Follow The Money – Staffel 1

“Auch die Dänen wissen es einen Wirtschaftsthriller zu inszenieren!“

Filmtitel: Follow The Money – Staffel 1

Sprachen: Deutsch

Laufzeit: ca. 580 Minuten

Genre: Wirtschaftsthriller

Release: 27.04.2018

Serienschöpfer: Jeppe Gjervig Gram

Drehbuch: Anders August, Jannik Tak Mosholt

Produktion:  Edel:Motion

Gier, Macht und über Leichen gehen – so geistern oft bei uns Gedanken im Kopf herum, wenn Wirtschaftsbosse trotz Millionengagen auf die schiefe Bahn geraten. Was diese Sucht nach immer mehr aus Menschen macht, zeigt die 1. Staffel des dänischen Wirtschaftsthrillers Follow The Money. Die Macher von Borgen – Gefährliche Seilschaften und Kommissarin Lund mit Nikolaj Lie Kaas, Thomas Bo Larsen und Claes Ljungmark haben nun seit Ende April diese Krimiserie am Start und die Resonanz fällt dabei sehr wohlwollend aus. Ein Grund für uns, einmal in die jungfräuliche neue Reihe hereinzuschauen.

Ein eindrucksvolles TV-Drama über schmutzige Geschäfte mit sauberer Energie ist im Jahr 2016 von Drehbuchautor Jeppe Gjervig Gram (Borgen) geschrieben worden. Follow The Money blickt in die Abgründe der Wirtschaftskriminalität – in den Banken, den Vorstandsetagen und an der Börse und erzählt eine packende Geschichte über Spekulanten, Betrüger und Firmenmogule, die – getrieben von Ehrgeiz, Gier und Macht – auf ihrer Jagd nach Reichtum auch über Leichen gehen. Denn am Ende zählen nur die Macht, der Gewinn und das Geld. Doch schon im großartigen Vorspann der Serie steht windigen Windspekulanten das Wasser bis zum Hals.

Fazit: Das Thema ist nicht nur aktuell und total authentisch, auch das Drehbuch wurde lebhaft sowie spannend gestrickt, sodass Freunde von House Of Cards und oder ähnlichen Serien hier auch gerne zugreifen können. Folge für Folge steigt der Spannungsbogen und wie so oft kann man es gar nicht abwarten, dass die Geschichte weiter geht. Hoffentlich haben die Macher schon das Material für den nächsten Ass im Ärmel und man muss nicht so lange warten. Die Charaktere wurden mit viel Feingefühl entwickelt, die schauspielerischen Leistungen kann man nicht bemängeln, obwohl die ganz großen Stars fehlen. Wichtig ist da natürlich die Handlung, die nicht nur auf soliden Füßen steht, sondern einen kleinen Suchtfaktor beinhaltet. Ansonsten eine Produktion, die dem Jahr 2018 in allen Punkten entspricht. Kann man machen, diesen Wirtschaftsthriller aus Dänemark!
Rene W.8.2
Leser Bewertung0 Bewertungen0
8.2

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Trollfest – Norwegian Fairytales