Bald Anders – Sammler

“Der Name ist Programm!“

Artist: Bald Anders

Herkunft: Deutschland

Album: Sammler

Spiellänge: 49:45 Minuten

Genre: Metal

Release: 25.08.2017

Label: Trollmusic

Link: http://www.trollmusic.net/bald-anders.html

Bandmitglieder:

Gesang – Izzy Wiggum
Gitarre  – Benjamin König
Bassgitarre – Constantin König
Schlagzeug – Clemens Kerner
Gastinstrumente -Bernhard Tomm

Tracklist:

  1. Amaryllis
  2. Bäumels Tod
  3. Eulenstein
  4. Safari Outer Space
  5. Regenfenster
  6. Prof. Wright
  7. Kinderwälder
  8. Alter Mann

Zuweilen entdeckt man als Schreiberling obskures Zeug, so auch beim Album Sammler von den Deutschen Bald Anders, die mit ihrer experimentellen Musik – Metal könnte man es im erweiterten Sinne nennen – bei Trollmusic ein Nest gefunden haben.

Wie es der Bandname vermuten lässt, machen die Herren Musik, die oft so ganz anders klingt, als die gewohnte Hörumgebung. Vielleicht könnte man es auch experimentellen Metal nennen, da bin ich mir persönlich nicht so sicher. Auf jeden Fall ist die Mischung zwischen stark dominierender Hammondorgel, harten Riffs, spannenden Drums und träumerischen Keyboardteppichen nicht unreizvoll. Allerdings stört mich der quäkende Gesang von Izzy Wiggum, der seine Stärken definitiv in den auch auf der Platte zu hörenden Sprechpassagen hat. Die Grenze zu kitschigen Lyrics hat man definitiv überschritten, Deutsch und Metal passt, subjektiv betrachtet, zusammen wie Linsensuppe und Kaviar, sorry Jungs. Wer unbedingt in Kategorien denken möchte, der soll sich den Sound als abgefahrene Mischung zwischen Sólstafir und einem Schuss Helge Schneider vorstellen. Unentschlossene sollten auf jeden Fall das unten stehende Video anschauen, um sich selber ein Bild zu machen.

[youtube]Li3kKT9MTYo[/youtube]

Fazit: Wer offen für Experimente im Metal ist, der kann bei Bald Anders locker ein Ohr riskieren, denn die Band gibt sich wirklich Mühe anspruchsvolle Kost zu servieren, eine Art Avantgarde Metal?

Anspieltipps: Bäumels Tod
Dominik B.
5.7
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
5.7
Weitere Beiträge
Ivy Crown – Echo