Cheap Trick: sind im kommenden Jahr live zu erleben

Kult-Rockband aus USA zum ersten Mal seit 2011 wieder in Deutschland

Frankfurt, 07. Juni 2021 – Über zehn Jahre mussten die Fans warten, jetzt treten die Kultrocker Cheap Trick endlich wieder in Deutschland auf! Die Band aus Rockford/Illinois hat im Zuge der Promotion ihres aktuellen Top 50-Albums In Another World (BMG Rights/Warner) auch drei Konzerte hierzulande angekündigt. Cheap Trick sind zu sehen in folgenden Städten: in Hamburg am 15. Februar 2022 in der Fabrik, in Berlin am 17. Februar 2022 im Metropol und in München am 18.  Februar 2022 in der Muffathalle. Special Guest der Tour ist die englische Rockband RavenEye.

Termine

15.02.2022 Di. Hamburg – Fabrik / Online-VVK-Start: 09.06.21 – 10:00 Uhr
17.02.2022 Do. Berlin – Metropol / Online-VVK-Start: 09.06.21 – 10:00 Uhr
18.02.2022 Fr. München – Muffathalle / Online-VVK-Start: 09.06.21 – 10:00 Uhr

Präsentiert von: Classic Rock

Special Guest: RavenEye

Ab Mittwoch, dem 9. Juni 2021 – 10.00 Uhr, sind Tickets im Online Presale via MyTicket und Eventim erhältlich. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Freitag, dem 11. Juni 2021 – 10.00 Uhr.

Auch wenn sie sich in den letzten beiden Jahrzehnten in Deutschland rar gemacht haben, eine treue Anhängerschaft besitzt das Quartett um Gitarrist Rick Nielsen noch immer. Platz 49 in den deutschen Albumcharts für das 20. Studioalbum In Another World bedeutet nicht nur die höchste Platzierung der Band in ihrer fast 50-jährigen Geschichte, sondern auch die erste seit 1979. Die Pressezitate lesen sich auch dementsprechend euphorisch:

Classic Rock (GER) 10/10: “Das 20. Studiowerk gelingt einmal mehr zeitlos brillant“.

Metal Hammer 6/7: „Da gesellt sich der satzgesangstrahlende Power Pop-Perfektionismus des Openers The Summer Looks Good On You zum quietschbunten, The Beatles– und Badfinger-Assoziationen hervorrufenden Quit Waking Me Up.“

Rock Hard 8.5/10: „…erfüllen sämtliche Erwartungen: eingängige Melodien am laufenden Band, tolle Gitarrenharmonien, mitreißende Chöre – und das alles mit eingebauter Hitgarantie…“

Rolling Stone 3.5/5: „Die Hardrock-Veteranen sind erfreulich frisch…“

Break Out: Cheap Trick sind und bleiben eine feste Größe und haben hier ihr bestes Album seit Jahren abgeliefert. Und irgendwie war das bereits nach den ersten Tönen klar…“

Legacy 13/15: „Zeitlos, alterslos, unverbesserlich gut gelaunt – Cheap Trick waren nie wichtiger als derzeit, und wer bitte sind die Foo Fighters?“

Die 1974 von Robin Zander (Gesang, Rhythmusgitarre), Rick Nielsen (Leadgitarre), Tom Petersson (Bassgitarre) und dem damaligen Schlagzeuger Bun E. Carlos gegründete Band aus Rockford/Illinois zählt nach wie vor zu einer der einflussreichsten und populärsten Bands ihrer Generation und hat mit Klassikern wie He’s A Whore, California Man, Dream Police, Surrender, I Want You To Want Me und der weltweiten Nummer-1-Hitsingle The Flame ein unantastbares Repertoire erschaffen. 2016 wurden Cheap Trick in die Rock And Roll Hall Of Fame aufgenommen – eine längst überfällige Anerkennung ihrer knapp 50-jährigen Karriere. Sie verkauften über 20 Millionen Alben und wurden über 40-mal international mit Gold und Platin ausgezeichnet. Darüber hinaus gewannen sie unzählige weitere Preise und Auszeichnungen der Musikindustrie, und ihre Songs wurden als Soundtrack in mehr als 20 Filmen verwendet.

Im Gegensatz zu anderen Künstlerkollegen, die sich inzwischen auf ihren hart erarbeiteten Lorbeeren ausruhen, touren Cheap Trick nach wie vor unermüdlich mit bis zu 150 Shows pro Jahr und erweitern stetig ihren Plattenkatalog. „Wir haben in den letzten drei Jahren vier Alben herausgebracht. Diese Arbeitsmoral haben wir aus dem Mittleren Westen übernommen, wo wir aufgewachsen sind“, sagt Zander und zwinkert. „Trotzdem haben sich die Zeiten ein wenig geändert: Unsere ersten vier Alben sind innerhalb von nur zwei Jahren entstanden.“ Nielsen ergänzt: „Wir versuchen, unsere Songs einfach rauszuhauen. Wir waren nie eine dieser Bands, die sich monatelang im Studio verschanzen und versuchen, es immer noch besser und besser zu machen.“

Cheap Trick schreiben einen Großteil ihres jüngsten kreativen Aufschwungs sowohl Daxx Nielsen (seit 2010 Tour-Schlagzeuger der Band) als auch dem Oscar-nominierten Produzenten und Songwriter Julian Raymond zu – dem de facto „fünften Mitglied“ und engen Freund der Band seit über 30 Jahren. Julian ist ein Geschenk des Himmels“, erklärt Nielsen. „Mit uns zu arbeiten ist wie einen Sack Flöhe zu hüten, doch er schafft es. Er hört auf jeden. Schlechte Ideen, gute Ideen, er hört sich alles an. Das macht einen richtigen Produzenten aus.“ „Wir betrachten ihn als Teil der Band“, sagt Zander. „Er ist Songwriter, Sänger, Musiker und Produzent. Er ist das Komplettpaket aus all den Menschen, mit denen man arbeiten möchte.“

In Another World macht überdeutlich, dass Cheap Trick nach wie vor einzigartig sind und unermüdlich perfekten Pop-Rock’n’Roll mit hoher Spielfertigkeit, frechem Humor und kraftvollen Amps abliefern. Das Album ist ein triumphales Zeugnis der ständigen kreativen Bewegung der Band, wobei diese ehrwürdigen Veteranen nach wie vor so energiegeladen und enthusiastisch sind wie eine junge Band, die zum ersten Mal ihren Garagen-Proberaum verlässt. „Auf unserem ersten Album schrieb ich: ‚Ich bin 30, aber ich fühle mich wie 16′“, sagt Nielsen. „Nun, ich fühle mich immer noch wie 16… zumindest bis mich die Realität einholt. Aber wenn ich aufstehe und spiele, fühle ich mich immer noch wie der junge Kerl von früher.“ Und Zander fügt hinzu: „Diese Band wird von der Musik zusammengehalten. Sie ist der Superkleber, der dafür sorgt, dass wir Songs schreiben, Platten veröffentlichen und auf Tour gehen. Das war der Grund, warum wir die Band überhaupt gegründet haben. Wenn all das nicht mehr da wäre, hätte es doch keinen Sinn mehr, oder?“

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: