Fazit von Gisbert Hiller, Veranstalter des MPS, zu den drei Rockheide Veranstaltungen unter Corona Bedingungen

Ein fettes Minus im September erwirtschaftet, keine Veranstaltungen bis Ostern 2021

Das Statement spricht für sich und wir lassen das einfach mal so ohne weiteren Kommentar stehen:

Aktuell macht es echt überhaupt keinen Sinn Veranstaltungen durchzuführen. Es macht überhaupt keinen Sinn Kosten zu produzieren. Die Menschen gehen aktuell einfach nicht zu Veranstaltungen, die Menschen sind ängstlich und verunsichert und fürchten sich aktuell wieder ganz gewaltig vor der zweiten Welle, die laut Medien ja schon da ist. Die Menschen haben wirklich Angst und sie ändern aktuell massiv ihr Freizeitverhalten, Konzerte, Festivals, Märkte, Auslands Urlaubsreisen usw. sind aktuell gefährlich, da geht die Mehrheit der Menschen nicht mehr hin, die Veranstaltungs- und Konzertbranche und die Reise- und Tourismusbranche geht gerade ganz gewaltig den Bach runter.

Auch unsere kleine Konzertreihe in Luhmühlen war kein wirtschaftlicher Erfolg, am Ende auch noch durch das oberüble Wetter vom vergangenen Samstag verursacht.

Rockheide 1 – insgesamt tausend Karten wurden verkauft, der Gastroumsatz war sehr zufriedenstellend.

Rockheide 2 – insgesamt 920 Karten wurden verkauft, 4000 Euro fehlten in der Eintrittskasse, der Gastroumsatz war zufriedenstellend, aber wegen der fehlenden 80 Gäste fehlten 2800 Umsatz in der Gastrokasse.

Rockheide 3 – insgesamt 800 Karten wurden verkauft, 10 tausend Euro fehlten in der Eintrittskasse, der Gastroumsatz war schlecht, kein Wunder bei sechs Stunden heftigen Dauerregen, insgesamt fehlten 14 tausend Euro in der Gastrokasse.

Mit den Gastro Erträgen und mit den Eintrittskarten Umsätzen müssen aber alle Kosten der Rock Heide bezahlt werden. Geländemieten, GEMA, Versicherung, Künstlergagen, Bühne, Künstlersozialkasse, Steuern, Aufbau, Abbau, Technik, Catering, Tische, Bänke, Strom, Wasser, Toiletten, Müllentsorgung, Aggregate, Flutlicht, Feuerholz, Fackeln, Personal, usw. usw. usw.

Am Ende gibt es auch nach den drei Rockheide Terminen ein fettes Minus in der Rockheide Kasse. Unfassbar, heutzutage verkauft man trotz wochenlanger Bemühungen für einen sechs stündigen Konzertabend mit drei Top Bands nicht mal 1000 Karten, 2018 oder 2019 hätten wir diese jeweils 1000 Karten innerhalb einer Woche verkauft.

Die Konzert- und Veranstaltungsbranche wird komplett und in großem Stil bald den Betrieb einstellen, die Menschen wollen aktuell keine Konzerte und keine Festivals besuchen, sie sind überaus ängstlich und durch die Massen an täglichen Corona Hiobsbotschaften durch die Medien und durch die Politik restlos in Panik versetzt worden, die Menschen wollen tanzen und nicht sitzen bei Konzerten, sie wollen feiern und nicht mit Masken an einem Bierstand stehen.

Wenn man heutzutage ein Festival, ein Konzert, einen Markt oder eine Messe besucht, dann wird man möglicherweise durch einen tödlichen Virus infiziert und man kann sterben, so denken aktuell leider viele Menschen. Also bleiben die Menschen lieber solchen Aktivitäten fern. Zusätzlich haben viele weniger Geld, sie sind in Kurzarbeit oder Arbeitslos und daher ist für diese Menschen Konzert, Auslandsurlaub oder Festival aktuell kein Thema. Kann man verstehen, muss man als Veranstalter mit leben, ist aber für die ganze Branche echt existenzbedrohend.

Und daher muss man auch als Veranstalter reagieren. Bis Ostern 2021 wird das MPS keine einzige Musik- oder Konzert Veranstaltung mehr durchführen. Ein Weihnachtsmarkt im Fredenbaumpark ist wegen der zu erwartenden hohen Kosten und wegen der zu befürchtenden geringen Besuchernachfrage insgesamt nun eher sehr unwahrscheinlich. Mittwoch findet noch ein Gespräch in Dortmund statt, dann gibts Mittwochmittag verbindliche Infos- das sieht aber auch ganz schlecht aus aktuell mit dem Fredenbaumpark, einen halbgaren Abklatsch wollen wir Euch nicht präsentieren, damit beschädigen wir die Marke PLWM, Mal abwarten.

Es geht um das reine Überleben der Veranstaltungsbranche, der Künstler, Zulieferer, Techniker, Händler usw. Dieses Jahr ist eine echte Katastrophe.

Nicht für Amazon und andere Internet Händler, nicht für die Baumärkte, Lebensmittelgeschäfte, Wohnmobil Verkäufer, Fahrradhändler, Campingplatz Betreiber, Ferienwohnungen Vermieter usw., diese Bereiche boomen alle, mein Fahrradhändler spricht von 8 Monaten Lieferzeit für ein Elektrofahrrad.

Aber für die Veranstaltungsbranche und für die Tourismus Industrie in der Sparte Flug- und Auslandstourismus, incl. Kreuzfahrtbranche ist dieses Jahr der Killer!

Wann wird es wieder besser?

Gisi

Bericht zu Rockheide 1:

Versengold, MPS Spätsommer Rockheide 1, am 12.09.2020, Eventgelände Luhmühlen

Bericht zu Rockheide 3:

Feuerschwanz und Fiddler’s Green, MPS Spätsommer Rockheide 3 am 26.09., Eventgelände Luhmühlen

Weitere Beiträge
Pangaea: unterschreiben weltweiten Deal bei Metal Blade Record