Monkey Circus: feiern Videopremiere zu „Lights Away“

Vintage-Rock der Moderne?!

Monkey Circus, eine Band aus Lichtenfels, macht Vitage-Rock der Moderne möglich. Im Jahre 2015 in einer alten Polsterfabrik gegründet, kreiert die Band seitdem Musik, die sowohl auf CD als auch Live überzeugen kann. Es ist eine Mischung aus Nostalgie und neuer Entdeckung, die das Publikum begeistert und zum Tanzen bringt. Das Trio mit Liebe zur Musik besteht aus Florian Werthmann (Gesang und Gitarre), Max Zapf (Schlagzeug) und Bastian Stemmer (Bass). 2018 veröffentlichten sie ihr Debut-Album Beyond The Surface und wurden auf der R.i.O. Clubtour prompt zu Oberfrankens Band des Jahres gewählt! Im selben Jahr noch sammelten sie zudem ihre erste internationale Erfahrung auf dem Tři Kříže Fest in Karlsbad. Gigs wie das Veteranentreffen in Willofs und dem Die Festung Rockt Festival in Kronach mit Größen wie The Baboon Show und Millencolin folgten. Daraufhin steckten die Jungs nur noch mehr Herzblut in ihre Musik. Wie auch schon bei ihrer ersten Single Firebirds aus ihrem Debut-Album, beschäftigt sich die Band in ihrer neuen Single Lights Away mit einem aktuellen gesellschaftlichen Thema. Lights Away handelt von Gier nach Macht und Ansehen insbesondere in der Politik. Selbstdarstellung auf einer Bühne der Gesellschaft, in Form von Propaganda mit Hilfe der Unterdrückung von abweichenden Überzeugungen und Korruption zur Sicherung der eigenen Macht sind dabei Schlüsselelmente. Der Song beleuchtet Missstände und regt an, sich damit auseinanderzusetzen. „Don’t put the light away!

Quelle: Superlifepromo

Weitere Beiträge
Frost*: veröffentlichen ihr neues Studioalbum „Day And Age“ am 14.05.2021