“DRONE rocken Europa!“

Artist: DRONE

Herkunft: Celle, Deutschland

Genre: Metal, Thrash Metal

Label: Metalville

Link: http://www.droneband.de

Bandmitglieder:

Gesang – Moritz „Mutz“ Hempel
Gitarre– Marcelo Vasquez Rocha
Bass – Fabian Harms
Schlagzeug – Felix Hoffmeyer
 

Time For Metal / Ray:

Hallo Fabian!
Cool, dass du dir ein wenig Zeit genommen hast! Ich verfolge euren Weg schon längere Zeit und wir standen schon diverse Male sogar zusammen auf der Bühne. Neben euch sind viele Bands in den letzten zehn Jahren verschwunden, aber ihr seid einfach zäh und nicht unter zu kriegen. Viele Shows werden gespielt, das aktuelle Album Drone (Release 04/2014) ist gelungen und stetig entwickelt sich die Band weiter. Wie ist es euch seit dem Release von Drone ergangen?

Drone / Fabian Harms:

Super ist es uns ergangen! 🙂 Wir waren viel unterwegs, haben viel gespielt und viel getrunken! Nach den ganzen Jahren wissen wir sehr gut miteinander umzugehen und verfolgen alle das gleiche Ziel, das ist wahrscheinlich das Geheimnis, warum es uns noch gibt. 

Time For Metal / Ray:

Mal ein aktuelles Thema: Ihr seid dieses Jahr europaweit auf Tour mit Arch Enemy und Unearth. Wie läuft die Tour für euch? Wie ist es euch auf der Tour 2015 ergangen?

Drone / Fabian:

Die Tour haben wir ja mittlerweile schon abgeschlossen, aber wir hatten eine großartige Zeit. Wir sind fünf Wochen mit den beiden Bands durch Europa getourt. Wir hatten schon nach kurzer Zeit das Gefühl, dass wir mit alten Freunden unterwegs sind. Gerade mit Unearth, mit denen wir uns den Bus geteilt haben, war alles eine riesen Party. An dieser Stelle auch noch mal ein dickes DANKESCHÖN an alle Beteiligten, Crew und Bands. Es war uns ein inneres Blumenpflücken!

Arch Enemy Unearth Drone Tour 2015

Time For Metal / Ray:

Wird es weitere Zusammenarbeiten geben mit Arch Enemy oder Unearth?

Drone / Fabian:

Wir spielen Anfang September noch eine Show mit Arch Enemy in Frankfurt, aber mehr haben wir bis jetzt nicht geplant, was aber nicht heißt, dass es nicht passiert. 😉 

Drone - Band - Tour 2015

Time For Metal / Ray:

Noch mal zurück zum aktuellem Album von euch. Gab es diesmal größere Unterschiede im Entwicklungsprozess (Songwriting, Studio/Mix etc)?

Drone / Fabian:

Nein, eigentlich lief alles wie bisher. Marcelo schreibt die Riffs, der Rest wird im Proberaum dazugebastelt und am Ende fügt Mutz die Texte und Gesangslinien dazu, wenn eine Stimmung im Song zu erkennen ist.

Time For Metal / Ray:

Es gibt einige ruhige Momente auf Drone. Wie kam es dazu? Werdet ihr älter und reifer? =)

Drone / Fabian:

Wir sind schon voll alt und reif. 😀 Guck dir mal Felix an, der Bart spricht für sich!
Nein, im Ernst, wir hatten schon länger mit dem Gedanken gespielt mal etwas Ruhiges auf einem Album zu verewigen, gerade weil Mutz ja auch solo mit seiner Akustikgitarre unterwegs ist. Dass es am Ende drei ruhige Songs werden, die das Album schmücken, hat uns selbst überrascht.

Time For Metal / Ray:

DRONE gibt es nunmehr über zehn Jahre. Glückwunsch dafür! Sind weitere zehn Jahre geplant und wenn ja, was darf man noch erwarten?

Drone / Fabian:

Vielen Dank für die Blumen! 🙂 Natürlich planen wir die Weltherrschaft an uns zu reißen, was natürlich die nächsten zehn Jahre beinhalten würde. Ich glaube keiner von uns denkt soweit voraus. Wir gehen Schritt für Schritt in Richtung Zukunft. Was da alles noch auf uns wartet oder was die Menschen von uns erwarten können, steht noch in den Sternen. Erstmal sind wir gerade dabei unser Album Nummer Fünf zu schreiben und das auf die Welt loszulassen.

Time For Metal / Ray:

Wie wichtig sind mittlerweile Social-Media-Plattformen (Facebook, Youtube, Twitter, etc.) für Bands und seht ihr einen Nutzen darin?

Drone / Fabian:

In den Zeiten von Internet, wo mittlerweile fast jeder über ein Smartphone und einen Rechner zu Hause verfügt, sind solche Plattformen nicht mehr wegzudenken. Du musst dir vorstellen, dass du gerade über Social Media Plattformen die Leute direkt erreichst. Du produzierst ein neues Album? Poste einen Beitrag darüber und ein Großteil der Leute weiß sofort Bescheid. Das ist Eigenwerbung, die unbezahlbar ist. Früher musstest du die Fans erstmal dazu bekommen deine Homepage zu besuchen. Du musstest sie quasi animieren, sich Informationen über dich selbst zu besorgen. Heute machst du dein Handy an und wirst im Bestfall damit bombadiert.

Time For Metal / Ray:

Eine etwas spezielle Frage: Wie sind eure Erfahrungen mit dem Thema Homosexualität in der Metal-Szene?

Drone / Fabian:

War für uns nie ein großes Thema, sollte es auch nicht sein. Wir haben es bis jetzt nicht erlebt, dass jemand deswegen diskriminiert oder belächelt wurde. Warum auch?

Time For Metal / Ray:

Vielen Dank für den Zwischenstand und ich drücke euch weiterhin die Daumen, dass es so weitergeht für euch! Noch ein paar letzte Worte an die Time For Metal-Leser:

Drone / Fabian:

Immer von vorne nach hinten abwischen!

Drone - Fabian H

Kommentare

Kommentare

377Followers
382Subscribers
Subscribe
20,881Posts