Rauschflut: neue Videosingle „Immer Eine Handbreit Wasser Unterm Kiel“ ab sofort online

Eine vergessene Songperle aus der "Schönheit Des Klischees"-Phase

Photo @ Rauschflut

Seit 2014 erobert die Band Rauschflut mit deutschsprachigem Rock Freunde und Fans handgemachter Rockmusik. Dafür sprechen vier veröffentlichte Produktionen und eine Vielzahl an Liveauftritten. Zu Rauschflut gehören die vier Musiker Marko Butt (Gesang und Gitarre), Rasco Rauschflut (Gitarre und Gesang), Michael Klöckner (Bass) und Andreas Mahler (Drums und Gesang).

Rauschflut stehen für amtlich norddeutschen Brett-Rock! Die Zutaten? Rockmusik abseits abgetretener Pfade, humorvoll-bissige Texte mit Tiefgang, leidenschaftliche Spielfreude und eine ausgeprägte Bühnenpräsenz. Diese Mischung kommt bei Liveauftritten überzeugend rüber und beim Publikum an. So wundert es nicht, dass sich Rauschflut bereits die Bühne mit Künstlern wie Max Giesinger, den Horny Boys, Glasperlenspiel und Pohlmann geteilt sowie die Hamburger Rocker Ohrenfeindt überzeugend supportet haben.

Anfang 2020 stand bei Rauschflut noch alles im Zeichen der aktuellen EP Schönheit Des Klischees, die in Zusammenarbeit mit Olman V. Wiebe (Jupiter Jones, Adel Tawil, Ohrenfeindt, Kreator u.a.) und seinen Hertzwerk nullzwei Studios in Hamburg entstand. Dann kam mit dem Coronavirus ungebetener Besuch aus China und stürzte die gesamte Event- und Veranstaltungsbranche in eine schwere Krise, die bis heute anhält. Viele Veranstalter, aber auch Künstler und Bands mussten sich während des letzten Jahres teils völlig neu erfinden und andere Wege gehen, denn mit den in der Corona-Krise einhergehenden Veranstaltungsverboten brachen auch Einnahmen und Gagen weg und gemeinschaftliches arbeiten war durch bestehende Kontaktverbote auch nur noch stark eingeschränkt möglich.

Wie sollte es also weitergehen im Hause Rauschflut, in Zeiten von Kontaktverboten, in denen zeitweise nicht einmal mehr gemeinsame Bandproben möglich waren? Eine Frage, die sich für die Herren aus Gnarrenburg im Landkreis Rotenburg nur bedingt gestellt hat, denn die Kreativität der vier Rocker war längst noch nicht ausgereizt und Stillstand war trotz Coronavirus keine Option. Ungebremst und produktiv ging es im eigenen Rauschflut Studio weiter und so entstanden auch in dieser schwierigen Zeit des Corona-Lockdowns neue Rauschflut-Perlen, die dann gegen Ende des letzten/Anfang dieses Jahres veröffentlicht wurden. So wurde im November 2020 die Lockdown-Single Früher War Mehr Lametta auf die Deutschrock-Gemeinde losgelassen und im Januar 2021 wurde mit der Single Aus Dem Weg, Ich Muss Tanzen! das neue Jahr eingeläutet.

Und auch wenn mittlerweile die dritte Coronawelle über uns hinwegschwappt und ein Ende der Krise längst noch nicht in Sicht ist, so läuft die Maschinerie der norddeutschen Brett-Rocker weiterhin ungebremst und die Musiker präsentieren sich äußerst produktiv. Man schreibt fleißig weiter neue Songs und macht so eben das Beste aus der für alle ungeliebten Situation.

So steht nun auch mit Immer Eine Handbreit Wasser Unterm Kiel die nächste Veröffentlichung an, jedoch handelt es sich dies Mal nicht um eine Nummer, die während des Lockdowns entstanden ist. Der Song stammt noch aus der Produktionsphase der Schönheit Des Klischees-EP, der unerklärlicherweise untergegangen und jetzt während der Studioarbeiten wieder an Land gespült wurde. „Eine absolute Songperle, die bei der EP-Veröffentlichung schlichtweg übersehen wurde“, so Bassist Michael Klöckner.

Ein Umstand, den man so nicht auf sich beruhen lassen wollte. Einmal an Land gespült, wurde das Strandgut nun etwas feingeschliffen und abgemischt und gleich noch mit einem kleinen Video versehen, welches wir euch hier nun präsentieren können.

https://www.youtube.com/watch?v=BIaS7BJZBBU

Zum textlichen Inhalt/Botschaft von Immer Eine Handbreit Wasser Unterm Kiel gibt es nicht viel hinzuzufügen, die Nummer erklärt sich quasi von selbst. Rauschflut sind norddeutsche Küstenkinder, fühlen sich mit Land, Region und dem Meer eng verbunden. Da lag es nahe, sich dem Thema mal vonseiten der Waterkant zu nähern. „Leinen los, ich leg ab ….“ Alles mal hinter sich lassen, offen sein für Neues, auch mal Veränderungen zulassen. „Dann sehe ich neues Land und es fühlt sich einfach nur gut an …“ Genauso steuern sich Rauschflut schon durch die gesamte Pandemie, denn ein Stillstand ist keine Option! Die positive Kernbotschaft war der Band gerade jetzt besonders wichtig.

Der Text stammt übrigens von Sänger- und Gitarrist Marko Butt, während die Songidee gemeinschaftlich ausgearbeitet wurde und dann in Eigenregie im eigenen Rauschflut Studio aufgenommen wurde.

Wie es nun weitergeht im Hause Rauschflut, da hüllt sich die Band aktuell noch in Schweigen, doch der nächste Song kommt bestimmt und der nächste Live-Gig sowieso irgendwann ….

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: