Wacken 2016: Ein Viererpack modernes hinter Tür 22

Nachdem das Wacken an den letzten Tagen musikalisch eher im Old-School Bereich unterwegs waren, wird es heute noch einmal richtig modern – mit diesen Bands!

DevilDriver
Das W:O:A packt erneut die Abrissbirne aus! Die Death/Thrasher von DevilDriver kommen zum zweiten Mal zum W:O:A! Ein neues Album entsteht aktuell und dürfte dann pünktlich für die Show in Wacken fertig sein – freut euch also auf taufrisches Material der Amerikaner!

Deez Nuts
Hardcore made in Australia – zum ersten Mal werden die Australier Deez Nuts bei uns einfallen. Im Vergleich zu vielen anderen Bands aus dem Bereich liegt der Fokus hier mehr auf Rap als auf Metaleinflüssen, der Gesamtmix kann sich aber trotzdem definitiv hören lassen und rundet unser Programm im Core-Bereich wunderbar ab.

Watch Out Stampede
Feinster Post-Hardcore aus dem schönen Bremen! Watch Out Stampede sind seit 2011 aktiv und haben diesen September ihr zweites Album veröffentlicht. Der veranstalter freut sich auf die sympathischen Newcomer!

Nasty
Vorsicht Wild! Bei den Belgiern von Nasty geht es im Pit und auf der Bühne so richtig ab. Ihr gepflegter Beatdown brachte die vier Musiker schon bis nach Asien und Südamerika – und nun auch nach Wacken!

Quelle: www.wacken.com

Weitere Beiträge
Delta Metal Meeting – Mannheim 2020: wurde auf Grund der aktuellen Situation abgesagt