Danko Jones – Live At Wacken

“Nach 20 Jahre das erste Mal in Farbe“

Artist: Danko Jones

Herkunft: Toronto, Kanada

Album: Live At Wacken

Spiellänge: 70:02 Minuten

Genre: Rock, Rock’n’Roll

Release: 29.01.2016

Label: UDR Music

Link: http://www.dankojones.com/fire-music/

Bandmitglieder:

Gesang – Danko Jones
Bassgitarre – John Calabrese
Schlagzeug – Rich Knox

Tracklist:

1. The Rules
2. Play The Blues
3. Sugar Chocolate
4. The Twisting Knife
5. Forget My Name
6. Do You Wanna Rock
7. Had Enough
8. First Date
9. Watch You Slide
10. Full Or Regret
11. Code Of The Road
12. Legs
13. Invisible
14. Sugar High
15. Cadillac
16. Lovercall
17. Gonna Be A Fight Tonight
18. Mountain
+ Bonus Material

 

Danko Jones - Live At Wacken

Fast genau ein Jahr nach der letzten Platte Fire Music bringen Danko Jones mit Live At Wacken das erste Mal in ihrer 20-jährigen Band-Geschichte eine neue Musik DVD/ BluRay heraus. Ab dem 29.01.2016 kann der Silberling erworben werden, der, wie es der Titel schon sagt, auf dem heiligen Acker im Norden der Republik aufgenommen wurde. Mit 18 Songs und Bonusmaterial fällt die Produktion genau in den Rahmen und siedelt sich rein volumentechnisch im Mittelmaß an.

Ganz in Schwarz gekleidet legt das Trio aus Kanada recht verhalten los. Lediglich ein Banner mit einem roten Schriftzug thront über der Bühne. Auf den Gesangskünsten von Herrn Jones braucht man in einer solchen Veröffentlichung nicht rumreiten – entweder mag man sie oder eben nicht. Kaufen werden Live At Wacken wohl eher nur eingefleischte Fans und die wissen, was sie an den Nordamerikanern haben. Nach den ersten Stücken taut das Wacken Publikum sichtbar auf; der Mix aus Rock und Rock’n’Roll funktioniert ohne großes Zutun auf Massenveranstaltungen wie dem W:O:A:. Für die erste Liveaufnahme hätten Danko Jones für meinen Geschmack besser eine Club Show gewählt. Auf der großen Bühnen sieht das Trio teilweise verloren aus und auch die Beteiligung im Infield beschränkt sich in der Regel auf lockeres Headbangen. In den ersten Reihen geht die Post ab, was wiederum für die drei Musiker spricht.

Fazit: Die Songauswahl dürfte jeden Fan ansprechen, der Sound ist sauber und nicht steril, die Aufnahmen fangen die Action auf und neben der Bühne authentisch ein. Das ist der Hauptfaktor, auf dem eine gelungene Musik-DVD basiert, der Rest ist netter Zusatz. Negative Momente kann man kaum finden, auch wenn Danko Jones gerne mal etwas kürze Ansagen wählen dürften. Im Großen und Ganzen tut Live At Wacken keinem weh und Spaß kann man auch noch dran haben.

Anspieltipps: Firs Date und Lovercall
Rene W.
7.8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
7.8
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: