The Night Flight Orchestra: Classic Rock gegen Corona-Frust

Livestream-Aeromantic Experience-Show ..., bitte anschnallen!

Das Coronavirus hat die Welt auch nach Wochen noch im Griff und die Menschen sollen zu Hause bleiben, um das Virus einzudämmen. Das öffentliche Leben steht still: kein Sport, kein Kino, kein Leben außerhalb der eigenen vier Wände und…vor allem keine Konzerte und Festivals. Ein Ende ist derzeit immer noch nicht in Sicht. Zwar sollen nach und nach einige Einschränkungen gelockert werden – so dürfen kleine Geschäfte schon ab nächster Woche wieder öffnen, aber das öffentliche Leben bleibt zunächst stark eingeschränkt und Großveranstaltungen wurden bis zum 31. August untersagt. Das endgültige Ende für die Festivalsaison 2020. Auch wenn es eine harte Entscheidung ist, die eventuell viele Veranstalter die Existenz kostet, und den Fans viele langweilige Stunden zu Hause beschert, so ist es doch die einzig richtige, denn die Sicherheit und Gesundheit aller muss vorgehen.

Etliche Bands wirken der Langeweile in der konzertfreien Zeit jedoch schon eine ganze Weile entgegen, indem sie Geisterkonzerte/Onlinekonzerte im Netz streamen und so die Konzerte direkt in die Wohnzimmer der Fans verlagern. So kann der geneigte Rock- und Metalhead sich an die Empfehlungen der Regierung halten, braucht trotzdem nicht auf die tägliche Dosis Konzertfeeling zu verzichten und kann mit Flaschenbier und Chips von der Couch aus den rockigen Klängen lauschen. Das ist natürlich keine Entschädigung für die wegfallende Freiluftsaison, aber mehr ist in nächster Zeit wohl einfach nicht drin. In diesen sauren Apfel muss einfach jeder von uns beißen, ob er nun schmeckt, oder faul ist.

Neben vielen anderen Bands spielen auch die Helsingborger Classic Rocker The Night Flight Orchestra gestern Abend ihre Livestream-Aeromantic Experience-Show im The Tivoli in Helsingborg, Schweden und streamten diese direkt in eure heimischen vier Wände. Eigentlich sollte ich die Flug-Crew im März in der Konzertfabrik Z7 im schweizerischen Pratteln sehen, doch wieder einmal galt, manchmal kommt es eben anders. Wie viele andere auch, musste ich mich nun mit einem Livestream zufriedengeben, doch dafür konnte mir niemand meinen Platz in der ersten Reihe streitig machen. Passend zur Show gab es natürlich auch passendes Merch, also schaut mal im Online-Shop der Band vorbei. Alle, die es verpasst haben, können jetzt hier noch mal ein Auge/Ohr riskieren:

Weitere Beiträge
Hollywood Undead: kündigen neues Album „New Empire: Volume 2“ für den 04.12.20 an