Brunhilde: “Choir Boy”, die Debüt-EP der Metal-Punk-Senkrechtstarter, mit drei weiteren neuen Songs erschienen

Brunhilde, die neuen Metal-Punk-Senkrechtstarter aus Deutschland, legen kräftig nach. Wenige Wochen nach Veröffentlichung ihrer ersten Digital-Single When You Were Born (I Was Already Dead) ist nun das erste physische Produkt der Rocker in Form einer 4-Track EP erschienen. Opener der Scheibe ist die offizielle zweite Single: Choir Boy.

Brunhilde sind freilich alles andere als Chorknaben und brave Mädchen: Die Band versprüht massenhaft harte Riffs und blondes Gift. Entdeckt wurden Sängerin Caro Loy und Gitarrist Kurt Bauereiß von Meister-Produzent Charlie Bauerfeind (Blind Guardian, Helloween). Und er war auch maßgeblich an Choir Boy beteiligt. „Es ist faszinierend, wie Charlie unsere ursprünglichen Songideen aufnimmt, und aus der Essenz dann etwas ganz Neues zaubert“, erklärt Caro. „Bei Choir Boy war dies besonders frappierend. Er hat alle Silben gedoppelt und den Song am Mischpult ganz neu zusammengebaut.“

Und dennoch funktioniert der Song auch live richtig gut. Caro: „Ich musste mich an das Stakkato gewöhnen und mir vor allem die sehr kurzen Atempausen richtig legen. Jetzt funktioniert’s prima, und der Song gehört längst zu meinen absoluten Lieblingsnummern.“

Stück Nummer 2 ist die erste Brunhilde Single When You Were Born (I Was Already Dead), die somit nun auch physisch erhältlich ist. Ein Song, bei dem Brunhilde – nach einem ruhigen, akustischen Intro – sofort ihr wahres Gesicht zeigen: Volle Power, direkt auf die 12! Passend zu Caros Motto: „Das Leben ist zu kurz, um lahmarschig zu sein!“

Die neue Brunhilde EP findet dennoch Raum für eine richtig starke Ballade. Kurt: „Der Song wurde von mir auf der Gitarre komponiert, er hat eine tolle Melodie.“ Während der Studioarbeit zum Brunhilde Album, das im Frühjahr 2021 erscheint, setzte sich Drummer und Multiinstrumentalist Bastian Emig (Van Canto) spontan an den Flügel und transformierte den Song derart genial, dass er es als Pianoversion auf die 4-Track CD schaffte. Kurt: Caros Stimme ist hier so nah, zusammen mit dem Text geht einem das durch Mark und Bein.“ Die Sängerin ergänzt: „Ich wusste sofort, welche Lyrics zu diesem Song passen würden, der Text war in zehn Minuten geschrieben. Er erzählt –wie so oft – aus meinem Leben.“

Für den goldenen Abschluss der EP sorgt Golddigger. „Die Drum- und Bassparts sind eigens für die EP noch einmal aufgepeppt worden“, sagt Kurt. Und Caro verrät: „Ursprünglich sollte der Song mit aufs neue Album, aber wir konnten nicht mehr länger warten, Golddigger musste einfach jetzt schon raus. Fürs Album haben wir dafür sogar schon zwei neue Songs in petto.“

Tracklist:
1. Choir Boy
2. When You Were Born (I Was Already Dead)
3. It’s All Lies
4. Golddigger

Socials:
https://www.facebook.com/brunhilderocks/
https://www.instagram.com/brunhilderocks/
https://twitter.com/brunhilderocks/
https://www.youtube.com/channel/UCh5xQXCD0mDy3hUcEPVbfSw
https://www.brunhilde.de/

Weitere Beiträge
Sepultura: Phil Rind (Sacred Reich) als Gast bei den „SepulQuarta“ [Mittwoch, 01.07., 21.00 CET]