Foreigner – Live At The Rainbow ’78

“Wenn der eiskalte Ohrwurm zurückkehrt!“

Artist: Foreigner

Herkunft: New York, USA

Album: Live At The Rainbow ’78

Spiellänge: ca. 73:53 Minuten

Genre: Classic Rock

Release: 15.03.2019

Label: Eagle Vision / Universal Music

Link: https://www.facebook.com/Foreigner/

Aktuelle Bandmitglieder:

Gesang – Kelly Hansen
Gitarre, Flöte, Saxophon – Tom Gimbel
Gitarre – Mick Jones
Gitarre – Bruce Watson
Bassgitarre – Jeff Pilson
Keyboard – Michael Bluestein
Schlagzeug – Chris Frazier

Tracklist:

  1. Long, Long Way From Home
  2. I Need You
  3. Woman Oh Woman
  4. Hot Blooded
  5. The Damage Is Done
  6. Cold As Ice
  7. Starrider
  8. Double Vision
  9. Feels Like The First Time
  10. Fool For You Anyway
  11. At War With The World
  12. Headknocker

Vor über vier Jahrzehnten wurden die britisch-amerikanischen Foreigner gegründet, die seitdem auf der ganzen Welt diverse Erfolge feiern. Mick Jones ist das einzige Gründungsmitglied, das noch übergeblieben ist. Der Erfolg nahm jedoch bei der klassischen Rock Band nicht ab, auch wenn die erfolgreichsten Jahre wohl die Achtziger waren. In diesem März haben sie für alle Fans Foreigner Live At The Rainbow vorbereitet, das ab dem 15.03.2019 zum Kauf bereitsteht. Der restaurierte und neu abgemischte Konzertmitschnitt erscheint am 15. März nicht nur als DVD und Blu-ray, sondern auch in erweiterten Audio/Video-Konfigurationen (DVD + CD bzw. Blu-ray + CD). Nachdem sich das Debütalbum von Foreigner ein Jahr lang in den Top-20 der US-Charts gehalten hatte (5x US-Platin!), kehrte die damals sechsköpfige Band am 27. April 1978 nach England zurück, um in der Heimat von Bandgründer Mick Jones ein gefeiertes Konzert im Londoner Rainbow Theatre zu spielen. Auch nach 41 Jahren ist der Glanz des Konzerts noch nicht verflogen und so stürzen wir jungen Rocker uns neu auf den alten Schinken.

Für viele Fans waren die frühen Foreigner die Helden der Kindheit – ihr Debüt wurde unglaublich abgefeiert und das Konzert ist und bleibt Kult. In 73 Minuten elektrisieren sie mit zwölf Nummern. Das Artwork strotzt bereits nur so vor Nostalgie und gibt es aufs Ohr und auf die Augen. Die drei Stücke Long, Long Way From Home, I Need You und Woman Oh Woman ebnen den Weg in eine melodiös-melancholische Hard-Rock Session. Damals hätte wohl keiner gedacht, dass sie über 80 Millionen Alben verkaufen. Weiter folgen Hot Blooded, The Damage Is Done und Cold As Ice. Cold As Ice zählt noch heute zu den größten Nummern des gesamten Genres. Selbst die Mainstream Radios haben noch einen festen Platz für ihn in ihren Playlisten. Double Vision und Feels Like The First Time werten das Gesamtbild weiter auf. Am Ende warten At War With The World und Headknocker, die das Konzert ausklingen lassen.

„1978 war ein absolut magisches Jahr für uns“, erinnert sich Gründer Mick Jones. „Nach England zurückzukehren, um dort ein Konzert im legendären Rainbow zu spielen – für mich ging damit ein Traum in Erfüllung. Das Publikum war der Wahnsinn. Besser hätte das Konzert für uns damals echt nicht laufen können.“

Da hat der gute Mick recht, es war der letzte kleine Stein, der den späteren Erfolg zum Rollen bringen sollte und im März 2019 ist Live At The Rainbow ’78 wieder brandaktuell – besser kann es doch nicht laufen.

Fazit: Natürlich hält auch die neue Auflage schöne alte Strukturen parat, die den Sound der siebziger Jahre gut übertragen. Cold As Ice ist schon unglaublich und permanent präsent. Die Aufnahmen sind cool, und wenn man schon zugreifen möchte, dann sollte man eine Version mit DVD oder Blu-ray erwerben. Für Fans des klassischen Rock ein Leckerbissen und ein Sprung in eine Zeit, wo unsere Eltern noch Jugendliche waren!

Anspieltipps: Cold As Ice
Rene W.8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen0
8.5

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
La Zona – Do Not Cross (Staffel 1)