Time For Metal präsentiert: Die besten Alben aller Zeiten – Heute: Michael E.

Welche drei Alben würden unsere Redakteure auf eine einsame Insel mitnehmen?

In dieser Kolumne präsentieren wir euch die „besten Alben aller Zeiten“. Direkt aus den Plattenregalen unserer Redakteure und ungeachtet der Erfolge oder dem Einfluss auf die Musikszene. Persönlich geschrieben, für die schönste Nebensache der Welt.

Wie bist du zum Metal gekommen?

Ich bin durch einen Klassenkameraden damals zum Metal gekommen. Wie es so üblich war, hörte man normales Zeug. Irgendwann drückte mir ein Kumpel eine Kassette von seinem Bruder in die Hand. Auf dieser Zusammenstellung waren unter anderem Accept, Warlock, und Metallica. Und zack, da war es um mich geschehen. Ich glaube, da war ich 12 oder so. Und dann ging es schnell zum Thrash, Death und Grind – bis heute.

Die Top 3 All-Time-Favoriten
Platz 1

Band: Metallica

Album: Master Of Puppets

Release-Datum: 03.03.1986

Genre: Speed / Thrash Metal

Was verbindest du mit dem Album?

Metallica haben mich zum Metal gebracht. Dieses Album hatte ich immer auf dem Schulweg gehört, rauf und runter. Das Album war auf der A-Seite meiner täglich gehörten Kassette. Die Vorgängeralben kamen dann kurze Zeit später dazu.

Platz 2

Band: Kreator

Album: Pleasure To Kill

Release-Datum: 01.04.1986

Genre: Thrash Metal

Was verbindest du mit dem Album?

Kreator wird immer meine Lieblings-Thrash-Metalband bleiben. Diese Härte und Intensität liebe ich bis heute. Das Album war auf der B-Seite meiner täglich gehörten Kassette.

Platz 3

Band: Death

Album: Scream Bloody Gore

Release-Datum: 25.05.1987

Genre: Death Metal

Was verbindest du mit dem Album?

Als ich das Album zum ersten Mal gehört habe, war mir klar, dass Death Metal für immer meine Musikrichtung sein wird – und Chuck hat es möglich gemacht. Diese Härte, diese Stimme, diese Riffs und diese Geschwindigkeit. Großartig!

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: