Jera On Air 2022: gibt neue Bands / Line-Up Änderungen bekannt

Raised Fist, Deez Nuts, Oceans Ate Alaska & weitere Namen bestätigt

Das Jera On Air 2022 verspricht eine Festival-Ausgabe zu werden, die alle bisherigen übertrifft – und zwar sowohl in Bezug auf die Besucherzahlen, das logistische Drumherum als auch das Programm.

Schon länger ist bekannt, dass mit – neben anderen großen Namen – The Offspring, Rise Against, Ska-P, Bad Religion und The Hives einige der gefragtesten Bands aus dem Punk/Rock-Universum zum mittlerweile größten alternativen Rock-Festival der BeNeLux-Länder reisen werden.

Leider mussten zuletzt einige bereits seit langem bestätigte Bands aus verschiedenen Gründen ihre geplanten Tourneen absagen. Fürs Jera On Air bedeutet(e) dies, dass u.a. Killswitch Engage, Crystal Lake und For The Fallen Dreams nicht wie geplant in diesem Sommer zu sehen sein werden.

Glücklicherweise hat die aufgeweckte Booking-Crew mit Raised Fist, Deez Nuts und Oceans Ate Alaska bereits für hochwertigen Ersatz auf den Bühnen des familiären Festivals gesorgt.

Darüber hinaus ist 2022 auch das Geburtsjahr der frisch gezimmerten (Mo)hawk-Bühne des Jera On Air. Ein starkes lokales Parkett, auf dem über zwei Tage lang viel vom Besten im Bereich Punkrock und Skapunk regiert, was die Niederlande und ihr Nachbarland Belgien zu bieten haben.

Um all die 2022er Highlights erleben zu können, sollten Fans schnellstmöglich Tickets sichern, denn der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren und ein ausverkaufter Festivalground scheint nur noch eine Frage der Zeit! Eintrittskarten können unter www.jeraonair.nl erworben werden.

Über das diesjährige Line-Up:

Deez Nuts ziehen es vor, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen. Und das ist völlig in Ordnung. Mehr noch: Diese Einstellung hat ihnen einen beachtlichen Erfolg beschert. Die Band mit australischen und amerikanischen Wurzeln versetzt das Publikum mit ihren Hardcore-Klassikern auffallend leicht in Bewegung. Gemeinsam mit dem charismatischen Sänger JJ Peters am Mikrofon wird sich sicher so manche Fan-Kehle heiser schreien. Bei Oceans Ate Alaska ist das ganz sicher der Fall. Angeführt von Jake Noakes, bieten die Briten eine einzigartige Mischung aus modernem Metalcore und Post-Hardcore. Es besteht zudem eine enorm gute Chance, dass die Band ihren Fans während des Jera On Air brandneue Musik präsentieren wird!

Zum ersten Mal wird es bei Jera On Air eine Bühne geben, auf der am Freitag, 24. und Samstag, 25. Juni ein guter Einblick in die niederländische und belgische Punk- und Skapunk-Szene gewährt wird. Unter anderem spielen die bereits angekündigten Tim Vantol und Jaya The Cat auf und werden von CanIrepeed, New Pokerface, 50/50, Jungle Proof, Against Time, Prize Dink Camp, 5 Years Later, Smooth Lee sowie Nøfx begleitet. Auf dieser Bühne, die auf den Namen (Mo)hawk-Stage getauft wurde, findet auch der beliebte „Sing Along“-Riot statt: Das bedeutet Punkrock-Karaoke und die Gelegenheit für motivierte Festival-Besucher, sich mit Punk-Legenden wie Greg Graffin von Bad Religion und Dexter Holland von The Offspring zu messen.

Am Donnerstag, den 23. Juni, wird die lang erwartete Rückkehr von Jera On Air mit Auftritten von u.a. The Hives, Ska-P, Life Of Agony, Suicidal Tendencies und Malevolence zünftig eingeläutet.

Am Freitag, dem 24. Juni, und Samstag, dem 25. Juni, wird dies mit zwei prall gefüllten Festivaltagen fortgesetzt. Auf der Website findet ihr das vollständige Programm und Informationen über alle verfügbaren Einrichtungen.

Jera On Air 2022
23., 24. und 25. Juni
Ysselsteyn, Limburg

Donnerstag, 23. Juni: u.a. The Hives, Ska-P, Life of Agony, Suicidal Tendencies, Madball, Boysetsfire, Hang Youth, Malevolence, Bob Vylan, Beach Dog, Crafter, Nøfx

Freitag, 24. Juni: u.a. The Offspring, Beartooth, While She Sleeps, Stick To Your Guns, Turnstile, Bury Tomorrow, Ignite, Silverstein, Anti Flag, Lionheart, Nasty, Deez Nuts, Crossfaith, Being As An Ocean, Trash Boat, No Turning Back, Spanish Love Songs, Belvedere, Tim Vantol, Higher Power, Jesus Piece, Loathe, Clowns, Blowfuse, Seeyouspacecowboy, Faintest Idea, Rotzak, La Armada, CanIRepeed, New Pokerface, 50/50, Jungle Proof

Samstag, 25. Juni: u.a. Rise Against, Bad Religion, Bullet For My Valentine, Raised Fist, Comeback Kid, August Burns Red, Knocked Loose, Neck Deep, Terror, No Fun At All, Counterparts, Good Riddance, Get The Shot, Incendiary, Jaya The Cat, Oceans Ate Alaska, Cigar, Drain, Eskimo Callboy, Holding Absence, Hot Milk, Stake, Another Now, The Hell, Vein. fm, Main Line 10, Mayleaf, Mark Of Chaos, Against Time, Prize Dink Camp, 5 Years Later, Smooth Lee, Sing Along Riot

Eintrittskarten:
Ganzes Festival: 97,50 €
Donnerstag, 23. Juni: 30 €
Freitag, 24. Juni: 70 €
Samstag, 25. Juni: 70 €
Camping: 20 €

Tickets für Jera On Air sind über www.jeraonair.nl erhältlich.