Crowbar am 16.08.2017 in Colmar (Frankreich)

“Crowbar zerstören Colmar“

Eventname: Crowbar et Deadman’s Shoes au Crowbar‘ Bek

Headliner: Crowbar

Vorband(s): Deadman’s Shoes

Ort: 19 Rue Des Jardins, 68000 Colmar (Frankreich)

Datum: 16.08.2017

Kosten: 15 €

Genre: Hardcore, Metal, Sludge Metal, Doom Metal, Doomcore

Veranstalter: Headbang (http://www.headbang.eu)

Das Le Grillen in Colmar liegt für mich so nahe, dass es zu einer meiner Stammlocations geworden ist. Nur 15 Kilometer nach der deutschen Grenze gelegen, wird hier regelmäßig sehr hochkarätige Musik geboten. Und Veranstaltungen von Headbang sind fast schon ein Familientreffen. So ist es kein Wunder, dass wir vor dem Konzert zum gemeinsamen Grillen eingeladen werden. Mit dem gesamten Personal und den Bands. Es ist sehr lecker 😉
Dass Crowbar hier spielen, ist kein Zufall. Hatte Headbang doch im Frühjahr sein zweijähriges Jubiläum gefeiert und das allererste Konzert 2015 mit … Crowbar veranstaltet.
Ausgerechnet heute aber spielt auch Megadeth im nahen Pratteln in der Schweiz, daher ist Headbang mit den verkauften Tickets gar nicht zufrieden. Aufgrund der Erwartungen wird die Veranstaltung in den „kleinen“ Saal des Le Grillen platziert.
Eine halbe Stunde nach der offiziellen Türöffnung beginnt der einheimische Supporter Deadman´s Shoes um 20:30 Uhr mit seinem selbst so bezeichneten „Négative hardcore“. Und hart wird es, denn nicht nur die Jungs auf der Bühne legen sich ordentlich ins Zeug, ihre Anhänger lassen sich nicht lange bitten und starten sofort ihr „Violent Dancing“. Allerdings sehr kontrolliert. Die unbeteiligten Zuschauer, die einen großen Bogen bilden, werden nur leicht touchiert. Mit der Kamera ist aber trotzdem Vorsicht geboten, das linke Auge bleibt diesmal auch offen, um die Umgebung zu überwachen. Aber was ist das? Nach genau 17 Minuten ist Schluss. Nicht aus technischen Gründen unterbrochen, nein – einfach fertig. So schnell, wie sie gekommen sind, sind die Jungs wieder weg.
Waren die hüpfenden Deadman´s Shoes alles Leichtgewichte, betreten nun „richtige“ Kerle die Bühne. Was mich verwundert: Obwohl die Band doch sehr bekannt ist, bauen hier alle selber auf und um. Nach gut einer halben Stunde geht es los. Das Album The Serpent Only Lies von 2016 steht auf dem Programm.
Die Sludge-Mitbegründer legen deutlich gemächlicher los als ihre Supporter, aber das muss auch so sein. Während der Harcore schnell verklungen ist und nur an der Oberfläche haften bleibt, geht es jetzt richtig tief zur Sache. Die Jungs machen Musik, wie sie aussehen: schwergewichtig. Apropos – Ex-Bassist Todd Strange alias Sexy T ist inzwischen auch wieder dabei. Bis auf Drummer Tommy Buckley haben die Jungs sicher jeder die 100er-Marke deutlich überschritten. Aber sie machen Spaß ohne Ende. Es passt alles zusammen. Schon lange hat mich ein Konzert nicht mehr so begeistert, so mitgerissen.
Nach einer guten Stunde ist leider schon alles vorbei. Das passt aber auch, weil es mitten unter der Woche ist. Und das „kleine“ Le Grillen hat sich dann doch noch ganz gut gefüllt. Sicher auch, weil es während des Konzerts mit dem Grillen weiterging, im Le Grillen.
 

 

Kommentare

Kommentare

342Followers
382Subscribers
Subscribe
20,314Posts