Ficken Liquors – Pirat 0,5l

Fruchtiger Gaumenschmaus im Piratenschädel

Name: Ficken Liquors

Herkunftsland: Deutschland

Firma: EFAG GmbH & Co. KG

Art des Getränks: Likör

Jahrgang: entfällt

Link: https://www.partyschnaps.com/

Abfüllmenge: 500 ml

Volumenprozent Alkohol: 15 %

Preis: ab 14,99 Euro

Online Shop: https://party-kneipe-bar.com/Getraenke/FICKEN-Likoer/

Es ist die wohl schönste Nebensache der Welt: Ficken! An was ihr an dieser Stelle denkt, möchten wir gar nicht wissen, aber in unserer Metaldrinks-Reihe geht es heute um den Likör Ficken Liquors der Firma EFAG GmbH & Co. KG, den ihr vielleicht schon auf einem Festival gesehen oder gar konsumiert habt. Vor fünf Jahren haben wir bereits über das Liquors berichtet. Das Design der Flasche ist recht schlicht wie auch schick gestaltet. Ganz anders Ficken Liquors – Pirat 0,5 l, welches wunderbar zum Verschenken geeignet ist. Die Flasche wurde in Form eines Schädels gewählt und hört auf den Namen Pirat. Für Metalheads und Rocker ein echter Hingucker im Spirituosenschränkchen, zudem kann die geleerte Flasche noch für Dekozwecke genutzt werden. Ob als Kerzenständer, mit Lichterkette versehen oder mit farbigem Sand aufgefüllt…

Kommen wir zurück auf das Wesentliche: den Inhalt. Der Ficken Liquors besteht aus Jostabeeren, einer Kreuzung aus Schwarzer Johannisbeere und Stachelbeere, was für einen süßen Geschmack sorgt, der leicht säuerlich den Höhepunkt im Abgang findet. Der eingeschlagene Weg aus fruchtigen Noten bildet ein perfektes Zusammenspiel, das eiskalt liebevoll die Kehle herunterrinnt. Bereits beim Öffnen der Flasche kriecht dem Käufer ein feiner, beeriger Hauch in die Nase, der zum Trinken animiert. Als Kurzer ist der Likör ein perfekter Shot an einem Tag am See, zu einem geselligen Grillabend oder als Warm-up für ein Konzert. Die hochwertige Verarbeitung beschert dem Konsumenten bis zum letzten Tropfen ein Geschmackserlebnis, das auf fiese, künstliche Noten zu 100 % verzichtet.

Ficken Liquors – Pirat 0,5l
Fazit
Vor fünf Jahren, nach der Ficken Liquors Session mit den verschiedenen Mischungen mit Cola, Sekt usw., ist bei mir Ficken geschmacklich im Kopf geblieben. Auf Festivals natürlich vorher schon diverse Male gesehen, hatte ich persönlich vorher noch nie zugegriffen. Das hat sich geändert. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, wird zum Jostabeeren-Likör gegriffen. Passend zur dunklen Jahreszeit sticht neben der normalen Flasche der Pirat direkt ins Auge und wertet das Produkt noch einmal auf. Der Schädel kommt in einem coolen Karton, der sich ganz hervorragend in der Vitrine verstauen lässt. Die Optik ändert geschmacklich natürlich nichts, aber das Auge isst bzw. trinkt gerne mit. Preislich zur Originalflasche dann eine Spur teurer, für einen guten Anlass jedoch immer noch im Rahmen!
Geschmack
8.2
Geruch
7.8
Abgang
8.5
Optik
9.8
Leser Bewertung1 Bewertung
10
8.6
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: