger und Neunziger aus der ganzen Welt, über Lokalmatadoren, Geheimtipps bis hin zu Newcomern, welche hier ebenfalls eine Chance erhalten, ist wieder viel dabei. So darf man sich neben Queensrÿche auch auf Exiter und Heir Apparent freuen. Diese feierten ihre Erfolge in den Achtzigern und gehören noch immer zu den Top Acts dieser Zeit.

Freuen darf man sich auch auf Sanctuary, die mit Power Metal der feinsten Art überzeugen. Gespannt bin ich auf Blaze Bailey, der ja bekanntermaßen bei Iron Maiden in den Neunzigern am Mikro stand. So wird er hier eine Special Show bieten und Songs von The X-Factor und Virtual XI performen. Eine NWOBHM Legende sind Heavy Pettin‘, die sich nach nur drei Alben im Jahre 1988 auflösten. Seit geraumer Zeit wird nun an einer Reunion gearbeitet und auch ein neues Album soll produziert werden. Mal sehen, was die hier abliefern.

Für Siebzigerjahre Flair dürften Slade UK sorgen, die sich, wie sollte man anders vermuten, den Jungs um Noddy Holder verschrieben haben. So dürften die großen Hits wie Cum On Feel The Noize, Coz I Luv You oder Look Wot You Dun auch hier für Begeisterung und ein wenig Nostalgie sorgen. Auch Helstar aus dem Amiland werden auftreten und einen Special Auftritt zu Ehren des Erfolgsalbums Remnants Of War spielen.

Aus Deutschland kommen Velvet Viper, die um die Sängerin Jutta Weinhold zunächst als Zed Yago bestanden. Hier darf man sich auf die kräftige Stimme freuen, die ja auch bei Udo Lindenberg als Gastsängerin fungierte. Weitere Acts aus den Staaten sind Medieval Steel, Deliverance und Cerebus. Als einzige skandinavische Band ist Tad Morose dabei, die die Fahne für Schweden hochhält. Weitere Acts sind unter anderem noch Hitten, Space Chaser, und Crystal Tears aus Griechenland. Die weiteste Anreise haben Hidden Intent und Espionage, die von Downunder anreisen und dann den Jetlag überspielen werden.

Wir hoffen auf ein friedliches und schönes 22. Headbangers Open Air ohne so ein schreckliches Unglück wie im letzten Jahr, bei dem ja Mark Sheldon nach seinem Auftritt im Elmshorner Krankenhaus verstarb.

So ist ein buntes Potpourri an unterschiedlichen Genres am Start und es dürfte für fast jeden Geschmack das Passende dabei sein. Als Einstimmung gibt es noch etwas aus 2017.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Nick Mason`s Saucerful Of Secrets und Anathema am 05.07.2019 auf dem Augusta Raurica Open Air in Augst