Biest – Stirb Oder Friss

Nur ein halbes Debüt der Hamburger

Artist: Biest

Herkunft: Hamburg, Deutschland

Album: Stirb Oder Friss

Spiellänge: 44:23 Minuten

Genre: Rock/Pop Deutsch

Release: 22.05.2020

Label: Metalville

Links: https://www.biest-band.de/
https://www.facebook.com/biestband/

Bandmitglieder:

Gesang – Jen Sanusi
Gitarre – Tim Schneider
Gitarre – Daniel Gerdes
Bass – Marc Andrejkovits
Schlagzeug – Simon Schröder

Tracklist:

  1. Ehrlich & Verlogen
  2. Kamikaze
  3. Abrakadabra
  4. Halte Es Aus
  5. Anders
  6. Nervengift
  7. Seelenräuber
  8. Stillstand
  9. Hier Bei Mir
  10. Stirb Oder Friss
  11. Wenn Alles Gesagt Ist
  12. Ich bleib

Biest? Wieder eine junge Band aus dem Norden, die ihr Debütalbum veröffentlichen.

Mit Stirb Oder Friss veröffentlichen die Hamburger am 22.05. eine CD, die viele schon früher erwartet haben.
Biest bestehen aus Sängerin Jen Sanusi, den Gitarristen Tim Schneider und Daniel Gerdes, Bassist Marc Andrejkovits und Drummer Simon Schröder. Bereits im ersten Jahr nach der Gründung 2016 veröffentlicht das Quintett die EP Alphatier. Fünf der sechs Songs daraus finden sich nun auch auf dem Full-Lenght-Debütalbum wieder. Auch das Video zu Seelenräuber stammt bereits aus 2016.
Das darauf folgende Jahr sollte den Durchbruch für die Band bringen. Nach der eigenen Release-Tour folgt der komplette Der Tag Mein Feind Toursupport für Serum 114. Insgesamt 36 Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz forderte 2017 die Band. Live wurde es dann in den folgenden Jahren deutlich ruhiger. Es wurden nur ausgewählte Gigs gespielt. Darunter Supportauftritte bei den Schwedinnen von Thundermother oder den Donuts.

2019 war es dann soweit. Mit dem renommierten Hamburger Produzenten Eike Freese wurden die zwölf Songs, darunter auch die fünf alten, komplett für das Album eingespielt. Als Record-Label konnte Metalville gewonnen werden. Die Promotion der Band übernahm die Flying Dolphin Entertainment Group.

Biest 2019 als Support für Thundermother im Wackinger

Stilistisch knüpfen die neuen Songs an die alten nahtlos an. Rock, Hard Rock und Metal, aber auch gefühlvolle Momente, ohne langweilig zu werden, sind vertreten. Sie selbst bezeichnen es als „Knallharter deutschsprachiger Hafenrock mit sexy Hamburger Attitüde“. Von Hafenrock ist das aber weit entfernt. Maritime Texte sind nämlich Fehlanzeige. Vielmehr geht es wie so oft um Beziehungen und Geschichten aus dem Leben, wie sie viele Menschen erzählen könnten. Der Opener der CD Ehrlich & Verlogen reißt mit. Am 24.04. erschien die Single Kamikaze zusammen mit dem Video. Kamikaze als zweiter Titel ist jedoch auch ein Titel der alten EP. Abrakadabra, Song Nummer drei ebenso. Ein toller Song, der richtig aufdreht. Es folgt Halte Es Aus, einer der neuen Songs. Textlich eine Kampfansage. Einer der schnellen Songs des Albums. Als Nächstes folgen die letzten drei „alten“ Songs am Stück. Anders, Nervengift und Seelenräuber sind die letzten „Altlasten“. Für mich geht die „neue“ CD nun eigentlich erst richtig los. Stillstand und Hier Bei Mir schlagen ruhigere Töne an. Stirb Oder Friss, der namengebende Song, ist dann wieder ein Kracher. Warum Kamikaze den Vorzug vor diesem Song als Single bekommen hat, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn Alles Gesagt Ist schlägt dann wieder moderate Töne an. Textlich ein abschließendes Statement. Mit Ich Bleib beginnt der letzte Song ebenso moderat, legt aber an Tempo stark zu. Textlich absolut stark. Patriotismus und falscher Stolz machen diesen Song zu dem, was man sich mehr von Biest gewünscht hat.

Schade, dass die Release-Party am 23.05. im Hamburger LOGO wegen des Lockdowns der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann. Es wäre bestimmt ein schöner Abend geworden.

Stirb Oder Friss erscheint als CD-Digipack und ist natürlich auch im Stream und Download erhältlich. Eine Ausgabe in Vinyl ist nicht geplant. Vorbestellen kann man das Album unter https://flying-dolphin-administration.lnk.to/biest.

Biest – Stirb Oder Friss
Fazit
Ohne es durch die norddeutsche Euphoriebrille zu sehen, hätte ich etwas mehr Innovatives erwartet. Handwerklich gibt es nichts auszusetzen, aber trotzdem schaffen sie es nicht, ihren live erworbenen Kredit zurückzuzahlen. Es ist nichts, was es nicht schon einmal gab.

Anspieltipps: Abrakadabra, Seelenräuber und Stirb Oder Friss
Norbert C.
7.5
Leser Bewertung1 Bewertung
6.5
7.5
Punkte