Der Junge Inspektor Morse (Staffel 8)

Das vermeidliche Finale lässt nichts anbrennen

Filmtitel: Der Junge Inspektor Morse (Staffel 8)

Sprachen: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch

Laufzeit: ca. 268 Minuten + 26 Minuten Bonusmaterial

Genre: Krimi, Polizei-Serie, Drama, Thriller

Release: 01.04.2022

Regie: Shaun Evans, Roger Allam, Anton Lesser

Drehbuch: Russell Lewis

Produktion: Edel Motion

Link: https://www.edel.com/entertainment/

FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

Schauspieler:  Shaun Evans, Roger Allam, Anton Lesser, James Braadshwa, Sean Rigby, Abigail Thaw, Caroline O’Neill, Sara Vickers

Edel Motion haben am 01.04.2022 die Staffel 8 von Der Junge Inspektor Morse veröffentlicht. Nach sieben erfolgreichen Auflagen ist beim englischen Krimi immer noch nicht Schluss und deshalb schreibt Russell Lewis weiter fleißig weiter am Drehbuch. Wie schon bei den ersten Staffeln, ist auch die heutige gespickt mit zahlreichen Reminiszenzen und Anspielungen auf populäre Figuren, Filme und Serien. Der britische Humor, gepaart mit dem nordeuropäischen Krimi-Feeling kommt auf fast 270 Minuten und geizt nicht an Bonusmaterial. Wieder mit dabei ist Shaun Evans, den man einfach nicht mehr missen möchte. Gemeinsam mit Roger Allam, Anton Lesser oder auch James Braadshwa zieht er die Zuschauer in den Bann. Jetzt aber springen wir mal fix zum Inhalt von Der Junge Inspektor Morse Staffel 8.

Die Story von Der Junge Inspektor Morse (Staffel 8):

Erschöpft und von den vielen anstrengenden Wochen, Monaten und Jahren gezeichnet, schlingert Endeavour Morse in die nächsten Fälle. In der Mordkommission Oxford gibt es auch Anfang 1971 noch viel zu tun. Stets mit einem Scotch an der Hand, liegt vor ihm eine ganze Reihe an Mordfällen, die ermittelt werden wollen. Durch eine Bombe wurde eine Sekretärin im Lonsdale College getötet. Zudem droht ein unbekannter Anrufer einen Footballstar zu ermorden. Langweile sieht anders aus, auch wenn Inspektor Morse ruhigere Stunden gebrauchen könnte. Das wiederum ist nur die Spitze des Eisberges, die der smarte Ordnungshüter in der achten Auflage zu bewerkstelligen hat. Ein toter Taxifahrer, Priester und Burschenschaftler stehen da ebenso im Drehbuch und setzen weitere Aufhänger. Die Distanz zu seiner Umwelt wird immer größer und schafft einen tiefen Spalt, den er nur schwer kitten kann, schließlich folgt eine Tragödie der Nächsten.

Der Junge Inspektor Morse (Staffel 8)
Fazit
Weiter auf der Höhe geht Der Junge Inspektor Morse nicht nur der Stoff nicht aus, sondern kann das Niveau weiter halten. Der Charakter Endeavour Morse bleibt das Ass im Ärmel der Serie, dem trotz seiner kauzigen Art und Weise von allen anderen Darstellern fleißig zugespielt wird. Das Finale endet somit nicht im Debakel und lässt weiter Luft für eine Fortsetzung, die aktuell wohl noch nicht in Arbeit ist. Wie dem auch sei, alle Protagonisten, die Regie und alle anderen Beteiligten schaffen mit viel Charme und der Liebe zum Detail eine typisch britische Krimiserie, die mit diesem Finale ohne Probleme leben kann. Ohne Enttäuschung und mit einem guten Bauchgefühl kann man Endeavour Morse kraftvoll zuprosten. 
René W.
8.6
Leser Bewertung1 Bewertung
9.4
8.6
Punkte