Die Purpurnen Flüsse Staffel 2

Die Serie zum gleichnamigen Blockbuster geht in die zweite Runde

Filmtitel: Die Purpurnen Flüsse Staffel 2

Sprachen: Deutsch, Franzöisch

Untertitel: Englisch

Laufzeit: ca. 397 Minuten

Genre: Krimi, Thriller

Release: 04.12.2020

Regie: Olivier Barma, David Morley, Manuel Boursinhac, Ivan Fegyvères

Link: www.edel.com

Produktion: Edel Germany GmbH

Schauspieler:

Olivier Marchal, Erika Sainte, Christiane Paul, Olivier Marchal, Erika Sainte

Edel Germany GmbH haben im Dezember ein paar neue Serien am Start. Eine davon ist mit Die Purpurnen Flüsse Staffel 2, der nächste Streich des gleichnamigen Blockbusters. Jean Reno als Pierre Niémans hat vor genau zwei Jahrzehnten mit dem ersten Teil viel Staub aufgewirbelt, nur vier Jahre später folgte der zweite Streich. Auf DVD und Blu-ray kann man jetzt weitere 400 Minuten auf den Pfaden der beiden preisgekrönten Kinokracher wandeln, die vor zwei Jahren ihr Debüt als Serie feierte. Die Regie arbeitet als Quartett mit Olivier Barma, David Morley, Manuel Boursinhac und Ivan Fegyvères.

Die Story von Die Purpurnen Flüsse Staffel 2:

Kommissar Niémans und seine Kollegin Camille Delauney vom Pariser „Zentralbüro für Gewaltverbrechen“ ermitteln in vier neuen, bizarren Fällen, die sie in unterschiedliche französische Provinzen führen. Dabei sind mysteriöse Begleitumstände an der Tagesordnung. Eine Mordserie, die stark an die erbarmungslosen Hexenjagden im Mittelalter erinnert, skrupellose Reliquien-Diebstähle und Märtyrer-Tode sowie grausame Morde, die afrikanischen Opferritualen nachempfunden sind, erfordern all ihr Können. Und in einem Fall muss Camille sogar um ihren Sohn bangen. Gelingt es ihr, sein Leben zu retten?

Die packende und atemberaubende Thriller-Serie, basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Jean-Christophe Grangé, bietet auch in Staffel 2 Nervenkitzel auf höchstem Niveau und führt das eigensinnige Ermittler-Duo in immer seltsamere und geheimnisvollere Welten. Dabei ergründen sie erneut die dunklen Seiten der menschlichen Seele und folgen einem Weg, der mit unerklärlichen Todesfällen gepflastert ist.

Die Purpurnen Flüsse Staffel 2
Fazit
Das Ermittlerduo aus der ersten Staffel ist geblieben und konnte noch einmal nachlegen. Im Ganzen wirkt die zweite Staffel noch ausgeklügelter und greift zudem noch weiter in die Thematik der beiden Filme. Abstriche muss man dennoch machen und die Trennung bleibt greifbar. Auf der einen Seite gefällt mir diese Differenz alleine aus dem Grund, weil Jean Reno nicht mit von der Partie ist, auf der anderen würde man sich eben genau diesen Charakterkopf wünschen, der mit seiner einmaligen Klasse den Zuschauer um den Finger wickelt. Die religiös motivierten Morde werden wunderbar verpackt. An Spannung fehlt es zu keiner Sekunde. In vier Episoden tauchen die Ermittler in gut strukturiere Fälle, die den Krimifan im Jahr 2020 gut in den Kram passen. Los machen muss man sich dabei immer wieder von den beiden Filmen, um nicht enttäuscht zu werden. Die Serie muss als einzelnes Konstrukt losgelöst vom alten Glanz betrachtet werden und kommt dann umso besser an. Stoff zum Diskutieren wird immer bleiben, die spannenden Bilder, eine gute Kameraführung und die Dramatik in den Episoden bleiben und machen es unterhaltsam. 
René W.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: