The Rolling Stones: eröffnen am 09.09.2020 weltweit ersten Flagship-Store in London

Soho wird zum Mekka für alle Fans und Sammler

Die The Rolling Stones sind nicht nur eine der dienstältesten und erfolgreichsten Rockbands überhaupt, sondern definitiv auch eine Maschinerie zum Geld drucken, was sie ab dem 9. September erneut unter Beweis stellen werden. Mitten im Herzen der britischen Metropole London eröffnen die Stones ihren weltweit ersten Flagship-Store in Zusammenarbeit mit Bravado, dem Merchandise- und Markenmanagementunternehmen der Universal Music Group.

Die Eröffnung steht ganz offenbar unter dem Motto der Zahl Neun, was immer die Band auch mit dieser Zahl verbindet. Auffällig ist aber schon, das am 09.09. die Türen in der Carnaby Street Nummer 9 in Soho erstmals um 09:00 Uhr öffnen. Doch damit nicht genug, auch im Namen des Laden-Projekts steht die Neun, denn er heißt RS No.9 Carnaby. Somit ist das Logo des Rolling Stones-Ladens natürlich auch eine Neun im Rolling Stones Design der bekannten Zunge.

Der Store wird alle bekannten Markenzeichen der Band zu bieten haben und wartet zudem noch mit einem neuen und exklusiven Modelabel auf. Im Laden werden sich die Fans durch Unmengen von Merchandise-Artikel wühlen können, aber auch Musik in Form von Album- und Single-Veröffentlichungen sind logischerweise im Programm. So wird es unter anderem auch eine auf 500 Stück limitierte Neuauflage von Goats Head Soup in der bandeigenen Farbe Stones Red zu erwerben geben.

Zudem kündigte Bravado bereits jetzt exklusive Shop-Kooperationen an, z.B. mit der französischen Glas Luxusmarke Baccarat. Stühle und Schals soll es in Zukunft von The Soloistan geben und von der schwedischen Marke Stutterheim wird es passend zum Herbst Regenjacken mit Rolling Stones-Zunge geben. Der Band, bzw. Bravado, bieten sich hier unendliche Möglichkeiten und man kann sicher sein, dass der Markt in naher Zukunft mit Stones-Merch überschwemmt wird, sofern das nicht eh schon seit Jahren der Fall ist, denn Mick Jagger & Co dürften mit ihren Merch-Einnahmen wohl nur knapp hinter den ungekrönten Königen von Kiss liegen.

Der Shop im Herzen der britischen Metropole dürfte nicht zu verfehlen sein, denn bereits von Weitem prangt dem potenziellen Kunden das markante Stones Logo entgegen. Die Ladeneinrichtung, die von den Rolling Stones und Bravado als Kuratoren betreut wurde, präsentiert sich natürlich in Stones Red und Schwarz. Der Glasboden des Shops ist mit bekannten Lyrics der Band verziert und in den Schaufenstern ist eine obskure Installation zu sehen, die die Töne von Stones Songs als Klangwelle visualisiert. Alles in allem eine wunderbar stimmige Maschinerie zum Geld drucken, die viele Touristen anlocken wird und der sicherlich kaum ein Fan wird widerstehen können. London hat eine neue Attraktion, ein Reiseziel, an dem Touristen staunen können und an dem sich Fans verbinden und in die Welt der The Rolling Stones eintauchen können.

Die Alt-Rocker teilten dazu in einer Pressemitteilung mit: „Soho hat schon immer den Rock ’n’ Roll verkörpert, daher war die Carnaby Street der perfekte Ort für unseren eigenen Laden. Wir sind zuversichtlich, dass dieses aufregende Projekt, das unsere Freunde von Bravado ins Leben gerufen haben, ein unvergleichliches Erlebnis für jeden sein wird, der nach London kommt und es genießen möchte.“

RS No.9 Carnaby ist das Ergebnis jahrelanger Planung und jahrzehntelange Aufbauarbeit an einem der bekanntesten Markennamen der Welt. Im Rahmen ihrer No Filter Tour 2018 hatten die Stones vorübergehend einen Shop in Berlin, nun ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis Berlin erneut einen Rolling Stones-Shop bekommt, denn satt werden die Jungs wohl niemals, so, wie sie wohl auch noch drei Leben Zeit haben bis zur wohlverdienten Rockerrente.

Weitere Beiträge
Sanhedrin: unterschreiben bei Metal Blade Records