Motörhead Premium Dark Rum

Damit habe ich nicht gerechnet

Name: Motörhead Premium Dark Rum

Herkunftsland: Dominikanische Republik

Bottler und Hersteller: Gotene Vin & Spiritfabrik AB. Sweden

Importeur: Brands For Fans Sweden AB.

Art des Getränks: Rum

Link: https://www.brandsforfans.se/

Abfüllmenge: 700 ml

Volumenprozent Alkohol: 40 % Vol.

Preis: ca. 33,50 Euro (47,86 Euro/Liter)

Erhältlich: Bei allen gut sortierten Spirituosen Fachhändlern, online und hier. 

Als Whiskytrinker bin ich, wenn es um Rum geht, immer ein wenig skeptisch. Nicht, weil Rum für mich keine Daseinsberechtigung hat, sondern, weil es viel zu viele qualitativ nicht so gute Rums auf dem Markt gibt, die aber als „toll“ verkauft werden. Doch seit meinem Besuch auf der Insel Kuba 2014, habe ich mich dem Rum hingegeben – klingt schon fast ein wenig… naja! Bei Rum ist es eigentlich fast wie bei einem Whisky. Es kommt in der Regel auf die Lagerung an und darauf, dass man einfach keinen Müll in die Maische gegeben hat. So passt es, wie so oft, von nichts kommt auch sprichwörtlich nichts.

Bei dem Zauberwort Premium habe ich in Bezug auf Wodka gelernt, dass das nichts mit der Qualität zu tun hat, sondern mit dem Preis des Produktes. Ob das bei Rum ebenso ist, ist mir jedoch nicht bekannt. Freue mich über einen Kommentar hierzu von euch.

Mit dem Motörhead Premium Dark Rum habe ich heute ein weiteres Lizenzprodukt vorliegen, welches für die nicht gerade wenigen Fans der Band um den leider verstorbenen Frontman Lemmy Kilmister produziert wurde. Der Motörhead Shiraz (2013) hat in unserem Review nicht so gut abgeschnitten, da er aus meiner Sicht damals nichts Besonderes gewesen war, für den Preis. Also bin ich jetzt mal gespannt, was man zu dem Rum aus dem Hause Brands For Fans so sagen kann.

Optisch hat man sich natürlich, für das Bandlogo der Briten entschieden und den Titel des Single-Boxsets von 2004 Born To Lose, Live To Win verwendet, um das Ganze noch ein wenig abzurunden. Dazu wurde das Produkt in eine Weißglasflasche verfüllt, was die dunkle Farbe des Rums selbst hervorstechen lässt. Wer sich den Premium Dark Rum kauft, um ihn lange zu lagern, sollte jedoch dafür sorgen, dass er wenig Sonnenlicht abbekommt, denn durch das weiße Glas wird der Rum selbst wenig davor geschützt. Doch mal ehrlich, der Motörhead Premium Dark Rum spielt mit seinem Preis von 33,50 € nicht in der Liga, um als Geldanlage gekauft zu werden. Die Herstellung des Inhalts der Flasche fand in der Dominikanischen Republik statt. Dort wurden über die Solera-Methode mehrere Rums verwendet, die bis zu acht Jahre in Bourbon-Fässern gelagert/gereift wurden. Da man sich hier von mehreren Rumsorten aus der gesamten Karibik bedient hat, gibt es eine gewisse Chance, dass wir es mit einem komplexeren Vertreter zu tun haben – vorausgesetzt, man wusste, was man tut.

Und das wusste man – nach dem Öffnen der Flasche füllt sich der umliegende Raum direkt mit einem angenehmen Geruch, der an frischen Zuckerrohrsaft erinnert. Leicht karamelliert vielleicht auch ein wenig Honig in der Note. Beim ersten Schluck verstärkt sich ein Ton von Vanille, welcher von viel Karamell begleitet wird. Leicht bittrig im Geschmack, jedoch nicht zu stark, könnte man dunkle Schokolade und/oder trockene Früchte vermuten. Die Lagerung in Bourbon-Fässern lässt sich keinesfalls leugnen, wobei sich die zuckrige Note im Abgang ein wenig zurücknimmt und etwas alkoholischer wird. Würzig und ganz leicht bissig am Gaumen bringt der Motörhead Premium Dark Rum das, was man sonst von einem Havana Club Añejo 7 Años oder älter erwarten würde.

Motörhead Premium Dark Rum
Fazit
Respekt – in der Regel bin ich bei Lizenzprodukten immer erst skeptisch, da man hier mit der „Fremdwerbung“ (der Band) versucht, einen ersten Eindruck zu machen. Was dahinter steht, ist nicht immer der Garant dafür, dass es sich hier um etwas Tolles handelt. Beim Motörhead Premium Dark Rum handelt es sich um ein echt sehr empfehlenswertes Produkt, welches sowohl zum puren Genuss, als auch als Bestandteil eines Cocktails Spaß machen kann. So viel Komplexität habe ich heute hier nicht erwartet und bin wirklich positiv überrascht – da verstehe ich auch, warum man gleich mehrere Preise gewinnen konnte.
Geschmack (Pur)
8
Geruch
8.5
Abgang
7.5
Optik
8
Persönliche Bewertung: Kai R.
8.5
Leser Bewertung1 Bewertung
8.4
8.1
Punkte
Weitere Beiträge
Temnein – Tales: Of Humanity And Greed