Es ist eines der ambitioniertesten Projekte in der Metal Historie auf welches das berühmte Sprichwort „Gut Ding will Weile haben“ treffender denn je zutrifft. Noch in den Neunzigerjahren, als Blind Guardian vermehrt begannen ihren opulenten Sound mit orchestralen Elementen zu bereichern, reifte in den beiden Hauptakteuren des Blind Guardian Universums, Gitarrist André Olbrich und Sänger Hansi Kürsch, die Idee eines großen Orchesteralbums.

Seht euch hier den kurzen Trailer an, um einen ersten Eindruck von dem kommenden Album zu erhalten:

In den vergangenen Jahren nahm das Mammutprojekt schließlich mehr und mehr Form an und neben den epischen Klangkaskaden entstand parallel dazu das lyrische Konzept. Dazu holten sich Blind Guardian prominente Unterstützung in der Person von Buchautor Markus Heitz ins Boot, dessen neuer Roman Die Dunklen Lande am 1. März erschienen ist. Der Roman spielt im Jahre 1629 und beinhaltet das Prequel zu dem am 1. November erscheinenden Blind Guardian Opus Legacy Of The Dark Lands.

Kommentare

Kommentare