Beissert – Darkness:Devil:Death

“Musik zum Durchbeißen oder bissige Musik?“

Artist: Beissert

Herkunft: Deutschland

Album: Darkness:Devil:Death

Spiellänge: 45:14 Minuten

Genre: Heavy, Thrash, Doom, Groove Metal

Release: 12.03.2013

Label: Agonia Records

Link: https://www.facebook.com/beissert.dwtw

Bandmitglieder:

Gesang – Bssrt
Gitarre – Bldg
Gitarre – Wg
Bass – Sltr
Schlagzeug – Mhl

Tracklist:

  1. Thy Chthonic Cathedral
  2. DarknessDevilDeath
  3. Age Ov Darkness
  4. Zorn Der Geister
  5. My Path Shall Be Your Wrath
  6. Perm Trias
  7. I Am The Lore
  8. Do What Thou Wilt
  9. DXXXV
  10. De Profundis Clamavi
  11. Die Diamantenen Tore Der Hoelle (Polaris)

Beissert - DarknessDevilDeath

Beissert aus dem Osten Deutschlands machen es einen echt nicht einfach: Auf dem dritten Langspieler Darkness:Devil:Death der 2005 gegründeten Truppe werden so massiv verschiedene Genres gespielt, dass das Konsumieren der CD zwischen Hörspaß und Hörgrauß variiert.

Mal klingt Beissert wie eine richtig gute Thrash Metal-Band, in ihrem besten Momenten (vor allem bei dem Lied My Path Shall Be Your Wrath) serviert man dem Hörer Passagen, auf die Slipknot (!) neidisch wären und sehr groovig sind. Allerdings wird zwischen den Genres auch innerhalb eines Liedes hin– und hergesprungen, so dass dem Heavy oder Power Metal abgeneigte Hörer beim Einsatz des für die beiden Genres typisch hohen Gesanges ein kalter Schauer den Rücken runter läuft.

Erschwerend kommt hinzu, dass der hohe Gesang immer unheimlich bemüht wirkt, so als ob Sänger Bssrt immer am Rande seiner Fähigkeiten trällern würde. Da diese Form des Gesanges ungefähr in 50% der Spielzeit auftaucht, kann die CD streckenweise echt anstrengend sein.

Fazit: Darkness:Devil:Death ist wirklich nur für Metalfans, die mit JEDEM der genannten Genres mindestens Ansatzweise etwas anfangen können. Die positive Seite der Medaille ist natürlich der damit einhergehende Abwechslungsreichtum, da in fast jedem Lied immer recht unvorhersehbare, aber gute Brüche eingebaut sind. Für den experimentierfreudigen Metaller geeignet. Anspieltipps: My Path Shall Be Your Wrath
Gordon E.
6.5
6.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: