Jesus Chrüsler Supercar: geben Details zum neuen Albums Lücifer bekannt

Jesus Chrüsler Supercar rasen mit ihrem diabolischen neuen Death 'n' Roll Album Lücifer unter der Haube über den europäischen Szene-Highway

Die fulminante schwedische Death ’n’ Roll Höllenmaschine Jesus Chrüsler Supercar hat im Februar bereits die EP Holy Chrüst – Horn Alley Live Session mit vier selbstinterpretierten Cover-Songs von Motörhead, Danzig, MC5 und Bob Dylan zu Ehren ihrer Jugendidole als Appetizer samt Video-Session (https://youtu.be/iIYYSnb9oTw) veröffentlicht. Nun haben sie die Produktion ihres dritten Albums Lücifer mit ordentlich Dampf unter der Haube vollendet und rasen mit Vollgas weiter auf dem staubigen Asphalt des Rock ’n’ Roll Highways. Angeführt von ihrem axtschwingenden Frontmann Robban Bergeskans hat sich die Stockholmer Meute, bestehend aus Schlagzeug-Uhrwerk Nicke Forsberg sowie dem früheren Refused und The Bones Gitarristen Pär Jaktholm, erneut im legendären Sunlight Studio verschanzt. Mit Claes Nordin (Mass Worship) und Peter Hallgren (Sorcerer) haben zwei schwedische Metalgrößen zudem mit Gastbeiträgen auf Lücifer ihre Spur hinterlassen. Für den Mix zeichnen sich dieses Mal Nickes Bruder Fred Forsberg (Mass Worship, Anchor, Gust) und Produzentenlegende Tomas Skogsberg (Entombed, The Hellacopters, Amorphis) gemeinsam verantwortlich. Das Mastering wurde von Brad Boatright von Audiosiege (Converge, C.O.C., Iron Reagan) übernommen. Lücifer bietet genau den richtigen Sound zwischen dem dreckigen rohen Rock ‘n‘ Roll der 90er und der zeitgemäßen Death ‘n‘ Roll Keule! Dies sind die elf Psalme von Lücifers Playlist:

1. Lucifer
2. Flesh ’n’ Bones
3. Never Sleep Again
4. High Times For Low Crimes
5. Boogeyman
6. Suck On My Balls
7. Out Of My Head
8. From Death To Dawn
9. Straight To Hell
10. You Can‘t Spell Diesel Without Die
11. Black Blood

Herausgekommen ist ein bösartiges, heftiges Album, das seine verschiedenen musikalischen Einflüsse aus dreckigem Heavy Rock, Doom, Stoner und Old School Death Metal zu einem eigenständigen diabolischen Gebräu verschmelzen lässt. Mach dich bereit für die heißeste Mixtur, die die europäische Szene derzeit zu bieten hat und nicht grundlos den eindeutigen Titel Lücifer trägt. Auf der gemeinsamen Europatour mit Bullet und Screamer im letzten Jahr konnten sich die Jesus Chrüsler Supercar Fans bereits von der Qualität des Titeltracks sowie des räudigen Uptempo Rockers Flesh ’n’ Bones und dem Können des neuen Gitarristen Tobbe Engdahl überzeugen!

Mit ihren bisherigen fulminanten Videoclips zu den Singles Killing Machine, Pitchfork, God Gave Me Nothing, From Hell und Let It Roll haben Jesus Chrüsler Supercar bereits weltweit für ordentlich Furore gesorgt. Dieser Tradition wird garantiert auch das neue von Pär Brännström in Szene gesetzte Musikvideo zur ersten Single-Auskopplung Lucifer folgen, die am 26.04.2019 erscheinen wird.

Im Oktober werden Jesus Chrüsler Supercar auch erstmals für fast drei Wochen mit den neuen Songs im Gepäck ihren Weg im amerikanischen Straßenkreuzer über den lokalen Gottesacker fortsetzen und auf Tour gehen. Die bis dato bestätigten Termine der Lücifer Over Europe Tour lauten wie folgt:
05.10.2019 DE-Hannover, Chez Heinz
10.10.2019 DE-Düsseldorf, Pitcher
11.10.2019 DE-Osnabrück, Westwerk
12.10.2019 DE-Neukirchen, Sägewerk
13.10.2019 AT-Salzburg, Rockhouse
14.10.2019 AT-Wien, Viper Room
15.10.2019 SI-Ljubljana, Channel Zero
16.10.2019 DE-Isny, Eberz
18.10.2019 DE-Chemnitz, AJZ
19.10.2019 DE-Fürstenwalde, Club im Park

Das brandneue Album Lücifer, dessen teuflisches Artwork Joshua Michael Wilkinson designte, ist ab sofort als Digisleeve-CD, in der 180 gr. Gatefold-Vinyl Edition oder digital bei einem der folgenden Plattenhändler vorbestellbar. Nimm schon mal Platz auf der Rückbank des Death ’n’ Roll Supercars und dreh deine Anlage auf 11: Nuclear Blast | Napalm Records | Amazon | Saturn | Media Markt | Buecher.de | Weltbild | Grooves | ExLibris | WOM | JPC | Cede.ch | Flight 13 | Plastic Head | Season Of Mist | Sound Pollution | Bengans | Ginza | CDON | SuperShop.sk | HardMusicBase.cz | VinylDestination.com.au | iTunes| Google Play | iGroove

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Death Angel: veröffentlichen zweiten Album Trailer