KAT: „Without Looking Back“ offiziell veröffentlicht

Heute ist ein großer Tag für Metal-Fans auf der ganzen Welt und speziell für Fans der polnischen Legende KAT!

Die offizielle CD-Veröffentlichung ihres neuen Albums Without Looking Back ist gestartet! Das Album ist als CD und Download jetzt in unserem Webshop und in den Stores auf der ganzen Welt erhältlich!

Without Looking Back wurde von anderen Musikern hoch gelobt, einschließlich des legendären K.K. Downing! Ja, eines der Gründungsmitglieder von Judas Priest ist ein Fan dieser großartigen Band.

Hell yeah, wir gratulieren KAT ganz herzlich zu diesem coolen Statementl! ENJOY!

Erstes Review: Metal Only 9/10

Links:
KAT – „Without Looking Back“ CD @ PURE STEEL SHOP
KAT – „Without Looking Back“ DL @ PURE STEEL SHOP 

Die einst als polnische Heavy Metal-Vorreiter gefeierten KAT erleben momentan ihren zweiten Frühling. Der britische Metal Hammer hat vor kurzem ihr 1986er-Album Metal And Hell als eines der besten 40 Black Metal-Alben der Geschichte auserkoren und ihr Song Flying Fire findet sich im Film Squadron 303 wieder. Weltpremiere war im November 2018. Jetzt erscheint über Pure Steel Records ihr neuestes Werk Without Looking Back. Mit diesem Werk fügen sie ihrer seit 1981 andauernden Karriere ein weiteres Glanzstück hinzu, man denke allein an die Klassiker 666 aus 1986 oder Bastard aus 1992.

Musikalisch waren KAT schon immer ein unberechenbares Metal-Monster, das sich im Speed und Heavy Metal, im Black Metal als auch später im Thrash Metal auslebte. 2019 sind sie Heavier Than Ever. Das Quartett um das einzige verbliebene Originalmitglied, Gitarrist Piotr Luczyk, wühlt schleppend in den Gedärmen des Heavy Metal. Die monströse Gitarre bleibt jedoch allzeit klassisch melodisch. KAT lassen alte Verwandtschaften zu Venom und Sodom weit zurück, sie messen sich 2019 vielmehr mit Accept und Rage. KAT stehen 2019 im vollen Saft ihrer Kräfte.

Tracklist:
1. Black Night In My Chair
2. Poker
3. Medival Fire
4. The Race For Life
5. Flying Fire
6. Wild
7. Walls Of Whispers
8. Let There be Fire
9. More
10. The Promised Land

Line-Up:
Qbek Weigel – vocals
Piotr Luczyk – guitars
Adam „Harris“ Jasinski – bass
Mariusz Pretkiewicz – drums

www.kat.com.pl/start.html
www.facebook.com/KATofficialprofile/
www.twitter.com/katofficialprof
www.instagram.com/kat_band_official

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Black Star Riders: zeigen das Video zu ihrer zweiten Single ‚Ain’t The End Of The World‘