Artist: Weak Aside

Herkunft: Emden, Deutschland

Genre: Death Metal

Label: F.D.A. Rekotz

Link: http://www.weakaside.de/

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Thomas Zorn
Gitarre – Luke Kerk
Bassgitarre – Alex Pahl
Schlagzeug – Marc “Mücke Dieken

WEAK ASIDE - The Next Offensive

Time For Metal / Sefan S.:

Hallo Weak Aside!

mit großer Freude habe ich euer neues Album The Next Offensive rezensiert und war extrem begeistert! Somit würde ich euch gerne ein paar Fragen stellen. Gegründet habt ihr euch ja schon im Jahre 2006, damals aber unter den Namen Spearhead. Wann habt ihr euch umbenannt und wie kam es dazu?

Weak Aside / Tom Zorn:

Wer unser Demo von damals noch kennt, wird merken das der Name absolut passend war, weil wir seinerzeit zu 87% wie Bolt Thrower geklungen haben. Dieses hat sich dann mit der Zeit und natürlich auch wegen dem Wechsel einiger Musiker geändert. Leider bemerkte ich zusätzlich im Jahre 2007, dass der Name Spearhead schon von einigen anderen Bands benutzt wurde. Von daher lag es für mich nahe einen anderen Namen zu wählen. Jeder der schon einmal Musik gemacht hat, weiß wie schwer es ist einen passenden Namen für eine Combo zu finden, aber bisher bin ich noch recht zufrieden.

Time For Metal / Sefan S.:

Ihr seid 2007 direkt mit einer Demo-CD durchgestartet und 2010 kam dann euer Debüt Ghostleader heraus, welches für mich eine Wucht war. Was hatte sich zudem Zeitpunkt für euch durch das erste Langeisen verändert?

Weak Aside / Tom Zorn:

Mit einem offiziellen Release wirst du natürlich anders (mehr) wahrgenommen. Was auf der einen Seite positiv ist, aber auf der anderen dich wieder in diesen „businesskram“ reinzieht. Aber es ist schon wichtig gewesen, diesen Schritt mit Weak Aside zu wagen. Ich muss aber sagen, dass das Interesse erst nach dem Release von The Next Offensive extrem gewachsen ist.

Time For Metal / Sefan S.:

Es hat gut fünf Jahre gedauert bis ihr wortwörtlich in The Next Offensive gegangen seid. Was war der Grund für diese lange Pause?

Weak Aside / Tom Zorn:

Ja, die Zeit ist wirklich schnell vergangen und 5 Jahre sind schon eine relativ lange Zeit für den nächsten Realease. Aber wie es bei vielen anderen Bands auch der Fall gewesen ist, hatten wir einige Besetzungsprobleme. Ein halbes Jahr nach Release der Ghostleader haben sich 75% der Weak Aside-Mannschaft aus dem Staub gemacht. Für ein weiteres Jahr haben befreundete Musiker aus Emden ausgeholfen, um weiter live spielen zu können. Seit mittlerweile 3 Jahren sind Marc und Alex ein fester Bestandteil von Weak Aside. Ein weiterer Besetzungswechsel stand vor etwa 1,5 Jahren an der Leadgitarre an, wo uns seitdem Luke zur Seite steht. Wenn man jetzt die Bestzungswechsel, das Songs Anlernen und Livespielen abzieht, ist die neue Scheibe in einem Jahr entstanden, was eigentlich ein verhältnismäßig kurzer Zeitraum ist.

Time For Metal / Sefan S.:

Eine Neuerung auf dem Album ist, dass ihr wie gerade angesprochen Luke Kerk, der ja ebenfalls bei Dawn Of Disease aktiv die Lead Gitarre spielt, an Bord geholt habt. Wie seid ihr aufeinander aufmerksam geworden? Kann man Luke als vollwertiges Bandmitglied bezeichnen oder wird er euch nur vorübergehend unterstützen bis ihr Ersatz für den Posten an Gitarre gefunden habt?

Weak Aside / Tom Zorn:

Der Kontakt zu Luke ist durch unseren Basser Alex zustande gekommen, der im Sommer 2012 für einige Gigs bei Dawn Of Disease ausgeholfen hat. Wir haben erstmal alles ganz locker angehen lassen, Luke hat ein paar Gigs mit uns gespielt, das neue Album mit uns im Soundlodge aufgenommen und ist mittlerweile zum vollwertigen Bandmitglied geworden. Ich wünsche mir das dieses Line-up noch einige Jahre anhält, denn mit diesen Jungs musst du niemals gegen den Abstieg spielen! 😉

Time For Metal / Sefan S.:

Was war euer erster Gedanke als ihr euren neuen Silberling fertig gepresst in der Hand gehalten habt und angehört habt? Seid ihr mit der Qualität sowie der Umsetzug zu 100 % zufrieden gewesen oder gab es auch Kleinigkeiten, die ihr Nachhinein lieber anders umgesetzt hättet?

Weak Aside / Tom Zorn:

Natürlich gibt es bei jeder Platte, die man selbst aufgenommen hat, immer ein paar Kleinigkeiten die man hinterher besser oder anders machen könnte. Im Großen und Ganzen sind wir aber sehr zufrieden mit der Arbeit von Jörg und haben uns ziemlich gefreut The Next Offensive endlich fertig mit allem Drum und Dran in unseren Händen zu halten. Vor allem die Vinylversion ist der Hammer!

Time For Metal / Sefan S.:

Während der Aufnahme zum Album wird es sicher die ein oder andere Jam Session mit viel Bier und Schwein auf Toast gegeben haben oder habt ihr während der Zeit im Tonstudio doch lieber Wasser und ein wenig Tofu bevorzugt, auf gut Deutsch: Wie muss man sich die Zeit im Studio von Weak Aside vorstellen?

Weak Aside / Tom Zorn:

Die Zeit im Studio war extrem entspannt, da wir alle vorher schon im Soundlodge Studio Alben aufgenommen haben und dementsprechend mit den Abläufen und mit Jörg vertraut waren. Tagsüber haben wir selbstverständlich immer „hart gearbeitet“, abends wurden dann aber schon mal bei 2-3 Whiskey (oder auch einige mehr) und ein paar Bier, die Füße hochgelegt. Und Tofu kommt bei uns sowieso nicht in die Kauleiste, hehe!

Time For Metal / Sefan S.:

Euer Debüt Ghostleader kam noch unter Remission Records heraus. Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit unserem Partner F.D.A. Rekotz?

Weak Aside / Tom Zorn:

Mit dem Chris von Remission Records bin ich seit 15 Jahren in Verbindung. Er hat seinerzeit die Fearer-Alben von uns herausgebracht und hat uns auch bei Weak Aside unterstützt. Für ihn ist das Label im Gegensatz zu FDA kein Fulltimejob. Daher wollten wir einmal etwas Neues ausprobieren. Zudem wurden wir von Herrn F. Albrecht in einem Demoreview , welches er für unser 3-Track-Demo vor 2 Jahren geschrieben hatte, mit FDA in Verbindung gebracht. In dem stand, dass Weak Aside perfekt in das FDA Regal passen würde. So nahm alles seinen Lauf. Als klare Veränderung sehe ich schon jetzt den Fall, das ich seit 3 Wochen vor dem Rechner sitze und Interviews klar mache… 😉 Auch scheinen sich seit Release die Konzertanfragen zu häufen. Von daher denke ich, dass wir alles richtig gemacht haben.

Time For Metal / Sefan S.:

Jetzt, wo The Next Offenisve auf dem Markt ist, werdet ihr sicherlich noch einige Festival- und Konzertbühnen entern. Was ist bisher geplant und wo können euch unsere Leser live auf der Bühne erleben?

Weak Aside / Tom Zorn:

Bisher stehen für dieses Jahr der 25.04.2015 in Oldenburg im Cadillac, der 22.08.2015 auf dem Burning Alm Festival und im November ein Gig in Siegen an. Wir sind aber in Kontakt mit einigen Veranstaltern, so dass sich noch das ein oder andere Konzert dazugesellen wird. Ihr dürft also gespannt sein! Schau an, gerade eben haben wir eine Einladung für das diesjährige Protzen-Open-Air bekommen. Ketten das W.A.-Panzers gerade gut geschmiert! 😉

Time For Metal / Sefan S.:

Wenn ihr auf einem großen Festival spielen könnt, was wäre euer Traum, mit welchem eurer Vorbilder, also Bands oder Musiker, würdet ihr gern die Bühne teilen und welche Band würdet ihr gerne einmal kennenlernen?

Weak Aside / Tom Zorn:

Ein Traum wäre es natürlich einmal auf dem Wacken Open Air auf einer der Hauptbühnen zu stehen. Dieses war schon immer ein Magnet für die weltweite Metalgemeinde. Um deine Frage zu beantworten, welche Band ich einmal kennenlernen bzw. mit der ich die Bühne teilen wollen würde, kommt diese Frage einige Jahre zu spät. Auf aktuellen Konzerten gibt es immer Bands, welche einem sympathisch sind, und da ist es egal ob sie 2, 5 oder 20 Jahre dabei sind. Cool wäre es gewesen im Jahre 1985 mit Slayer oder Metallica zu spielen, 1988 mit Sodom, 1991 mit Incubus und und und… Aber ich will dich hier nicht langweilen 😉

Time For Metal / Sefan S.:

Ja, so sind wir schon am Ende des Interviews angekommen! Habt ihr noch etwas, was ihr unseren Lesern ausrichten möchtet? Das letzte Wort gehört nämlich ganz alleine euch. Ansonsten bedanke ich mich für eure Zeit und viel Glück bei eurer neuen Offensive und, dass diese bei vielen (so wie bei mir) wie eine Bombe einschlägt!

Weak Aside / Tom Zorn:

Vielen Dank auch von unserer Seite! Kauft unsere neue Platte, kommt zu unseren Konzerten und bangt euch ordentlich die Rübe von den Schultern! Für nähere Infos, immer mal auf unsere Facebookseite reinschauen!

Kommentare

Kommentare

203Followers
382Subscribers
Subscribe
16,364Posts