S.O.D.: veröffentlichen Quarantäne-Version von „March In The S.O.D.“

Legenden melden sich zurück

In Zeiten des Coronavirus, von Kontaktverboten, Quarantäne und Konzertabsagen, sitzen auch die Musiker und Bands zu Hause in den eigenen vier Wänden und wissen teilweise nicht so recht, was sie anstellen sollen, denn Touren und gemeinschaftliches Proben ist nicht möglich und auch Songwriting gestaltet sich etwas schwierig, wenn man sich nicht persönlich sehen darf. Dennoch wollen viele Musiker kreativ werden, müssen dabei jedoch komplett umdenken, denn Abstand heißt heutzutage das Schlüsselwort. So wird das Netz momentan von Livestreams aus dem Wohnzimmer oder dem Proberaum überflutet, sodass der geneigte Rock- und Metalhead oft die Qual der Wahl hat. Andere covern sich durch die Weltgeschichte, oder zaubern mal eben, teils obskure, Corona-Songs, oder Neuaufnahmen aus dem Ärmel und präsentieren diese via YouTube, Facebook und Instagram. Viele wurden mal eben zu Hause mit einfachen Mitteln aufgenommen, andere wären unter normalen Umständen nie entstanden. Wiederum andere arbeiten auch jetzt unter erschwerten Umständen an neuen Songs und veröffentlichen diese schon mal vorab. Aber wie auch immer, jeder einzelne Stream, jedes Cover-Video, jeder neue Song macht die Situation erträglicher und hilft uns, die langweilige Quarantänezeit zu überstehen.

Auch den Jungs der Kulttruppe S.O.D. (Stormtroopers Of Death) war im Hausarrest offenbar langweilig, denn mit Charlie Benante (Anthrax), Scott Ian (Anthrax) und Dan Lilker (Nuclear Assault, Ex-Anthrax) fanden sich 75 % der Originalbesetzung zusammen, um eine neue Quarantäne-Version des Speak English Or Die Klassikers March Of The S.O.D. einzuspielen. In Zeiten von Corona traf man sich natürlich nicht wirklich, sondern fand sich virtuell zusammen und jeder spielte für sich in seinem Wohnzimmer.

Die Stoormtroopers gründeten sich 1984 als reines Spaßprojekt und wurden von Sänger Billy Milano (M.O.D.) vervollständigt. Sie gehörten zu den ersten Bands, die Hardcore Punk mit Thrash Metal in Einklang brachten und den sogenannten Crossover Thrash mitbegründeten. Das jetzt neu eingespielte March Of The S.O.D. war jahrelang das Eröffnungs-Intro der MTV Sendung Headbangers Ball. Das Album Speak English Or Die wurde erst 2015 zum 30-jährigen Jubiläum wiederveröffentlicht, obwohl die Band seit 2002 zum wiederholten Mal Geschichte ist. Die Band lebt aber bis heute von dem Mythos, immer nur kurz, dann aber lautstark und gewaltig ins Rampenlicht zu treten.

Das Ergebnis der Quarantäne-Version von March In The S.O.D. könnt ihr hier hören/sehen:

Dazu die Botschaft von Sargent D, dem S.O.D. Bandmaskottchen: „Quaran-fuckin-tine or you’re on my list.
Charlie Benante: „You’re welcome, Sgt. D“.

Weitere Beiträge
Markthalle Hamburg: Indoor Summer Festival 2020 um ein Jahr verschoben