Stahlnacht II am 13.04.2017 im Pumpwerk in Wilhelmshaven

“Stahlnacht II am 13.04.2017 im Pumpwerk in Wilhelmshaven!“

Eventname: Stahlnacht II

Bands: Ost+Front, b.o.s.c.h. und Taina

Ort: Pumpwerk, Wilhelmshaven

Datum: 13.04.2017

Kosten: 16,40€ VVK, 18,00€ AK

Genre: Neue Deutsche Härte, Metal, Rock, Industrial

Besucher: ca. 500 Besucher

Veranstalter: Pumpwerk-Gastronomie GmbH

Link: http://www.pumpwerk.de/pw/DE/Programmueberblick/index/2017/04/13/Stahlnacht-II/201938

Mit der Stahlnacht wurde ein neues Indoor-Festival im Nordwesten der Republik etabliert. Die zweite Auflage findet am heutigen 13.04.2017, wie schon beim Debüt, im beliebten Pumpwerk statt, wo in den letzten Monaten Bands wie Doro, Gamma Ray, Stahlzeit usw. die Wände zum Beben brachten. Nach der begeisternden Premiere der letztjährigen Stahlnacht gibt es nun am Gründonnerstag den Nachschlag mit einem musikalischen Trio aus Ost+Front, b.o.s.c.h. und Taina. Für unter 20 Euro bleibt der Ticketpreis sehr erschwinglich, egal ob im Vorverkauf oder für spontane Besucher an der Abendkasse.

Den Anfang machen die erfolgreichen Newcomer Industrial Metaler Taina aus Rotenburg an der Wümme. Kurz nach Einlass gegen halb acht ist es schon soweit, noch nicht alle Besucher haben ihrer Platz im Pumpwerk eingenommen, da krachen bereits die Riffs aus den Boxen. Interessiert schauen die Jadestädter auf die Bühne und lassen die noch unbekannte Kunst wirken. In diesem Jahr sehr aktiv ist es nicht die erste Show und die gereifte Erfahrung ist spürbar. Anfang August dürfen sie neben diversen großen Acts das Wacken Open Air zerlegen. Gesanglich wie auch technisch ein sauberer Auftritt, der nicht überaus euphorisch gefeiert aber mit regem Interesse quotiert wird, was fürs Norddeutsche Publikum bereits als Lob verstanden werden darf. Schließlich fressen die Bauern bekanntlich nichts, was sie nicht schon kennen.

b.o.s.c.h. als Lokalmatadoren sollten allen Besuchern ein Begriff sein. Daher haben es die Musiker leicht, an das Publikum heranzukommen, was daran liegt, dass viele Freunde und Bekannte den Abend vorm langen Osterwochenende nutzten, um ihre Jungs nochmal Live mit einer guten Portion Alkohol zu erleben. Wie schon bei Taina sichtbar, dürften gut 3/4 der Tickets für den heutigen Abend verkauft worden sein. Das entspricht in Zahlen ca 500 Besuchern, für die erst zweite Auflage sicherlich ein Erfolg. Um nochmal auf b.o.s.c.h. zu kommen: sie nutzen den Abend als Warm-Up für die deutsche Auflage des Wacken Metal Battle. Gut gelaunte Gesichter auf und neben der Bühne verdeutlichen nach rund 1,5 Stunden die allgemeine Zufriedenheit. Damit hat b.o.s.c.h. die gleiche Spielzeit wie der Headliner Ost+Front, und auch Taina konnten mit einer Stunde noch richtig zeigen, was sie können. Dafür schon mal lobende Worte an den Veranstalter.

Last but not least die elektronisch versetzten Ost+Front, die Industrial, Gothic, Metal und Neue Deutsche Härte miteinander vermischen. Das aktuelle Album Ultra ist prägend für die laufende Tour. Unsere Redaktion hat in der Vergangenheit nicht nur warme Worte für die Berliner gefunden, die im Pumpwerk eine lupenreine Show abliefern. Klar haben sie eine harte Konkurrenz in ihrem Schaffen, doch ganz missen möchten man die exzentrischen Protagonisten um Frontmann Herrmann Ostfront nicht. Die Sternenkinder aus der Hauptstadt lassen beim Klassenkampf nichts anbrennen und können ihren Status als letzter Act behaupten. Das Bühnenbild bleibt gewohnt dynamisch, und das Charisma der sechs Musiker kommt an der Nordsee an.

Ein gelungener Abend für alle drei Gruppen sowie den Veranstalter, der sein Indoor-Festival weiter etablieren kann und über die Grenzen der Stadt bekannt macht. Eine Neuauflage ist zwingend erwünscht!

Weitere Beiträge
What About Bill? am 01.01.2021 in Ostfriesland