Nervosa: Sängerin/Bassistin Fernanda Lira und Drummerin Luana Dametto verlassen die Band

Aufbruchsstimmung bei den brasilianischen Thrasherinnen

Zuerst gab Sängerin und Bassistin Fernanda Lira ihren Ausstieg aus der brasilianischen Thrash Metal Band Nervosa bekannt, nur kurze Zeit später zog Schlagzeugerin Luana Dametto nach.

Die Female Thrash Metal Band Nervosa aus Sao Paulo gründete sich 2010 aus den Gründungsmitgliedern Prika Amaral (Vocals, Guitar), Karem Ramos (Guitar) und Fernanda Terra (Drums). Das Anfangs Line-Up hatte jedoch nicht lange Bestand, bereits ein Jahr später verließ Ramos die Band wieder, da sie weit außerhalb wohnte und so nur selten an Bandproben teilnehmen konnte, und Fernanda Lira (Bass, Vocals) stieß zur hart rockenden Frauenband. Bereits 2012 erschien in dieser Besetzung das erste Demo Time Of Death, doch bereits kurz nach der Veröffentlichung verließ Drummerin Terra die Band und wurde zunächst durch Jully Lee und dann durch Pitchu Ferraz ersetzt. Dennoch konnte man mit Time Of Death auf sich aufmerksam machen, denn im Mai 2012 schlug Napalm Records zu und nahm das Damen-Trio unter Vertrag.

2014 erschien dann das Debütalbum Victim Of Yourself, welches von Heros Trench und Marcello Pompeu der brasilianischen Thrash Metal Band Korzus produziert wurde. Die Mädels spielten eine ganze Reihe von Konzerten in Brasilien im Vorprogramm von Exodus, Raven, Exumer und Artillery, bevor sie eine große Tour durch Südamerika führte. Im Sommer 2015 sorgte das Thrash Trio dann erstmals in Deutschland und Europa für Fuore und spielte u.a. auf dem Summer Breeze und den Metaldays.

Das zweite Album Agony erschien 2016, welches von Brendan Duffey in den USA produziert und später von Andy Classen in Deutschland gemischt und gemastert wurde. Zuvor spielte die Band die ersten Gigs in den USA, doch nach der Albumveröffentlichung drehte sich das Bandkarussell erneut. Schlagwerkerin Ferraz verließ die Band und wurde zeitweise bei den Sommerfestivals und der anschließenden Europatour mit Destruction, Flotsam And Jetsam und Enforcer durch die Kanadierin Samantha Landa vertreten. Erst im Frühjahr 2017 wurde dann mit Luana Dametto die neue Frau hinter der Schießbude vorgestellt.

Es ging Schlag auf Schlag, bereits 2018 erschien das dritte Album Downfall Of Mankind, welches von Martin Furia produziert wurde. Die neue Thrash Schlachtplatte wartete mit einigen Gastmusikern auf, darunter João Gordo von Ratos De Poräo, Rodrigo Oliveira von Korzus und und Michael Gilbert von Flotsam And Jetsam. Eigentlich gab es für die Band kein Aufhalten mehr und besonders in Europa konnten die Mädels immer mehr Fans um sich scharren. Da die Band alle zwei Jahre ein Album veröffentlichte, wäre es in 2020 wieder soweit gewesen, doch manchmal kommt es anders.

Stattdessen herrscht Aufbruchstimmung und die Band zerlegt sich gerade in ihre Bestandteile.

Hier das Statement von Fernanda Lira:

Tschüss, Nervosa!

Alles hat einen Anfang und ein Ende, das Leben besteht aus Anfängen und Finale, es ist der natürliche Zyklus der Dinge. Einige dieser Finale sind sehr herausfordernd und das ist sicher die schwierigste meines Lebens – die schwierigste Entscheidung meines Lebens.
Ich dachte, ich würde für immer in dieser Band bleiben, die meine Leidenschaft ist, aber ich habe beschlossen, dass heute meine Reise innerhalb der Nervosa endet.

Es ist okay und ich werde immer meine verewige Tattoo auf meiner Faust und in die Vergangenheit mit großem Stolz auf das schauen, was ich aufgebaut und Teil war, und vor allem sehr glücklich, jeden deiner Herzen mit meiner Kunst berührt zu haben.

Für immer werde ich dieses wunderbare anfängliche Gefühl tragen, den Willen, die Welt zu beherrschen, das Gefühl, die ersten Buchstaben zu schreiben, den ersten Clip und Aufnahmen der Band zu veröffentlichen, unsere ersten Shows zu machen, das Glück, zum ersten Mal auf eine Bühne zu klettern außerhalb des Landes, außerhalb meines Kontinents, jedes der fast 60 Länder kennenzulernen, die ich in dieser Zeit das Privileg hatte. Sogar von den Perrengues, die wir durchgemacht und gewonnen haben, werde ich mich immer daran erinnern und jeden liebevoll behalten, denn sie haben uns wachsen und so viel lernen lassen. Wie auch immer, ich könnte mich nicht mehr verwirklicht fühlen, fast ein Jahrzehnt an der Front beigetragen zu haben, damit ein Embryo eine der solidesten und bekanntesten Bands des nationalen Metalls wurde, es war eine harte und intensive Arbeit, aber jede Minute wert .
Deshalb danke Nervosa und vielen Dank an jeden von euch für die Unterstützung während der ganzen Zeit, ohne euch wäre nichts davon möglich gewesen. Danke, dass ihr geholfen habt, jeden der größten Träume der 14-jährigen Fefemetal Headbanger zu verwirklichen, der davon träumte, eine Metallband zu haben.

Wie auch immer, ich beende diesen Zyklus bewusst, dass ich das Beste getan habe, was ich tun konnte, mit viel Leidenschaft, Hingabe und Ehrlichkeit.

Um deutlich zu machen, dass die Entscheidung persönlich ist und nichts mit der Müdigkeit von Tours zu tun hat, Label, nichts! Meine Leidenschaft für Fans, Musik und Straße lebt noch intakt in mir und ich werde mit meinem neuen Projekt im Metall bleiben (das übrigens auch nichts mit dieser Entscheidung zu tun hat).
Da meine Wahl schmerzt und es immer noch sehr weh tun wird, werde ich mich hier für ein paar Tage zurückziehen. In der Zwischenzeit bitte ich nur darum, dass ihr in diesem zarten Moment für mich so nett seid. Am meisten, viel Liebe für alle und wieder, DANKE ???

Hier das Statement von Luana Dametto:

So, ich bin kein Teil von Nervosa mehr. Zunächst möchte ich sagen, dass ich extrem froh bin für alles, was ich mit dieser Band erleben durfte, für die tollen Orte, die ich auf Touren gesehen habe, für alles, was ich in den letzten Jahren gelernt habe, für die Chancen, die es mir gegeben hat , aber vor allem bin ich extrem dankbar für all eure Unterstützung seit ich dieser Band bin. Ich habe viele von euch auf der ganzen Welt persönlich kennenlernen dürfen, und es gibt nichts wertvolleres für mich als eure Unterstützung, ich kann nicht in Worte fassen wie froh ich bin.

Insgesamt wird es Zeit, dass ich weitermache. Ich glaube, dass wir für alles, womit wir (Menschen) arbeiten, unsere Herzen reinstecken und unser Bestes geben müssen, und wenn die Aufregung nicht mehr die gleiche ist, aus welchem Grund auch immer es auch immer sein mag, glaube ich nicht, dass es ehrlich wäre um es weiter zu tun, wäre es nicht ehrlich zu mir, und auch nicht mit dir, das ist meiner Flugbahn gefolgt. Es ist ja nicht so, als hätte ich mich gerade entschieden das ich nicht mehr dazu gehören möchte, natürlich habe ich persönliche Gründe und das ist eine harte Entscheidung, aber diese Gründe werden persönlich bleiben.

Ich weiß, viele von euch werden traurig sein, aber insgesamt und mit der Zeit hoffe ich, ihr versteht es. Ich möchte klarstellen, dass ich absolut nicht aufhören werde zu spielen oder sowas, ich spiele jetzt seit über 10 Jahren und es ist nicht in meinem Leben Pläne aufzuhören, aber ich werde weiterziehen, ein neues Projekt starten, wo ich kann mein Herz, meine Seele und meine Ideale reinstecken. Ich möchte auch klarstellen, dass meine neuen Projekte (die, die ich angefangen habe und die, die, die ich starten werde) bei dieser Entscheidung oder in der Art und Weise, wie ich mich dabei gefühlt habe, nicht beeinflusst Alles wird gut, jeder von uns wird einen anderen Weg folgen, der uns glücklicher machen kann. Ich wünsche Nervosa viel Glück und werde mich immer freuen über die guten Momente, die wir hatten, alles, was ich gelernt habe und wie viel es Teil meiner Geschichte war.
Das ist erstmal alles.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: