Status Quo – Live 74‘ – 76‘ (Limited Edition 4-CD-Boxset)

“Sammler und Fans aufgepasst!“

Artist: Status Quo

Herkunft: Großbritannien

Album: Live ‘74 – ‘76 (Limited Edition 4-CD-Boxset)

Genre: Hard Rock

Release: 12.09.2014

Label: Mercury (Universal Music)

Link: www.statusquo.co.uk

Produktion: CD 1 und CD 2 wurden vom 27. – 29. Oktober 1976 im Apollo Theatre in Glasgow aufgenommen, CD 3 ist das Album Tokyo Quo, welches nur in Japan veröffentlicht wurde, CD 4 wurde 1974 in Sydney (Australien) live aufgenommen.

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Francis Rossi
Gesang und Gitarre – Rick Parfitt
Gesang und Bassgitarre – Alan Lancaster
Schlagzeug – John Coghian

Tracklisten:

Albumname: Quo Live! – Live At Glasgow Apollo, Glasgow / 1976 – CD 1

  1. Junior’s Wailing
  2. Backwater / Just Take Me
  3. Is There A Better Way
  4. In My Chair
  5. Little Lady / Most Of The Time
  6. Forty-Five Hundred Times

Albumname: Quo Live!Live At Glasgow Apollo, Glasgow / 1976 – CD 2

  1. Roll Over Lay Down
  2. Big Fat Mama
  3. Caroline
  4. Bye Bye Johnny
  5. Rain
  6. Don’t Waste My Time
  7. Roadhouse Blues

Albumname: Tokio Quo – Live At Sunplaza Hall, Japan / 1976

  1. Is There A Better Way
  2. Little Lady
  3. Most Of The Time
  4. Rain
  5. Caroline
  6. Roll Over Lay Down
  7. Big Fat Mama
  8. Don’t Waste My Time
  9. Bye Bye Johnny

Albumname: Australia 74 – Live At Hordern Pavilion, Sydney, Australia / 1974

  1. Junior’s Wailing
  2. Backwater
  3. Just Take Me
  4. Claudie
  5. Railroad
  6. Roll Over Lay Down
  7. Big Fat Mama
  8. Don’t Waste My Time
  9. Roadhouse Blues Pt. 1
  10. Roadhouse Blues Pt. 2
  11. Caroline
  12. Drum Solo
  13. Bye Bye Johnny

Status Quo - Live ‘74 – ‘76 (Limited Edition 4CD Boxset)

Habe ich da etwa ein Déjà vu? Nein, oder eher Jain. Das Cover, welches ich hier in einer echt total schönen Box vor mir sehe, ist mir so schon einmal unter die Finger gekommen und zwar im Plattenregal meines Vaters. Die (wahrscheinlich noch aus Schellack bestehende) LP erschien erstmals im März 1977 und beinhaltete damals zwölf Songs, was sich bis heute auch nicht verändert hat. Also was habe ich dann genau hier vor mir, wenn das Cover der bereits 37 Jahre alten LP vor mir liegt? – Die neue Sammler- und Raritäten-Box der Hard Rock-Legende Status Quo.

Jedoch hat man hier nicht nur die Remaster-Version des damals erschienenen Albums in die Live ‘74 – ‘76 (Limited Edition 4-CD-Boxset) gepackt, sondern dazu noch die nur in Japan veröffentlichte Live-CD Tokyo Quo (aufgenommen im Jahr 1976) und als vierte CD die 1974er Konzertaufnahmen aus Australien, die bisher noch nicht veröffentlicht wurden.

Dann machen wir mal ein kleines „Unboxing“. Wenn man die im DVD-Format gehaltene Papp-Box öffnet, fällt einem als erstes auf, dass hier mehr Papier als Polycarbonat (das Material aus dem CDs gepresst werden) enthalten ist – das ist schon mal lobenswert, so geht der Trend ja eigentlich immer weiter weg von einem ausführlichen Booklet. Doch wer glaubt, man hätte es mit einem Booklet alleine zu tun, der hat die Wette nicht mit Status Quo gemacht. Für die Box wurde neben einem Neudruck der originalen Konzertkarte aus dem Glasgower The Apollo (damals hat man sich Status Quo für umgerechnet 8,57 Deutsche Mark also ca. 4,38 € anschauen können), das damalige Tourbuch und ein Hardcover Booklet, welches mit allerhand Bildern von den Konzerten, Skizzen der Band und unveröffentlichten Infos gespickt wurde, gedruckt. Darunter verbergen sich die vier CDs, die sich in drei aufklappbaren Papphüllen einen gemütlichen Platz am Boden der Box gesucht haben. Alles fühlt sich sehr wertig an und macht sich auf jeden Fall für einen Sammler perfekt im CD-Regal.

Status Quo - Live ‘74 – ‘76 (Limited Edition 4CD Boxset)
Status Quo – Live ‘74 – ‘76 (Limited Edition 4CD Boxset)

So dann kommen wir mal zum „Eingemachten“ – der Musik. Musikalisch hat sich bei der Doppel-CD im direkten Vergleich zur 2005 erschienenen Remastered Version von Status Quo – Live! nicht viel getan, jedoch könnte es sein, dass an manchen Stellen der Bass ein wenig sanfter ist, jedoch wer eine Hi-Fi-Anlage hat, die einen eigenen Bass-Regler hat, der gleicht solche geringen Mankos mit links aus. Jedoch kann es auch Einbildung sein, denn beim zweiten Hören, empfand ich dieses „Manko“ gar nicht mehr so schlimm.

Es folgt die dritte CD und das zweite Live-Album, welches sich in dieser 4er Box versteckt – Tokyo Quo. Sicher könnte man jetzt bemängeln, dass man bei der gerade erschienenen Live-CD The Frantic Four`s Final Fling – Live At The Dublin 02 Arena zum Teil dieselben Songs in einer viel besseren Qualität bekommt, jedoch wird bei der Aufnahme aus der Hauptstadt Japans das Flair der besten Tage der Band auf jeden Fall besser rübergebracht und so hört man Caroline oder Don’t Waste My Time in einer sehr kraftvollen und energiegeladenen Aufnahme, der man das Alter nur selten anhört.

Genauso verläuft es auch bei der aus Australien stammenden Aufnahme. Wenn man die Zeit vor Augen/in den Ohren behält, ist es echt krass, welch eine gute Aufnahmequalität damals schon möglich war und das mit einem „mobilen“ Studio (der Rolling Stones).

Fazit: Für Fans und Sammler ein Muss. Sicher ist die Box mit knapp 50 € nicht so günstig wie die Remastered Version von 2005, jedoch erhält man allerhand Material, welches man vorher nie zu sehen bekommen hat. Sei es die schon fast lustige Gibson Werbung im Programmheft oder die Konzertkarte, die beim Hören an die damalige Zeit zurückerinnert und die beiden anderen Live-CDs, die selbst für einen Fan der ersten Stunde von Status Quo eine Rarität darstellen dürften. Also wer die Band mag, sollte sich vom nächsten Monatsgehalt einen Schein beiseite legen, denn die Abzocke, die ich zuerst vermutete ist alles andere als eingetreten! Absoluter Kauftipp!

Anspieltipps: Claudie (Australia), Most Of The Time (Tokyo Quo) und Caroline (Live!)
Kai R.
9.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
Pro
Riesiges Beiwerk
Drei Live-Alben in einer Box
Back To The Roots
Contra
Preis
9.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: