Versengold: trotzen mit Online-Konzert dem Coronavirus

Nordlichter streamen am 23. Mai

Das Coronavirus hat die Welt auch nach Wochen noch im Griff und ein Ende ist längst noch nicht in Sicht. Zwar werden viele Maßnahmen, die zur Eindämmung des Virus eingeführt wurden, nun nach und nach wieder gelockert, doch von Normalität sind wir noch weit entfernt. Die meisten Geschäfte dürfen wieder öffnen, doch noch immer ist nicht klar, ob wir in diesem Sommer in den Urlaub fahren können, wann die Grenzen wieder geöffnet werden, wann wieder Konzerte, Festivals und andere Großveranstaltungen stattfinden können. Für Festivals und weitere Großveranstaltungen sieht es weiterhin düster aus, sie wurden bis zum 31. August untersagt und offenbar bleibt es auch dabei und kann eventuell sogar noch verlängert werden. Damit war das endgültige Ende für die Festivalsaison 2020 beschlossene Sache. Auch wenn es eine harte Entscheidung ist, die eventuell viele Veranstalter die Existenz kostet, und den Fans viele langweilige Stunden zu Hause beschert, so ist es doch die einzig richtige, denn die Sicherheit und Gesundheit aller muss vorgehen.

Etliche Bands wirken der Langeweile in der konzertfreien Zeit jedoch schon eine ganze Weile entgegen, indem sie Geisterkonzerte/Online-Konzerte im Netz streamen und so die Konzerte direkt in die Wohnzimmer der Fans verlagern. So kann der geneigte Rock- und Metalhead sich an die Empfehlungen der Regierung halten, braucht trotzdem nicht auf die tägliche Dosis Konzertfeeling zu verzichten und kann mit Flaschenbier und Chips von der Couch aus den rockigen Klängen lauschen. Das ist natürlich keine Entschädigung für die wegfallende Freiluftsaison, aber mehr ist in nächster Zeit wohl einfach nicht drin. In diesen sauren Apfel muss einfach jeder von uns beißen, ob er nun schmeckt, oder faul ist.

Viele Bands haben in den letzten Wochen vorgelegt und natürlich geht es weiter, solange, bis die Bands wieder auf die richtige Bühne können, um mit euch zu feiern. So wird es auch in den nächsten Wochen immer wieder Streamingkonzerte für euer heimisches Wohnzimmer geben. Für Freunde von Folk Rock und mittelalterlicher Klänge melden sich nun die Nordlichter von Versengold zu Wort und kündigen für den 23. Mai ihr erstes Online-Konzert an. Dabei soll es sich um eine vollwertige und abendfüllende Show mit allem drum und dran handeln, wie man es von den Bremer Musikanten gewöhnt ist. Los geht es um 20:15 Uhr via eventbride.de.

Hier geht es zu den Tickets: https://www.eventbrite.de/e/1-versengold-online-konzert-tickets-105602676448?fbclid=IwAR1vUKlxB5izwsNtJ-Z0zbt0NBP-FZlUM_swYl53XOVyZ_ErDZ3rJEQRsXk

INFOS ZUM 1. VERSENGOLD ONLINE LIVE KONZERT

Was bedeutet „Online-Konzert“? Was dich erwartet…

Online-Konzert heißt, dass alles, was ihr von einem „normalen“ Versengold Konzert gewohnt seid, so gut wie möglich online umgesetzt werden soll. Lichtshow, Bühne, entsprechende Räumlichkeiten, professionelle technische Umsetzung und natürlich ein live gespieltes, abendfüllendes Programm. Das alles wird von 4 Kameras gefilmt und auf eure Bildschirme gebracht. Auf diese Weise wollen wir dem „Live-Gefühl“, das ihr von unseren Konzerten kennt, so nah wie möglich kommen.

Wie genau läuft die Teilnahme ab?

Über den Link in eurer Bestätigungsmail kommt ihr direkt auf die Seite von eventbrite.de, auf der das Konzert gestreamt wird.
Ab 19:45 Uhr wird der Stream online gestellt – zunächst als Standbild mit einem Countdown. So könnt ihr vorab checken, ob bei euch zuhause alles funktioniert. Ihr habt dann eine halbe Stunde Zeit, um es euch gemütlich zu machen, eure Geräte anzuschließen und alles durchzuchecken. Um 20:15 Uhr wird die Band dann auf die Bühne gehen und das Konzert beginnen.

Welche Qualität hat die Übertragung?

Das Konzert wird von geschulten Technikern in HD gefilmt, in einer Live-Regie geschnitten und per Glasfaserkabel (Gigabit-Geschwindigkeit) gestreamt.
Das Audiosignal wird von einem professionellen Tontechniker am Mischpult gemixt und läuft bei der Live-Regie mit dem Bild zusammen.
Die Qualität der Übertragung hängt aber auch mit der Internetverbindung des Zuschauers zusammen. Wenn ihr über eine sehr langsame Internetverbindung verfügt, wird das Video heruntergerechnet, damit ihr trotzdem weiterhin flüssig sehen könnt.
Bei einer durchschnittlichen, stabilen Internetverbindung steht euch der Stream in HD-Qualität zur Verfügung.

Wo wird das Konzert zu sehen sein?

Das Konzert wird ausschließlich über die Plattform eventbrite.de bereitgestellt. Auf anderen Plattformen wird die Show nicht zu sehen sein. Den Zugang zur Plattform, sowie den Link zum Stream erhaltet ihr nach Abschluss des Kaufvorgangs. Außerdem könnt ihr bei eventbrite.de einfach im Suchfeld nach „Versengold“ suchen, um direkt zur Veranstaltung zu gelangen.

Wie lange geht das Konzert?

Wir spielen eine vollwertige, abendfüllende Show, so wie ihr es von uns gewohnt seid, wenn ihr auf ein reguläres Clubkonzert geht. Das Konzert wird also zwischen 90 und 120 Minuten lang sein.

Wo kann ich Tickets kaufen?

Karten für das Konzert gibt es hier: versengold-online-show.eventbrite.de oder über die Facebook-Veranstaltung. Es stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Für wen/wieviele gilt ein Ticket?

Generell gilt: 1 Ticket pro Empfangsgerät.
Wenn ihr also zu zweit in einem Haushalt lebt, und auf einem Laptop streamt, reicht ein Ticket aus! Wenn ihr euch das Konzert in einer größeren Gruppe anseht, liegt es in eurem Ermessen, ob ihr uns mit weiteren Ticketkäufen unterstützen möchtet.

Kann ich das Konzert auf meinem TV Gerät schauen?

Ein Abspielen des Streams ist nur auf eventbrite.de möglich. Ihr könnt das Konzert trotzdem auf euren TV-Geräten anschauen, dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:
Streamt das Konzert auf eurem Laptop/PC und verbindet das Gerät per Kabel mit dem Fernseher.
Streamt das Konzert auf eurem Tablet oder Smartphone und übertragt euren Bildschirm per App auf ein Smart-TV, sofern ihr über ein solches Gerät verfügt.
Je nach Hersteller bieten Smart-TV’s einen internen Browser, über den sich die Veranstaltungsseite von eventbrite.de direkt aufrufen lässt.
Über USB-Zusatzgeräte wie bspw. ein „Fire-TV-Stick“ lässt sich das Video ebenfalls auf dem TV-Gerät abrufen.

Wird es eine Aufzeichnung geben?

Nein, das Online-Konzert soll ein Live-Event sein, das in seinem Charakter einer regulären Live-Show so nah wie nur möglich kommt. Zum Erlebnis eines Konzertes gehört dazu, dass es endlich ist, und von vielen Menschen gleichzeitig gesehen/gehört wird, die untereinander mit der Band und den anderen Zuschauern interagieren. Das wäre bei einem aufgezeichneten Konzert nicht möglich.

Wird es Möglichkeiten geben, mit der Band zu interagieren?

Ja, dazu werden im Veranstaltungsraum Leinwände/Bildschirme aufgestellt, auf denen das Publikum zu sehen ist. Wer auf die Art teilnehmen möchte, sollte sich die App „Zoom“ auf einem weiteren Gerät mit Kamera installieren.
Während der Show stellen wir euch einen Link zur Verfügung, mit dem ihr euch in unsere Zoom-Konferenz einwählen könnt. So werdet ihr über eure Handys/Tablets für die Band sichtbar. Im Anschluss an das Konzert wird sich die Band außerdem Zeit nehmen, mit euch zu sprechen, und Fragen zu beantworten.

Was passiert, wenn der Stream abbricht?

Die Räumlichkeiten, die zur Durchführung genutzt werden, entsprechen höchsten professionellen Standards. Das betrifft sowohl die technische Ausstattung, als auch das örtliche Personal und natürlich die Internetanbindung. Die Vorbereitungen zum Konzert finden bereits am Vortag statt, an dem auch ausgiebige Tests des Equipments vorgenommen werden, um Fehler auszuschließen.
Sollten wider Erwarten dennoch technische Probleme auftreten, werden diese vor Ort von geschultem technischem Personal behoben und der Stream im Anschluss regulär fortgesetzt.

Wird das Konzert nach geltenden Regeln zum Schutz vor COVID-19 durchgeführt?

Für das Konzert gibt es eine Genehmigung des zuständigen Ordnungsamtes.
Die Räumlichkeiten bieten alle nötigen Voraussetzungen, um die geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften einzuhalten. Für die Künstler auf der Bühne gilt während der Durchführung des Konzertes der Vorrang der Berufsausübung – es darf also zugunsten einer funktionierenden Liveshow für die Dauer des Konzertes auf Masken und Mindestabstand verzichtet werden, sofern nicht anders möglich.
Ihr werdet Versengold also auf der Bühne sehen, wie ihr es gewohnt seid – dabei werden keine geltenden Verordnungen missachtet oder verletzt.

Warum ist das Onlinekonzert nicht kostenlos?

Die Band und alle beteiligten Techniker üben ihre Tätigkeit als Hauptberuf aus. Nur dadurch ist die Qualität der Show gewährleistet, deren Durchführung hohes zeitliches Engagement und technische und musikalische Expertise erfordert. Müssten die Beteiligten nebenher andere Tätigkeiten ausüben, um ihre Existenz zu sichern, wäre ein Online-Konzert in dieser Form nicht möglich. Dies betrifft zudem das gesamte Wirken der Band Versengold, deren Mitglieder auf den Verdienst durch die Musik angewiesen sind, um weiter für Euch in gewohntem Maße Musik zu schreiben, aufzuführen und aufzunehmen. Genau wie alle anderen Leistungen auch, hat Musik einen realen Wert, der sich an Aufwand, Qualität und Nachfrage bemisst.

Das erklärt auch warum die Band ihre Konzerte nicht über „Spendenbuttons“ finanziert: die Vergütung eines Berufes sollte nicht auf der Großzügigkeit einzelner Spender basieren, sondern auf der Selbstverständlichkeit, dass erbrachte Leistungen einen realen Gegenwert haben.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: