A Day To Remember: neues Album “You’re Welcome” erscheint am 05.03.2021

A Day To Remember melden sich mit der Ankündigung ihres neuen Albums You’re Welcome zurück. Das Werk erscheint am 5. März und ist das Debüt der Platin-dekorierten Band aus Ocala, Florida bei Fueled By Ramen.

Jeremy McKinnon, Sänger von A Day To Remember, kommentiert zu der kommenden Sammlung: „Endlich ist es so weit – fast! Wir wollen all unseren Fans rund um die Welt sagen: ‚Danke!’ Ihr habt geduldig gewartet und wir können es kaum erwarten, bis ihr es hört. Bei allem, was wir tun, achten wir sehr auf die Details – vom Abmischen bis hin zum Artwork –, denn all das erzählt eine Geschichte. Daher stellten wir sicher, dass jedes Element perfekt ist. Jede Zeile steht dort, weil sie dort stehen soll. Wir haben unsere Vorstellung von moderner Musik genommen und daraus einen Hybrid dessen gemacht, was wir waren, was wir sind und was wir sein wollen. Es erforderte viel Manövrierfähigkeit, um die perfekte Richtung einzuschlagen, doch wir haben das Gefühl, dass es uns gelungen ist. Nun stehen wir hier und sehr glücklich, euch You’re Welcome zu präsentieren.“

Anlässlich der Albumankündigung hat die Band die neue Single Brick Wall veröffentlicht, die ab sofort bei allen Streamingdiensten erhältlich ist und von einem Visualizer begleitet wird, der jetzt im offiziellen YouTube-Kanal von Fueled By Ramen angesehen werden kann:

You’re Welcome kann ab heute vorbestellt werden, über www.adtr.com auch mit exklusiven Merch-Paketen, die unter anderem unterschiedliche Vinyl-Versionen des kommenden Albums beinhalten. Neben Brick Wall erhalten Vorbesteller die zuvor veröffentlichten Singles Degenerates, Resentment und Mindreader als sofortigen Download.

Zum Großteil produziert von Colin „DOC” Brittain und Jeremy McKinnon von A Day To Remember, markieren die 14 Tracks von You’re Welcome für das hochgelobte Quintett einen weiteren großen Entwicklungsschritt. Zu den Highlights gehören Bloodsucker, das mit einer mitreißenden Intensität wütet, die Punk-Energie und der unvergessliche Refrain von F.Y.M., die stadiontauglichen Gesänge und dicken Gitarrenwände von Viva La Mexico und Everything We Need, das mit einer wehmütigen Melodie und akustischer Gewandtheit das Album abschließt und einmal mehr das facettenreiche Songwriting der Band verdeutlicht.

Zuletzt hatten A Day To Remember im April den Song Mindreader veröffentlicht, der bisher über 18 Millionen Streams gesammelt hat und von einem animierten Musikvideo begleitet wurde, das über 2 Millionen Views generierte. Davor waren die Standalone-Singles Degenerates und Resentment erschienen, die zusammen über 100 Millionen weltweite Streams sammelten. Billboard rühmte Degenerates als „einen hymnischen Hybrid aus Post-Hardcore und Pop“, Kerrang! urteilte: Resentment bietet einen Vorgeschmack auf die musikalische Richtung, in die sich die Band bewegt, und wird uns definitiv über die Zeit hinweghelfen, bis es weitere Neuigkeiten gibt.“

You’re Welcome Tracklist:
1. Brick Wall
2. Mindreader
3. Bloodsucker
4. Last Chance to Dance (Bad Friend)
5. F.Y.M.
6. High Diving
7. Resentment
8. Looks Like Hell
9. Viva La Mexico
10. Only Money
11. Degenerates
12. Permanent
13. Re-Entry
14. Everything We Need

Über A Day To Remember:
Seit ihrer Gründung 2003, haben sich A Day To Remember zu einer der weltweit mutmaßlich größten Underground-Bands entwickelt. Die Band aus Florida bekräftigte diesen Status mit bisher vier Gold-Singles, zwei Gold-Alben und einer Platin-Single allein in den USA. Außerdem eroberte jedes ihrer Alben Platz 1 in den amerikanischen Rock-, Indie und/oder Alternative-Charts. Das letzte Album Bad Vibrations (2016) erreichte unter anderem Platz 2 in den Billboard Top 200, Platz 7 in Deutschland und Platz 6 im UK.

Zahlen wie 850 Spotify-Streams, 500 Millionen YouTube-Views und Verkäufe von über 3 Millionen unterstreichen eindrucksvoll ihren Status als einer der führenden Rock-Acts des 21. Jahrhunderts. Auf ihren Touren haben A Day To Remember Arenen ausverkauft und sich weltweit eine millionenfache Hörerschaft aufgebaut. 2014 rief die Band zudem ihr eigenes Self Help Festival ins Leben, das sich seitdem stark entwickelt. Außerdem fragten so unterschiedliche Künstler wie Marshmello und Pierce The Veil die Band für Kollaborationen an. All das erklärt, wieso der Rolling Stone sie „An Artist You Need To Know” nannte.

A Day To Remember sind: Jeremy McKinnon (Gesang), Alex Shelnutt (Drums), Kevin Skaff (Gitarre, Gesang), Neil Westfall (Gitarre, Gesang) und Joshua Woodard (Bass)

A Day To Remember folgen:
Website
Facebook
Twitter
Instagram
YouTube
Spotify
Apple Music

Weitere Beiträge
Lordi: kündigen die Veröffentlichung von 7 zeitgleich erscheinenden neuen Studioalben an