Insidious Disease: sprechen in ihrem neuen Trailer über die Albumkonzepte

Die norwegische Metalhorde Insidious Disease  – bestehend aus aktuellen/früheren Mitgliedern von Dimmu Borgir, Morgoth, Nile, Susperia und Napalm Death präsentieren schon bald ihr neues Album After Death, das am 30. Oktober erscheint. Zahlreiche spannende Konzepte verbergen sich hinter dem Titel und den neuen Tracks und in diesem neuen Trailer erlaubt die Band einen kleinen Blick hinter die Songwritingkulissen:

Nachdem sie erst vor Kurzem bei Nuclear Blast Records unterschrieben haben, haben Insidious Disease es sich zur Aufgabe gemacht, dem klassischen Death Metal einen modernen Anklang zu verleihen. Mit nur einem bisher erschienenen Album (Shadowcast, 2010) immer noch in den Kinderschuhen ihrer Bandgeschichte, treibt es Insidious Disease mit einer höllischen Energie durch das Universum des Metals. „Es geht gar nicht darum, das Rad neu zu erfinden„, erklärt Silenoz. „Es geht darum, einen Groove zu finden, mit dem man sich wohlfühlt.

Trailer 1 – die Band über das Artwork:

Trailer 2 – über die Bandgeschichte:

After Death Trackliste:

  • Soul Excavation
  • Betrayer
  • Divine Fire
  • Unguided Immortality
  • Invisible War
  • Born Into Bondage
  • Enforcers of the Plague
  • An End Date For The World
  • Nefarious Atonement
  • Secret Sorcery

Insidious Disease  sind:
Marc Grewe – Gesang
Silenoz (Dimmu Borgir) – Gitarre
Cyrus (Susperia) – Gitarre
Shane Embury (Napalm Death) – Bass
Tony Laureano (Devil’s Highway) – Schlagzeug

Weitere Beiträge
Sanctuary: kündigen ‚Into The Mirror Black 30th Anniversary‘ Tour 2021 an