Black Sabbath – Technical Ecstasy

Das experimentelle Geschoss im Super Deluxe Boxset Gewand

Artist: Black Sabbath

Herkunft: Birmingham, England

Album: Technical Ecstasy

Genre: Heavy Metal, Doom Metal, Hard Rock

Release: 01.10.2021

Label: BMG Rights

Link: https://www.blacksabbath.com/welcome.html

Letze Bandmitglieder:

Gesang, Mundharmonika – Ozzy Osbourne
Gitarre – Tony Iommi
Bassgitarre, Synthesizer – Geezer Butler
Keyboard, Gitarre – Adam Wakeman
Schlagzeug – Tommy Clufetos

Tracklists:

Disc One: Original Album 1976 (2021 Remaster)

  1. Back Street Kids
  2. You Won’t Change Me
  3. It’s Alright
  4. Gypsy
  5. All Moving Parts (Stand Still)
  6. Rock ’n’ Roll Doctor
  7. She’s Gone
  8. Dirty Women

Disc Two: New Steven Wilson Mix

  1. Back Street Kids *
  2. You Won’t Change *
  3. It’s Alright – Mono Version
  4. Gypsy *
  5. All Moving Parts (Stand Still) *
  6. Rock ’n’ Roll Doctor *
  7. She’s Gone *
  8. Dirty Women *

Disc Three: Outtakes & Alternative Mixes

  1. Back Street Kids – Alternative Mix *
  2. You Won’t Change Me – Alternative Mix *
  3. Gypsy – Alternative Mix *
  4. All Moving Parts (Stand Still) – Alternative Mix *
  5. Rock ’n’ Roll Doctor – Alternative Mix *
  6. She’s Gone – Outtake Version *
  7. Dirty Women – Alternative Mix *
  8. She’s Gone – Instrumental Mix *

Disc Four: Live World Tour 1976-77

  1. Symptom Of The Universe *
  2. War Pigs *
  3. Gypsy *
  4. Black Sabbath *
  5. All Moving Parts (Stand Still) *
  6. Dirty Women *
  7. Drum Solo / Guitar Solo *
  8. Electric Funeral *
  9. Snowblind *
  10. Children Of The Grave *

Die ewige Magie um Black Sabbath spuckt dieser Tage die Technical Ecstasy Box aus. Erstmals wurde der Silberling 1976 veröffentlicht. Das siebte Studioalbum der Legende konnte vor allem in UK und den USA punkten. Am 01.10.2021 steht der alte Gassenhauer als 4-CD und 5-LP Version abermals in allen Plattenläden und wartet darauf, noch vor Weihnachten in eure Hände zu gelangen. Die Pioniere des Heavy Metal suchten Mitte der Siebziger neue Weg, indem sie sich z.B. selbst managten und verschiedene Sounds ausprobierten. Das Ergebnis wurde auf Technical Ecstasy eingefangen und in diesem Jahr mit weiterem Material angereichert.

BMG hat wie schon bei andere Black Sabbath Produktionen keine Kosten und Mühen gescheut, um eine spannende Box für alle jungen und alten Anhänger zusammenzustellen. Eine neue gemasterte Version des Originalalbums, ein brandneuer Mix von Steve Wilson und mehr als 90 Minuten bisher unveröffentlichte Outtakes, alternative Mixe und Livetracks. Das klingt nicht nur nach verdammt viel Stoff, sondern ist es auch. Technical Ecstasy blickt auf Höhepunkte wie Rock ’n‘ Roll Doctor, She’s Gone und Dirty Women. Die Stimmung in der Truppe war damals durchaus angespannt. Die Musiker wurden von der Macht angetrieben, ein detailliertes Monster zu erschaffen und verrannten sich dabei oft in kleinen Spielereien. Die erfolgreichen und dennoch anstrengenden letzten Monate vor der Produktion trieben einen langsam größer werdenden Keil zwischen die Musiker, der den Wegbegleitern immer deutlicher ins Auge sprang. Unveröffentlichte Outtakes und alternative Mixe wie z.B. You Won’t Change Me und Rock ’n’ Roll Doctor sowie Outtakes und die Instrumental-Versionen von She’s Gone bereichern hingegen im Jahr 2021 das Erscheinungsbild. Das Boxset verfügt über 10 unveröffentlichte Livetracks, aufgenommen während der vielsagenden und ereignisreichen 1976-77 Technical Ecstasy World Tour. Die Kompositionen stammen aus verschiedenen Zeiten der Bandgeschichte, frühe Tracks wie Black Sabbath und der Evergreen War Pigs neben neuem Stoff wie Gypsy und Dirty Women.

Black Sabbath – Technical Ecstasy
Fazit
Absolut hochwertig, was BMG weiter aus dem Black Sabbath Ärmel zaubert. Wie schon bei den anderen neu veröffentlichten Alben bekommt der Fan ordentlich was geboten. Die Boxsets bilden ein Muss für jeden Fan, der diese fein aufgereiht gerne als Eye-Catcher in seiner Sammlung platziert. Die britische Ikone verkörpert den ersten Heavy Metal Geist, der bereits in den 70ern in Tausende Köpfe flog und noch heute zum Headbangen anregt. Die Liveversionen gefallen mir persönlich besonders gut und auch die Outtakes haben einen bärenstarken Charakter. Wer die Box, egal in welcher Version, in die Hand bekommen sollte, darf diese nicht mehr loslassen und sollte sie neben Sabotage oder Vol. 4 stellen, die bereits im gleichen Stil das Licht der Welt erblickt hatten.

Anspieltipps: Rock 'n' Roll Doctor und Dirty Women
René W.
8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.5
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: