Drain Down: veröffentlichen Debütalbum „Defiance“ am 26.03. via Timezone Records

Freiburger Bastard aus Thrash und Hardcore

Die Freiburger Drain Down melden sich in diesen Tagen zurück und haben ihr Debütalbum Defiance mit im Gepäck. Die Band, die aktuell aus André „Ulle“ Ullmann (Vocals), Heiko Kratz (Guitar) und Olli Lenz (Drums) besteht, gründete sich bereits 2018 in Freiburg im Breisgau. Der Bandname ist auf die Entwicklung der Gesellschaft zurückzuführen, was sich auch in den Texten der Südbadener widerspiegelt. Ein erstes Lebenszeichen erschien noch im Gründungsjahr in Form der 6-Track-EP Use Your Brain, die in den Iguana Studios von Christoph Brandes aufgenommen, gemixt und gemastert wurde. Der Sound ist ein fieser, breitbeiniger Bastard aus Thrash Metal und Hardcore mit ordentlichem Punk-Einschlag. 2019 tourten die Jungs dann vier Wochen mit der britischen Punk-Legende The Exploited quer durch Europa, weitere Gigs als Support von Agnostic Front und GBH folgten.

Nun haben die Freiburger den Corona-Lockdown genutzt, um ihr Debüt Defiance einzuprügeln, welches am 26. März via Timezone Records erscheint. Aufgenommen wurde erneut in den Iguana Studios, für den Mix ist Chris „Lurchi“ Hoff, für das Mastering Christoph Brandes verantwortlich. Das Album umfasst elf Songs mit einer Gesamtspielzeit von knackigen 36:08 Minuten.

Hier könnt ihr das Album vorbestellen.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: