Eisbrecher: Eis Over Europe Tour auf 2021 verlegt

Die Hölle muss warten, die Fans leider auch

Eisbrecher sind die Speerspitze der härteren deutschsprachigen Rockmusik und befinden sich weiter auf Erfolgskurs: Ein Nummer 1-Charteinstieg mit dem aktuellen Album Sturmfahrt, eine weitestgehend ausverkaufte Tour dazu in Deutschland, Goldauszeichnungen für ihre Alben Schock, und Die Hölle Muss Warten liegen in der jüngsten Geschichte der Gruppe. Es folgte eine Echo Nominierung 2018 und die Veröffentlichung des Best Of-Albums Ewiges Eis, das Platz 6 der deutschen Media Control Charts erreichte.
Auch aus der ersten Liga der renommierten Festivals sind Eisbrecher längst nicht mehr wegzudenken – egal ob Wacken, Graspop, Hellfest oder Summer Breeze, die Münchner gelten als Stimmungsgarant und Publikumsmagnet.

Im Mai 2020 sollten die Münchner Erfolgsrocker von Eisbrecher auf der Eis Over Europe Tour in internationale See stechen. Auf insgesamt neun Shows sollte die Band um Frontmann Alex Wesselsky insgesamt sieben Länder bespielen: Österreich, Niederlande, Frankreich, Schweiz, England, Belgien und Spanien. Dann kam die Corona-Pandemie und die Tour musste verschoben werden. Nun müssen die Fans sich in Geduld üben, denn die Shows werden erst im nächsten Jahr nachgeholt. Jedoch hat das Ganze auch etwas Gutes, denn bis dahin werden Eisbrecher ihr neues achtes Album fertiggestellt haben, welches in der zweiten Jahreshälfte 2020 auf den Markt kommt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Hier die Ersatztermine:

18.03.2021 Innsbruck, AT
19.03.2021 Zürich, CH
20.03.2021 Antwerpen, BE
21.03.2021 Eindhoven, NL
23.03.2021 London, UK
25.03.2021 Paris, FR
26.03.2021 Strasbourg, FR
27.03.2021 Lyon, FR
28.03.2021 Barcelona, ES

Weitere Beiträge
True Thrash Fest Hamburg: für 2020 abgesagt