Lordi: präsentieren cinematisches ‚Dead Again Jayne‘-Musikvideo

Brandneues Album »Screem Writers Guild« ab sofort erhältlich

Manege frei für Screem Writers Guild: Die ultimative Lordi-Show beginnt, denn die finnische Monster-Hardrock-Truppe lässt heute ihr neues Biest von einem Album via Atomic Fire Records von der Kette. In Form eines cinematischen Musikvideos zum Opener des Werks, Dead Again Jayne, schickt sich das Quintett gleichzeitig an, auch die kühnsten Hörer/innen endgültig auf seine Seite zu ziehen. Für dessen Konzept, Regie sowie Bearbeitung zeichnet dabei einmal mehr Mr. Lordi höchstpersönlich verantwortlich. Von einer geliebten, zusammengeflickten Dame, die plötzlich gar nicht mehr so tot zu sein scheint, erzählend, überkommt genannter Song Fans der Monsterhorde mit einer morbiden, Frankenstein-ähnlichen Stimmung. Begebt euch auf YouTube, um euch von der sich teuflisch-gemein im Kopf festsetzenden Mitsinghymne in ihren Bann ziehen zu lassen:

Passenderweise werden Lordi heute Abend in neuem Gewand die Bühne des Aria Complex (San Gwann, MT) heimsuchen, um einen neuen Tourzyklus zu starten und ihrem Publikum in diesem Rahmen erstmalig Songs jenes Albums live vorzustellen. Eine Show, die für Mr. Lordi und sein Gefolge jedoch nur ein Warmlaufen darstellt, werden sie doch im April/Mai an der Seite von Sabaton und Babymetal den Arenen Europas einen Besuch abstatten. Des Weiteren stehen bislang ausgewählte Festivalauftritte sowie ein paar Konzerte in Österreich im Herbst auf ihrem diesjährigen Reiseplan, der von Zeit zu Zeit noch erweitert werden wird.

Screem Writers Guild wurde von Mr. Lordi aufgenommen, während Mana und Janne Halmkrona als Produktionsleiter fungierten. Ilkka Herkman (IluSound Oy) war für den Mix des Albums verantwortlich, bevor es von Pauli Saastamoinen in den Finnvox Studios gemastert wurde. Das dazugehörige Artwork stammt ebenfalls von Mr. Lordi, der sich seit den frühen Neunzigern, über all die Jahre, einen ausgezeichneten Ruf als Regisseur der Vision des Quintetts erarbeitet hat. Der Titel der Platte (einmal mehr eine Lordi-typische Wortneuschöpfung) spielt dabei auf die Screen Writers Guild, eine Vereinigung von Drehbuchautor/innen im Hollywood der 20er bis 50er-Jahre an, wenngleich keinerlei Zweifel daran bestehen, dass Lordis musikalische Umsetzung deutlich härter und wilder ausgefallen ist. „Die Platte selbst ist kein Konzeptalbum im eigentlichen Sinne, aber sie spielt natürlich mit der Filmthematik“, so Mr. Lordi.

Screem Writers Guild Tracklist:
01. Dead Again Jayne
02. SCG XVIII: Nosferuiz Horror Show
03. Unliving Picture Show
04. Inhumanoid
05. Thing In The Cage
06. Vampyro Fang Club
07. The Bride
08. Lucyfer Prime Evil
09. Scarecrow
10. Lycantropical Island
11. In The Castle Of Dracoolove
12. The SCG Awards
13. Heavengeance
14. End Credits

Screem Writers Guild ist in den folgenden Formaten erhältlich:

– limitiertes Sammlerboxset (inkl. alternativem Coverartwork, CD-Digipak, 2LP im Gatefold, exkl. Live At Masters Of Rock-DVD mit fünf Livesongs, Portraitkunstdrucken aller fünf Bandmitglieder sowie Lordi-Notizheft)

Jenes Boxset gibt es in drei verschiedenen Variationen:
– inkl. rot-schwarzem Splattervinyl (Atomic-Fire-Records-Mailorder)
– inkl. grün marmoriertem Vinyl (EMP)
– inkl. lila-schwarz marmoriertem Vinyl (Atomic-Fire-Records-US-Mailorder, Nuclear Blast und Levykauppa Äx)

Weitere Konfigurationen:
– CD-Digipak
– 2LP im Gatefold (transparent-blau marmoriert)
– 2LP im Gatefold (rot-schwarz gesplattert; nur in Europa)
– 2LP im Gatefold (grün marmoriert; nur bei EMP)
– 2LP im Gatefold (lila-schwarz marmoriert; nur beim Atomic-Fire-Records-US-Mailorder, bei Nuclear Blast und bei Levykauppa Äx)
– digital

Gegründet wurde die Rock-/Heavy-Metal-Band Lordi 1992 von Sänger, Songwriter und Designer Mr. Lordi. Die Band ist tief in Finnland verwurzelt und kommt ursprünglich aus Rovaniemi im nördlichen Lappland. 2006 gelang der Truppe mit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest (Hard Rock Hallelujah) auch der internationale Durchbruch.

Mit Charme, mitreißenden Melodien und ebenso aufwändigen wie kuriosen Kunststoff-Monsterkostümen rückte die unkonventionelle Formation so in den Fokus Europas. Seitdem ist die Band von den internationalen Bühnen und den ganz großen Festivals, wie dem Wacken Open Air (DE) oder dem Masters Of Rock (CZ), nicht mehr wegzudenken.

Lordi live:

31.03.2023 MT San Gwann – Rock ‚N Malta @ Aria Complex

The Tour To End All Tours
w/ Sabaton, Babymetal
14.04.2023 GB Leeds – First Direct Arena
15.04.2023 GB London – OVO Arena Wembley
16.04.2023 GB Cardiff – Motorpoint Arena
18.04.2023 GB Glasgow – OVO Hydro
21.04.2023 FR Paris – Zénith (La Villette) *Ausverkauft*
22.04.2023 DE Frankfurt – Festhalle
24.04.2023 DE Hamburg – Barclays Arena
25.04.2023 LU Esch-sur-Alzette – Rockhal
28.04.2023 SE Stockholm – Avicii Arena
29.04.2023 NO Oslo – Spektrum *Ausverkauft*
30.04.2023 DK Kopenhagen – Royal Arena
01.05.2023 PL Breslau – 3-Majówka (nur Lordi!)
02.05.2023 DE Hannover – ZAG Arena
03.05.2023 NL Amsterdam – Ziggo Dome
05.05.2023 DE Berlin – Mercedes-Benz Arena
06.05.2023 DE Leipzig – Quarterback Immobilien Arena
07.05.2023 AT Wien – Stadthalle
09.05.2023 PL Łódź – Atlas Arena
10.05.2023 CZ Ostrau – Ostravar Aréna
12.05.2023 DE Köln – Lanxess Arena
13.05.2023 BE Antwerpen – Sportpaleis
15.05.2023 DE München – Olympiahalle
18.05.2023 EE Tallinn – Saku Suurhall
19.05.2023 FI Helsinki – Helsingin Jäähalli
20.05.2023 FI Kuopio – Kuopio-halli

08.06.2023 FI Hyvinkää – Rockfest
16.06.2023 FI Tampere – Tuhdimmat Tahdit *Neu*
25.06.2023 ES Cartagena – Rock Imperium Festival
29.07.2023 DE Rottenburg-Seebronn – Rock of Ages
14.10.2023 AT Kapfenberg – Wildstyle & Tattoo @ Stadthalle
21.10.2023 AT Linz – Wildstyle & Tattoo @ Tabakfabrik
28.10.2023 AT Salzburg – Wildstyle & Tattoo @ Messezentrum

Lordi sind:
Mr. Lordi – Gesang
Kone – Gitarre
Hiisi – Bass
Hella – Keyboard
Mana – Schlagzeug

Lordi online:
www.lordi.fi
www.facebook.com/lordiofficial
www.instagram.com/lordiofficial