Burning Witches: Fronthexe Laura Guldemond haucht Abba-Silvester-Klassiker neues Leben ein

Mit "Happy New Year" metallisch ins neue Jahr

Im Sommer 2019 löste die Niederländerin Laura Guldemond (ex-Shadowrise) Sängerin Seraina Telli beim Schweizer Metal-Act Burning Witches ab, nachdem diese sich ihrer eigenen Band Dead Venus widmen wollte. Shadowrise wurden zu Grabe getragen und Guldemond spielte mit dem rein weiblichen Hexenzirkel das dritte Burning Witches Studioalbum Dance With The Devil ein, welches im März 2020 via Nuclear Blast veröffentlicht wurde.

Im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wurde es dann jedoch ruhig im gesamten Musikzirkus, einzig die Damen aus Brugg hatten noch ein fettes Ass im Ärmel. Dieses Ass hieß Destruction, mit denen die Witches im Herbst immer noch einige Konzerte spielen konnten. Zudem wurde das Akustikset eines Livestreams als Acoustic Sessions EP veröffentlicht und mit der Single The Circle Of Five wurde Larissa Ernst als neue Gitarristin vorgestellt, die Sonia Nusselder ersetzte, nachdem diese mit ehemaligen Nervosa Musikerinnen die Death Metal Band Crypta gründete. Wenn sicherlich auch alles hätte besser laufen können, so sind die Hexen bisher durchaus mit einem blauen Auge durch die Pandemie gekommen.

Nun haben sich passend zum Jahreswechsel zwar nicht die Burning Witches zurückgemeldet, wohl aber Oberhexe Laura Guldemond, die dem Abba-Silvester-Klassiker Happy New Year ein neues musikalisches Gewand verpasste und damit Hoffnung auf ein besseres neues Jahr 2021 machte. Musikalische Unterstützung bekam sie dabei u.a von niemand Geringerem als Destruction/Gomorra-Gitarrist Damir Eskic, der in einem Solo begeistern kann.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: