The Tex Avery Syndrome: kündigen Debütalbum an und veröffentlichen Titel, Tracklist und Artwork

Bevor der Festivalsommer 2019 so richtig an Fahrt aufnimmt, gibt es noch einmal gute Neuigkeiten aus dem Hause Noizgate Records: Das Albumdebüt der frisch zur Labelfamilie gestoßenen Core-Kombo The Tex Avery Syndrome ist fertig! Origin hat die Truppe um Frontfrau Laura Gierl ihr Werk betitelt, das ab 4. Oktober 2019 im Handel erhältlich sein soll. Und weil es bis dahin noch eine Weile dauert, schicken TTAS Euch solange erstmal mit einer neuen Juni-Single in den Sommer!

https://www.youtube.com/watch?v=6FohgFdUCVY

The Tex Avery Syndrome sind bei den abgedrehtesten Metalbands Deutschlands ganz vorne mit dabei: Das nach Cartoonist Tex Avery benannte Quintett braust im offenen Cabrio auf der Überholspur den Highway zwischen Modern Metal und Hardcore entlang und nimmt unterwegs auch mal klassische Rockeinflüsse mit. So viel Energie steckt an: Eine TTAS-Show knallt lauter als eine Ladung Comic-Dynamit, ist irrer als die Looney Tunes, mindestens so hyperaktiv und atemlos wie eine Roadrunner-Verfolgungsjagd und steckt voller Überraschungen! Kein Wunder, dass sich die Fans schon lange auf eine Full-Length der Fünf freuen.

Jetzt ist es endlich soweit: Nach dem erfolgreichen EP-Debüt Wolfcity (Finest Noise, 2015) legen The Tex Avery Syndrome mit Origin ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum vor. Gleich zwölf Portionen feinsten Gourmet-Earcandys servieren die Frankfurter auf ihrem ersten Langspieler. Mit besten Zutaten: Elektrisierende Riffs, punchige Basslines und rasende Beats, getoppt mit Frontfrau Lauras derben, tiefen Growls und aggressiven, bissigen Shouts. Genau richtig, um nach Herzenslust das Hirn durchzuschütteln, wild zu moshen, zu wüten und zu feiern!

Fehlt nur noch die Sahne auf dem Eisbecher? Dieser Hardcore-Cup hat sogar noch Streusel drauf: Denn mit Brock Lindow (36 Crazyfists) und Carl Schwartz (First Blood) sind gleich zwei echte Hardcore-Legenden mit Features auf Origin vertreten!

Und hier kommt die Kirsche: Pulling Teeth (Feat. Brock Lindow) bekommt ihr am 14. Juni schon mal als Single serviert, zu finden überall, wo es in diesem Internet digitale Musik gibt. Natürlich wird es auch ein neues Musikvideo dazu geben. Das stammt übrigen aus der Feder des Künstlers Daniel Hartlaub. Bon Appétit: So kann es wirklich Sommer werden!

Für Neugierige gewähren Band und Label übrigens schon mal einen Blick auf die Tracklist von Origin:
01 – Long Desert Run
02 – Circle Around The Sun
03  – Pundulum
04 – Life Is For The Living
05 – Disillusion
06 – Pulling Teeth (feat. Brock Lindow)
07 – Closure
08 – All Is Not Lost (feat. Carl Schwartz)
09 – Warflower
10 – Rage Gene
11 – Sangre De Mi Padre
12 – Betrayer

Mehr Informationen zu The Tex Avery Syndrome unter:
https://www.facebook.com/TheTexAverySyndrome/
https://www.noizgate.com/de/bands/the-tex-avery-syndrome/

Weitere Beiträge
Poldark: die Gesamtbox ist ab dem 27.11.2020 erhältlich