Eleine – Dancing In Hell

Symphonic Metal aus Schweden in Bestform

Artist: Eleine

Herkunft: Landskrona, Schweden

Album: Dancing In Hell

Spiellänge: 49:58 Minuten

Genre: Symphonic Metal

Release: 27.11.2020

Label: Black Lodge / Rough Trade

Links: https://www.facebook.com/eleineofficial
https://www.eleine.com/

Bandmitglieder:

Gesang – Madeleine „Eleine“ Liljestam
Gitarre, Growl & Gesang – Rikard Ekberg
Bass – Anton Helgesson
Schlagzeug – Jesper Sunnhagen
Live Session Gitarrist – Jay Matharu

Tracklist:

  1. Enemies
  2. Dancing In Hell
  3. Ava Of Death
  4. Crawl From The Ashes
  5. As I Breathe
  6. Memoriam
  7. Where Your Rotting Corpse Lie (W.Y.R.C.L)
  8. All Shall Burn
  9. Die From Within
  10. The World We Knew
  11. Die From Within (Symphonic Version)

Eleine ist eine Heavy Dark Symphonic Metal Band, die in ihrer Heimat Schweden schon große Erfolge gefeiert hat. Gegründet von der Sängerin Madeleine Liljestam und dem Gitarristen Rikard Ekberg traten sie erstmals 2014 auf. Ihr selbst betiteltes Debütalbum startete bereits im folgenden Jahr. Ihre Karriere nahm eine neue Wendung, als sie 2016 mit Moonspell auf Europatournee gingen. Ihr zweites Album Until The End kletterte in der Erscheinungswoche im Februar 2018 dann sogar auf Platz eins der schwedischen Charts. Nun folgt mit Dancing In Hell also das dritte Album der Formation.

Eingängige Refrains und Melodien erstrecken sich durch das ganze Album, ohne sich dabei zu wiederholen. Die charismatische Frontfrau Madeleine „Eleine“ Liljestam bietet einen engelsgleichen Gesang und zieht die Hörer sofort in ihren Bann. Auch optisch zieht das „Alternativ Model“, das schon etliche Titelseiten zierte, die Blicke auf sich, während ihre Bandkollegen im Dark-Style präsentiert werden.

Der Sound der Band zeigt sich um einiges düsterer und schwerer, behält aber ihren verführerischen Signatur-Sound immer im Auge. Die Symphonic Metal Schublade wird der Band inzwischen zu klein, so vielseitig und episch klang die Band bisher noch nie. Sie bezeichnen deshalb ihren Symphonic Metal deshalb mittlerweile als Heavy Dark, werden vielerorts auch gerne in den reinen Gothic Bereich gezählt. Das Album Dancing In Hell erzählt Geschichten über innere Dämonen, über Stärke und über Verlust, voller Kraft und Leidenschaft. All Shall Burn war der Titeltrack einer EP, herausgegeben genau vor einem Jahr, die hier bei uns in Deutschland in aller Munde war. Wurde doch der Rammstein-Song Mein Herz Brennt in einer sehr original klingenden Version gecovert. All Shall Burn sollte aber auch der Auftakt zu diesem neuen Album sein. As I Breathe beschreibt die Band wie folgt: „Ihr braucht Blut, Schweiß und Beharrlichkeit, um die Kämpfe des Lebens zu gewinnen. Nichts ist vorherbestimmt. Durch welche Hölle auch immer Ihr gerade geht: Ihr werdet am Ende diejenigen sein, die aufrecht stehen!“ Ava Of Death ist eine ultimative Kampf-Hymne für die ständig wachsende Eleine-Fangemeinde! Memoriam ist die bereits vierte Video-Single aus dem Album. In dem Song geht es um das Überkommen von Selbstzweifeln. „Ist alles, was ich tue, für nichts? Werden all meine Mühen in dem ganzen oberflächlichen Glitzer, den die Massen feiern, untergehen? Nein, das Leben hat einen Wert, und wir werden allen zeigen, was wir können. Sie werden sich noch an uns erinnern!

Dass die Band vom reinen Symphonic Metal entrückt ist, wird spätestens deutlich, wenn man dieses Album bis zum Ende durchgehört hat. Der Song Die From Within bildet als elfter Track in einer speziellen Symphonic Version den Abschluss. Wenn man dann mit der Skip Taste zwischen Track neun, dem Original, und dieser Version switcht, wird deutlich, wie unterschiedlich die Band innerhalb ihrer Songs sein kann.

Das Album erscheint als Download auf allen gängigen Plattformen. Physikalische Datenträger gibt es natürlich auch. Die CD kommt als Juwel Case daher. Zusätzlich gibt es eine Limited Edition, die signiert ist. Das Vinyl kommt in black, cool grey sowie in tiefrot daher. Zusätzlich gibt es noch eine Fan-Box, limitiert auf 500 Stück mit farbigem Cover. Darin enthalten ist die signierte CD, eine Vinyl in exklusiver Farbe, eine Musikkassette, ein Patch 10×3 cm sowie eine Bandflagge von 100×70 cm. Vorbestellungen kann man hier bei Soundpollution in Schweden loswerden. Aber auch Napalm Records bietet eine Auswahl an.

Eleine – Dancing In Hell
Fazit
Wieder ein Metal-Wunder aus Schweden. Die perfekte Symbiose aus Symphonic, Gothic und Power-Metal. Einzig Madeleine Liljestams Stimme klingt mir schon zu perfekt. Jammern auf höchstem Niveau.

Anspieltipps: Ava Of Death , Dancing In Hell und Die From Within (Symphonic Version)
Norbert C.
8.7
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.7
Punkte
Weitere Beiträge
Magic O Metal – Enter The Realm