Iggy Pop am 14.07.2019 beim Stimmen Festival in Lörrach (Vorbericht)

Der Godfather of Punk gastiert im Dreiländereck

Festivalname: Stimmen Festival Lörrach 2019

Künstler: Iggy Pop

Ort: Marktplatz, 79539 Lörrach

Datum: 14.07.2019

Kosten: 78,00 € VVK

Tickets: http://www.stimmen.com/tickets/

Genre: Rock

Veranstalter: Burghof Kultur- und Veranstaltungsgesellschaft mbH https://www.stimmen.com

Links: https://www.stimmen.com https://www.facebook.com/stimmenfestival/?epa=SEARCH_BOX

 

Das Stimmen Festival ist ein Musikfestival, das seit 1994 jeden Sommer in Lörrach und umliegenden Orten im Dreiländereck Deutschland, Frankreich, Schweiz stattfindet. Über die Jahre entwickelte sich das Stimmen mit jährlich bis zu 30.000 Besuchern zu einem der größten und erfolgreichsten Konzertfestivals in Süddeutschland und der Schweiz. Im Jahr 2009 war es sogar für den Live Entertainment Award nominiert und erreichte unter 700 Veranstaltungen Platz 2. Veranstalter ist die Burghof Kultur- und Veranstaltungsgesellschaft mbH unter der Leitung von Markus Muffler in Zusammenarbeit mit verschiedenen langjährigen Partnern.

Das Festival bietet allabendlich Konzerte an verschiedenen Spielorten, unter anderem im Burghof Lörrach, in der Augusta Raurica (Römisches Theater) in Augst, im Rosenfelspark in Lörrach, in der Reithalle Wenkenpark in Riehen – die größten Konzerte des Festivals finden auf dem Alten Marktplatz in Lörrach statt. Es werden Zeit- und Stilübergreifend herausragende Vertreter und Ensembles der Gesangs- und Chormusik präsentiert, aber auch Stars der Rock- und Popmusik, der Klassik- und des Jazzgesangs. Höhepunkte sind jedoch alljährlich die Auftritte nationaler und internationaler Stars aus vielen verschiedenen Genres (Blues, Jazz, Folk, Klassik, Pop, Rock), in deren Werk die Stimme ein hervorstechendes Merkmal ist. So sind in den letzten Jahren bereits Stars, Künstler und Bands wie z.B. ZZ Top, Lenny Kravitz, Bob Dylan, Marianne Faithfull, Dweezil Zappa, Liam Gallagher, Robert Plant & The Sensational Space Shifters, Leonard Cohen, Patti Smith, Paul Simon, Elton John, Mark Knopfler und viele, viele mehr aufgetreten.

Natürlich hat das Orga Team auch wieder für 2019 ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm mit Künstlern aus der ganzen Welt zusammengestellt. So können sich die Besucher in diesem Jahr auf Auftritte von u.a. Revolverheld, Joe Jackson, Cat Power, Morcheeba, Calexico And Iron & Wine, Sudan Archives, Die Höchste Eisenbahn, Jan Delay & Disko No.1, The Rehats, Nakhane, Mayra Andrade, Femina, D/troit, Kiefer Sutherland, Wayne Graham u.v.m. freuen. Für Time For Metal – Leser und Rockfans dürfte aber vor allem der Auftritt vom Godfather of Punk Iggy Pop am 14.07.2019 auf dem Marktplatz in Lörrach interessant sein.

Iggy Pop ist mehr als einfach nur der Godfather of Punk. Er begann seine musikalische Laufbahn bereits 1962 als Schlagzeuger bei den Iguanas. Sein Weg ging über verschiedene lokale Bluesbands, wie z.B. The Prime Movers, bis er dann im Jahr 1967 mit Ron Asheton, Scott Asheton und Dave Alexander die Combo The Psychedelic Stooges gründete. Seit der Bandauflösung im Jahr 1974 wandelt Iggy Pop mehr oder weniger auf Solopfaden. Im Jahr 2002 kam es noch einmal zu einer Reunion unter dem Namen Iggy Pop & The Stooges. Der größte Hit des dynamischen und exzessiven Iggy Pop stammt aus dem Jahr 1977, The Passenger, der bis heute auf allen Radiokanälen der Welt rauf- und runtergespielt wird. Er ist eine Legende, die mehr Bands beeinflusste, als diese wahrscheinlich selbst wahrhaben möchten. Als musikalisch innovativer Rebell ist er nicht nur eine Ikone der Rockmusik, sondern ist mit seiner früheren Band The Stooges auch in die Rock And Roll Hall Of Fame eingegangen. Und immer noch rockt der nimmermüde Haudegen die weltweiten Bühnen so ungestüm und exzessiv, wie eh und je.

Die Eröffnung des Abends gestaltet das Trio Fémina, das sich kaum auf nur einen Musikstil festlegen lässt. Stattdessen mischen die drei Charaktere von Fémina alles zusammen – mal Hip-Hop, unterlegt von lateinamerikanischen Rhythmen, abgewechselt von Beats, die an den Pop der frühen 2000er-Jahre erinnern, dann wieder Rap mit ein bisschen Folk und dann plötzlich Funk. Den Status als Geheimtipp hat das Trio schon längst hinter sich gelassen. Alles ist bunt, wild und passiert in irreschnellem Spanisch (und Portugiesisch).

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Euroblast Festival, 27.–29.09.2019 in der Kölner Essigfabrik (Vorbericht)