Buckcherry – Rock ´N´ Roll

“Für die ruhigen Momente!“

Artist: Buckcherry

Herkunft: Los Angeles, USA

Album: Rock ‚N‘ Roll

Spiellänge: 36:12 Minuten

Genre: Rock ´n´ Roll

Release: 21.08.2015

Label: F-Bomb Records

Link: https://www.facebook.com/buckcherry

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Josh Todd
Gitarre, Gesang – Keith Nelson
Gitarre, Gesang – Stevie D.
Schlagzeug – Xavier Muriel

Tracklist:
1. Bring It On Back
2. Tight Pants
3. Wish To Carry On
4. The Feeling Never Dies
5. Cradle
6. The Madness
7. Wood
8. Rain´s Falling
9. Sex Appeal
10. Get With It

buckcherry - rock n roll

Der Albumtitel Rock ´n´ Roll beim siebtem Buckcherry Werk, wenn man Best Of, EP und Live Platten nicht mitrechnet, ist Programm. Vollblut Rock ´n´ Roll, verfeinert durch klassische Rock-Riffs, lassen Platz für kleine Ausflüge die den Silberling breiter aufstellen sollen. Die zehn neuen Titel werden von den erfolgreichen Amerikanern in gut 36 Minuten zelebriert, mir persönlich fehlt es manchmal an Power da die vier Männer lieber auf ruhigere Strukturen bauen, als unnötig viel Staub aufzuwirbeln.

Bringt It On Back setzt auf die Gitarren von Josh, Keith und Stevie, die auch im weiteren Verlauf immer wieder aus den Stücken herausstechen. Gesanglich bleibt der Maingesang von Josh gewöhnungsbedürftig, gerne lässt er seine Stimme elektronisch unterstützten und klingt dadurch etwas unnatürlich. Tight Pants ist ein netter Hit, gleiches steht bei Wish To Carry On, Cradle oder Sex Appeal auf dem Aushängeschild die leider nicht zu 100% überzeugen können. Locker von vorne bis hinter zeigt Rock ´N´ Roll zwar, wie harmonisch eine solche Platte eingespielt werden kann, mir fehlen aber die berühmten Ecken und Kanten.

 

Fazit: Gutem Rock ´n´ Roll kann man auch als engstirniger Metalhead nichts absprechen. Nur rutschen Buckcherry in den permanenten Balladen-Modus und setzen während der ganzen Spielzeit auf einen "tust du mir nichts, tu ich dir nichts" Kuschelkurs. Das werden nicht alle dramatisch finden, dem Rest läuft die Platte wie ein Eis in der prallen Sonne wortwörtlich davon.

Anspieltipps: Cradle und Get With It
Rene W.
6.9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
6.9
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: