Amaranthe: „Manifest“ erscheint am 02.10.2020

Premiere der ersten Single "Viral" auf YouTube

Helden werden in diesen Tagen mehr denn je zuvor gebraucht. Mit der triumphalen Rückkehr von Amaranthe werden unsere Rufe endlich gehört: Die schwedischen Modern Metal Maniacs kündigen ihr neues Album Manifest an und bündeln all ihre gemeinsamen Kräfte, um mit diesem dynamischen, epischen Meisterwerk, welches am 2. Oktober via Nuclear Blast erscheint, ein Zeichen zu setzen.

Bestellt Manifest in zahlreichen Formaten hier vor: http://nblast.de/Amaranthe-Manifest
Merkt euch das Album auf euren Streamingplattformen hier vor: http://nblast.de/AmarantheManifestPre

Die Band dazu:
Manifest ist der letzte Schritt in der Weiterentwicklung von Amaranthe und darüber hinaus das mutigste Statement, welches wir machen konnten: Wir sind hier, um zu bleiben, wir brennen für unsere Musik und wir machen in unserem Bestreben nach musikalischer Perfektion keine Gefangenen! Die kompromisslose Metal Achterbahn, welche Manifest ist, bremst in keinem Augenblick aus – von der ersten bis zur letzten Sekunde ist es ein Füllkorb mit den bisher härtesten Amaranthe Riffs, schwindelerregenden und emotionalen Vocals und unerbittlicher metallischer Furie. Wir hoffen, dass ihr das Album ebenso sehr genießen könnt wie wir dessen Produktion genossen haben!“

Zusammen mit dieser bahnbrechenden Neuigkeit teilt die Band eindrucksvolle Bilder, welche mit der ersten Single Viral daherkommen und feiert den Beginn einer neuen Weltordnung mit einem atemberaubenden Musikvideo:

Amaranthe kommentieren:
„Endlich können wir Viral in eine ahnungslose Welt entlassen! Dies ist einer der grooviesten und durchweg härtesten Titel in der Geschichte von Amaranthe und ein Inbegriff dessen, was wir seit jeher verkörpern: Massive Refrains, eine donnernde Rhythmusfraktion und ein beharrlicher Drang, unseren Klang weiterzuentwickeln. Viral hat seinen prophetischen Titel bereits vor der Entfaltung der aktuellen globalen Lage erhalten und so sahen wir uns gezwungen, das Ganze lyrisch weiterzuspinnen.
Willkommen in einem neuen Kapitel der Geschichte von Amaranthe – willkommen zu Viral!“

Hört euch Viral und andere neue Tracks in der NB New Releases Playlists an:
http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleases

Mit ihrem neuen Track zieren Amaranthe ebenso die aktuellen Cover der Heavy Metal Queens und New Metal Tracks Spotify Playlisten:
http://nblast.de/SpotifyNewMetalTracks
http://nblast.de/SpotifyHeavyQueens

Die Trackliste von Manifest liest sich wie folgt:
1. Fearless
2. Make It Better
3. Scream My Name
4. Viral
5. Adrenaline
6. Strong (feat. Noora Louhimo)
7. The Game
8. Crystalline
9. Archangel
10. BOOM!1
11. Wake Up And Die
12. Do Or Die

Bonus Tracks:
13. 82nd All The Way
14. Do Or Die (feat. Angela Gossow)
15. Adrenalina (Acoustic)
16. Crystalline (Orchestral)

Manifest erscheint als CD, Media Book mit vier Bonustracks, Media Book Bundle mt Patch (limitiert auf 250 Stück, nur im Mailorder), Gold Cinyl (limitiert auf 300 Stück, nur im Mailorder und Großhandel), Blue/Black Marbled Vinyl (limitiert auf 300 Stück, nur bei EMP) Cyan Vinyl (nur bei NB USA) sowie sechs individuelle Bandmember Vinyls (limitiert auf je 150 Stück, nur im Bandshop).

Jede Vinylfarbe ist von den Amaranthe Musikern persönlich ausgesucht worden und ein starkes Statement darüber, für welche Werte sie stehen: Kreativität, Unabhängigkeit, Besonnenheit, Cleverness, Zielstrebigkeit und Gelassenheit. Alle miteinander vereint, bilden diese Werte die Basis dafür, Hindernisse zu überwinden und schwierigen Situationen zu begegnen. Um das zu verdeutlichen, erscheint jede Vinyl mit einer „Heldenkarte“, welche das jeweilige Bandmitglied und seine ausgewählte Stärke abbildet. Zusammen formen die Karten das Cover von Manifest. Die verschiedenen Ausführungen:
Rot/Gold Splatter (Olof)
Klar/Rot Splatter (Elize)
Grün/Schwarz Splatter (GG6)
Weiß/Blau Splatter (Nils)
Pink/Grün Splatter (Johan)
Orange/Schwarz Splatter (Morten)

Amaranthe verbrachten das letzte Jahrzehnt damit, sich stetig zu einer großartigen, positiven und leidenschaftlichen melodischen Kraft für metallische Güte weiterzuentwickeln. Von ihrem explosiven selbst betitelten Debüt aus dem Jahre 2011 über das raffinierte 2014er Album Massive Addictive bis hin zum Nachfolger Maximalism (2016) haben Amaranthe geschickt die Grenze zwischen melodischem Metal, malmender Brutalität, cineastischem Anstrich und futuristischem Funkeln. Angeführt von der unerschöpflichen Genialität beim Songwriting von Gitarrist Olof Mörck und Sängerin Elize Ryd, ist es eine wahre Freude, Zeuge des stetigen Aufstiegs von Amaranthe zu werden.
Als atemberaubender Live Act bekannt, erreichten die Schweden eine neue Spitze der Kreativität mit der Veröffentlichung ihres letzten Albums Helix 2018: Ein Album, welches die Vision der Band in neue Höhen, Tiefen und Weiten trieb und die Brillianz von Elize und ihren Co-Vokalisten Henrik Englund Wilhelmsson und Nils Molin.
Nicht nur eine fantastische Rückkehr, sondern auch eine gesamtes Upgrade ihres übersprudelnden Sounds ist Manifest einfach nur das mutigste, dynamischste und unvergesslichste Album, welches Amaranthe bisher veröffentlicht haben.
Dieser perfekte Gegenpol zu den nagenden Ängsten, die uns alle in diesen schwierigen Zeiten plagen, ist eine Technicolor Party der alterslosen Kraft des Metal, in allen Farben des Lebens und des Chaos lodernd, doch mit äußerster Kunstfertigkeit und Können serviert.

Amaranthe sind:
Elize Ryd – Gesang
Olof Mörck – Gitarre, Keyboard
Henrik „GG6“ Englund Wilhelmsson – Gesang
Johan Andreassen – Bass
Morten Løwe Sørensen – Schlagzeug
Nils Molin – Gesang

Weitere Informationen:
www.amaranthe.se
www.facebook.com/amarantheband
www.instagram.com/amarantheofficial
www.twitter.com/amaranthemetal
www.youtube.com/amaranthetv
www.nuclearblast.de/amaranthe

Weitere Beiträge
All Them Witches: haben ihr neues Video zu „Rats In Ruin“ veröffentlicht