W.A.S.P.: Unterschreiben bei Napalm Records

Fast sechs Jahre sind nun vergangen, ohne dass ein neues Studioalbum der Metal Giganten W.A.S.P. auf die Welt losgelassen wurde.
Das wird sich nun ändern, denn die US-Heavy Metal Pioniere haben einen weltweiten Vertrag bei Napalm Records unterschrieben und das 15. Studioalbum „Golgotha“ wird noch im August dieses Jahres erscheinen!

Blackie Lawless, W.A.S.P. Fronter zum Signing mit Napalm Records:
„W.A.S.P. are excited to announce they have signed an exclusive recording contract with Napalm Records.  We chose Napalm for their personal belief and professional commitment to our career.  We’re looking forward to years of great success together starting with the release of our upcoming album ‚Golgotha’!”

Thomas Caser, Vice President Napalm Records:
„It is a true honor to announce this signing today, a dream has come true. With their impressive career and ability to create musical masterpieces W.A.S.P have always been one of the most influential Metal bands out there since the beginning of their career. We are thrilled about the upcoming album Golgotha which will be released this summer!”

W.A.S.P. haben bereits seit den glorreichen 80ern einen absoluten Fixplatz in der Metal Szene inne. Nach sechs Jahren sind sie nun endlich zurück und bereit, mit ihrem neuen epischen Machwerk Kritiker und Zuhörer gleichermaßen zu fesseln! Seit über 3 Jahrzehnten im Business und 17 Welttourneen sind W.A.S.P. zwar in Sachen Reife, Sound und Songwriting gewachsen, trotzdem sind sie sich stets über all die Jahre treu geblieben. „Golgotha“ wird den Weg nach „Dominator“ (2007) und „Babylon“ (2009) fortführen und erneut mit grandioser Produktion und fettem Sound zu überzeugen wissen.

W.A.S.P. Shows & Sommerfestivals:

10.07.2015 GER – Ballenstedt / Rockharz Festival
16.07.2015 GER – Balingen / Bang Your Head Festival
17.07.2015 FIN – Lokalahti / Karjurock Festival
18.07.2015 SWE – Upplands Väsby / Väsby Rock Festival
23.07.2015 SPA – Barcelona / Barcelona Rock Fest

Quelle: www.napalmrecords.com

Weitere Beiträge
Macbeth: Kündigen digitale Albumpräsentation an