Mission In Black: Frontfrau Steffi Stuber gibt erneut Vollgas

"Escape Time" stammt noch aus "Variety Of Your Demons"-Zeiten

In Zeiten des Coronavirus, Kontaktverboten, Quarantäne und Konzertabsagen sitzen auch die Musiker und Bands zu Hause in den eigenen vier Wänden und wissen teilweise nicht so recht, was sie anstellen sollen, denn Touren und gemeinschaftliches Proben ist nicht möglich und auch Songwriting gestaltet sich etwas schwierig, wenn man sich nicht persönlich sehen darf. So wird das Netz momentan von Livestreams auf dem Wohnzimmer oder Proberaum und von teils obskuren Musikvideos überflutet. Bands arrangieren alte Songs neu, präsentieren Corona-Songs, die im normalen Alltag niemals entstanden wären, oder covern sich durch die Weltgeschichte. Manche Nummern sind durchaus interessant anzuschauen/hören, manche braucht die Welt nicht wirklich. Ab und zu serviert man uns aber auch echte Highlights. So ist das in Zeiten von Corona, wenn Bands plötzlich arbeitslos sind, und, wie alle anderen auch, zum Nichtstun verurteilt sind.

Die Aalenerin Steffi Stuber meldet sich in der Corona-Krise nicht zum ersten Mal zu Wort, die Mission In Black Frontfrau zeigt sich in diesen Tagen aktiv wie kaum jemand anderes. Nachdem sie in den letzten Wochen schon die eine oder andere Coverversion präsentiert hat, nahm sie sich diesmal den Song Escape Time ihrer früheren Band Varity Of Your Demons, kurz V.O.Y.D., vor, eine Band, mit der sie eine ausgewogene Mischung aus Melodic Death, Black und Doom Metal gezockt hat. Laut Steffi liegen noch einige fertige Songs in der Schublade, die jedoch nie veröffentlicht wurden, und nun war es an der Zeit, ihre Vocals zu Escape Time aufzunehmen. Ein gutes Beispiel dafür, dass das Coronavirus auch seine guten Seiten hat, indem solche Perlen an die Öffentlichkeit gespült werden.

Variety Of Your Demons – Escape Time (2020):

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: